Nachhaltigkeit

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

Betrieben und Unternehmen können viel tun, dass ihre Mitarbeiter umweltfreundlich zur Arbeit kommen können, so der VCÖ. Wie dass das Radfahren zur Arbeit durch Bewusstseinskampagnen und Anreize gefördert werden kann.

Umwelt
Drei Klimaschutz-Tipps für den Alltag

In Österreich ist der Verkehr der größte Problembereich beim Klimaschutz. In keinem anderen Sektor sind die klimaschädlichen CO2-Emissionen seit dem Jahr 1990 so stark gestiegen wie im Verkehr. Dabei können gerade bei der Mobilität kleine Veränderungen im Alltagsleben helfen, unser Klima zu schonen. Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hat drei Klimaschutz-Tipps für den Alltag parat. SALZBURG. Der erste Ratschlag des VCÖ bezieht sich auf einen Sprit sparenden Fahrstil: Können Autofahrten nicht...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die geniale Rum-Fort-Suppe besteht nur aus besten Resten.
  4

Verwenden statt verschwenden
Die unfassbare Rum-Fort-Suppe

In den Namen der Rum-Fort-Suppe hat sich kein Schreibfehler eingeschlichen, denn im Gegensatz zur Rumford-Suppe dient sie vor allem der Verwertung von Lebensmittelabfällen. PONGAU. Beim Kochen mit Gemüse fallen immer wieder Schalen, Abschnitte oder weggeschnittene "nicht so schöne" Teile an. Da kommt schnell Einiges zusammen, dass wiederverwendet werden kann. Generell sollten Obst und Gemüse vor dem verarbeiten gewaschen werden, besonders wenn man beim Kauf auf zusätzliche Verpackungen wie...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Schalen von Orangen, Zitronen und Co müssen nicht im Müll landen.
 1   2

Verwenden statt verschwenden
Wundermittel Zitrusschalen für den Haushalt

Zitronen, Limetten und Orangen gehören schon seit längerem zu beliebten Früchten als Ergänzung zu unserem heimischen Obst. Doch im Gegensatz zu Äpfeln oder Birnen kann man sie nicht mit Butz und Stängel verputzen. PONGAU. Obwohl sie nicht bei uns heimisch sind, gehören Zitrusfrüchte zu den Lebensmitteln die nicht mehr aus unseren Küchen weg zu denken sind. Ihre Schale ist nicht nur Schutz sondern auch ein wertvolles Lebensmittel bzw. ein toller Haushaltshelfer. Will man die Schale essen...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Brot für Brösel oder Knödelbrot zu trockenen ist einfach und hilft auch zu sparen.
  4

Verwenden statt verschwenden
Altes Brot ist kein Entenfutter

Hart gewordenes Brot ist ein beliebtes Entenfutter, doch ist es für die Tiere nicht gesund. Wir haben einige Tipps was Sie stattdessen aus altem Brot machen können. PONGAU. Manchmal sind die Angebote bei Bäcker oder Supermarkt zu verführerisch und schon ist mehr Brot im Haus als nötig. Oft wird es kleingeschnitten zum Sonntagsspaziergang mitgenommen um den Enten einen Snack zu gönnen. Leider ist der gute Wille für die Vögel nicht so gut, denn Schwarzbrot ist zu salzig und Weißbrot quillt zu...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Kaffeesatz lässt sich zu einem frischen Peeling verarbeiten.

Verwenden statt verschwenden
"Müll" kann sinnvoll genutzt werden

Im Alltag fällt viel Müll an der einfach hingenommen wird bzw. werden unbewusst Ressourcen wie Wasser verschwendet. Das Vieles oft ein zweites Leben hat ist nicht immer bekannt. Deshalb stellen wir nun regelmäßig Ideen für sinnvolle Wiederverwendung von Müll vor. PONGAU. Den Beginn unserer Serie macht die Kaffeemaschine. In vielen Haushalten und Büros haben Vollautomaten schon Einzug gehalten. Besonders der Kaffeesatz dieser Maschinen ist zur Mehrfachverwendung wie geschaffen. Aber auch das...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Die Salzburgerin Tina Eckert (hier mit ihrem Mann in Nepal) gründete ihr eigenes soziales Reiseunternehmen, das mit sozialer Nachhaltigkeit punktet.
  4

Nachhaltigkeit im Urlaub
Mehrwert für Land und Leute: "grüner" reisen

Abseits von Massentourismus und All-inclusive werden die Angebote von "nachhaltigem" Reisen immer mehr. SALZBURG. Zugegeben, die aktuelle Corona-Situation lässt keine großen Reisen zu und für etliche ist das geplante Reisedomizil heuer nicht möglich. Dennoch ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich mit der Überlegung, wohin es als nächstes geht, auseinanderzusetzen, denn: Internationales Reisen kann durchaus nachhaltig sein. Müllberge abbauen Wer daheim bereits auf Plastik verzichtet, sollte...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Auftaktveranstaltung "Klimakoffer" im Zeughaus am Turm in Radstadt mit Hans Holzinger (Robert Jungk Bibliothek für Zukunftsfragen) , Monika Aistleitner (Vorstand Bibliothekarsverband Salzburg) , Floriane Wimmer (Leiterin ÖB Radstadt) , Anika Dafert (Fridays for Future) , LR Andrea Klambauer und Christian Koller (Vzbgm.)
  2

Unsere Erde
Klimakoffer gehen auf Tour

Ein Koffer auf Reisen ist in den Salzburger Bibliotheken nichts Neues. Neu ist dafür das Thema die Koffer sind mit über 40 Medien zum Thema Klima gefüllt.  RADSTADT. Anfang März wurde der erste Klimakoffer in der Stadtbibliothek Radstadt geöffnet. Er ist einer von fünf die in diesem Jahr in den öffentlichen Büchereien Salzburgs zu finden sein werden. In dem umweltfreundlichen Gepäckstück finden sich mehr als 40 Medien wie Kinderbücher, Sachbücher, Filme und Spiele zum Thema Klimaschutz und...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Das grüne Paradies mit bequemer Funktionalität ausstatten: die Outdoor-Küche.
  4

Bauen & Wohnen
2020 verlagert sich das Wohnen mehr nach draußen

Ob Wohnküche, multifunktionale Möbel, nachhaltige Produkte aus Österreich oder ein Revival des Art déco-Stils, wir haben bereits ausführlich über die Wohntrends im Jahr 2020 berichtet. Doch das waren noch nicht alle Themen, die heuer in den eigenen vier Wänden angesagt sind. Die Wohnungen werden immer mehr zu einer Ruheoase, Blau findet Einzug in die Wohnungen und Herrn und Frau Österreich zieht es vermehrt nach draußen. SALZBURG/WIEN. Bereits auf den vor kurzem statt gefundenen Messen...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die beiden Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber (li.) und Roland Wernik setzen auf Klimabewusstsein.

Immobilien
Salzburg Wohnbau reagiert auf Wandel in der Gesellschaft

Die Zukunft des Wohnens wird vielfältig und individuell. Demografische Entwicklung, Digitalisierung, Klimawandel, mehr Selbstbestimmung und Eigenverantwortung werden zu den wichtigen gesellschaftspolitischen Themen auch im Bereich Wohnen. Das spürt auch die Salzburg Wohnbau wie Geschäftsführer Christian Struber feststellt: „Derzeit vollzieht sich ein Wandel in der Gesellschaft, darauf müssen wir bei der Planung und Sanierung von Bauprojekten reagieren." 287 Wohnungen in Bau und weitere 270 im...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Die Kinder kommen zu Fuß zu Peter Rathgeb. 45 Minuten sind die kleinen durch den Wald marschiert.
  20

Klimawandel
klima kids weiterhin aktiv

Die Klima Kids des Kindergarten Goldegg waren bei dem Essigproduzenten Peter Rathgeb zu Besuch und erfuhren dort etwas über seine Arbeit. GOLDEGG. Das Projekt "Klima Kids" macht die jüngsten Pongauer mit dem Thema Klimawandel und Klimaanpassungsmaßnahmen vertraut. Dabei wird den jungen Gemeindemitgliedern aus sieben teilnehmenden Orten vermittelt, wie man im eigenen Umfeld und in der Familie klimaschonend agieren kann. Dass dieses Projekt des Vereins Leader Lebenswert Pongau auch nach einem...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Landesrat Stefan Schnöll (r.) und Markus Gansterer vom VCÖ bei der Preisverleihung des Mobilitätspreises.
  2

Mobilitätswende voranbringen
VCÖ-Mobilitätspreis krönt Stadt, Pinzgau und Pongau

Vier nachhaltige und sinnvolle Verkehrskonzepte wurden ausgezeichnet. SALZBURG (sm). "Hier zeichnen wir innovative Projekte aus", sagt Landesrat Stefan Schnöll bei der Preisverleihung zum VCÖ-Mobilitätspreis. Er appelliert, das Thema Verkehr nicht nur der Gemeinde "zuzuschieben", schließlich sei jeder dafür verantwortlich. "Im Laufe der Zeit hat sich das Bewusstsein für den Verkehr geschärft", so Schnöll und Markus Gansterer vom VCÖ ergänzt: "Wir müssen jeden Hebel bewegen, um das Ziel 2030...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Unternehmer und Autor Erwin Thoma, zeigt in seinem neuen Buch "Strategien der Natur" was wir vom Wald übernehmen könnten.
  2

Aus der Heimat
Geld ist nur ein Werkzeug

Der ehemalige Förster und jetzige Unternehmer und Autor Erwin Thoma aus Goldegg ging mit uns in den Wald und sprach über die "Strategien der Natur". GOLDEGG. Erwin Thomas Passion ist der Wald, der ausgebildete Förster und Unternehmer, schreibt in seinen Büchern von dem Wissen das uns der Wald vermitteln kann. Er hat den Bezirksblättern bei einem Spaziergang im Wald über seine Gedanken zu Wirtschaft, Natur und dem menschlichen Miteinander gesprochen. Traumberuf im Karwendel Thomas...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Bei manchen Experimenten zum Thema Wasser war die Hilfe der Lehrkräfte gefragt.
  3

Wasser
"Wasser, marsch!" in der Volksschule am Dom

Im vergangenen Schuljahr beschäftigten sich die Schüler der Volksschule am Dom in St. Johann intensiv mit dem Thema Wasser. ST. JOHANN. Die Volksschule am Dom hat sich im Schuljahr 2018/19 mit dem Thema Wasser auseinandergesetzt und ein tolles Projekt gestartet. So wurde einmal pro Woche – immer donnerstags – wurde in der Schule Wasser statt Saft oder Limo getrunken. Wasser und Wissen Im Laufe des Schuljahres fanden drei Aktionstage mit  verschiedenen Themen, wie "Wo kommt das Wasser...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Acht Toyota Mirai für das IOC. v.l.n.r.: Marie Sallois-Dembreville, Director for Sustainability des IOC, Matt Harrison, Executive Vice President, Sales bei Toyota Motor Europe, Timo Lumme, Managing Director der IOC Television and Marketing Services und Christian Künstler, Managing Director bei Toyota Schweiz

IOC fährt ab auf Toyota Mirai

Toyota hat kürzlich dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) acht Toyota Mirai Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge übergeben – ein wichtiger Bestandteil des nachhaltigen Mobilitätsplans des IOC. Toyota war schon 2015 erster Mobilitätspartner der Olympischen Bewegung und arbeitet nun weiterhin mit zuküntigen Organisatoren der Olympischen Spiele, einschließlich Tokio 2020, zusammen. Das Ziel ist nachhaltige Mobilität für die Spiele. Eigene WasserstofftankstelleUm das Tanken der Fahrzeuge...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Motor & Mobilität
Chris Perkles (li.) und Gerhard Schrempf sind zwei der Gründer von Erdbär.
  3

Nachhaltigkeit
Erdbär überzeugte mit Nachhaltigkeit

BERLIN (ama). Bereits zum dritten Mal war das Salzburger Unternehmen Erdbär im Rahmen der Berlin Fashion Week auf der Neonyt-Messe eines der Highlights, die Erfolgsgeschichte konnte weitergeschrieben werden. Heuer bestaunten die Gäste neben den Innovationen, wie einen Jeansstoff aus Holz, auch das neue, biologisch vollständig abbaubare Storekonzept des ERDBÄR Organic Warehouse. Rund 30 Neukunden aus der Modebranche konnte das Label für sich gewinnen, viele Anfragen, darunter auch aus Wien, gab...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Die TeilnehmerInnen aus dem Lungau trafen sich mit Referentin Manuela Achleitner um das Handwerk des Korbflechtens zu erlernen.
  3

Der selbstgeflochtene Korb – ein vielfältig einsetzbares Accessoire

„Altes Handwerk neu erleben“ - unter diesem Slogan startet das Bildungsprojekt in die bereits zweite Runde. Im Rahmen des Jahresschwerpunktthemas der Landjugend Salzburg „Vielfalt Regionalität – Salzburg & seine Qualität“ wird auch heuer wieder eine Workshopreihe veranstaltet, bei der ausgewählte ReferentInnen traditionelle Themen vermitteln. Bereits über 60 verschiedene Körbe wurden bei den Korbflechtkursen der Landjugend Bezirk Flachgau, Pinzgau, Pongau-Tennengau und Lungau geflochten....

  • Salzburg
  • Lungau
  • Landjugend Salzburg
  5

Autofahren um anderen zu helfen

750 junge Franzosen reisen zur Zeit mit ihren Peugeot 205 für den guten Zweck quer durch Europa und machten zum zweiten Mal halt in Werfenweng. Früher Abend im Salzburger Land. Ein Chorso aus 250 bunt bemalten Peugeot 205 schlängelt sich die Bundesstraße nach Werfenweng hinauf. Hupend und jubelnd kamen die zwischen 18 und 25-jährigen Franzosen an ihrem vierten Etappenziel an und bezogen den extra für sie errichteten Campingplatz. 20 Länder in 23 Tagen Die jungen Menschen haben einen...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Verena Herbst
Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf im eObus nach Grödig.

VCÖ-Mobilitätspreis nominiert Zwei Projekte aus der Stadt

eObus nach Grödig und Forschungsprojekt Gismo sind heiße Anwärter auf den Preis. SALZBURG (sm). Der VCÖ-Mobilitätspreis ist Österreichs größter Wettbewerb für nachhaltige Mobilität. Eine Fachjury bewertete die zwei Projekte aus der Stadt so gut, dass sie für das Online-Publikumsvoting nominiert sind. Mit der Abstimmung erhalten die Projekte Zusatzpunkte, die gemeinsam mit der Jury Bewertung entscheiden, wer beim VCÖ-Mobilitätspreis gewinnt. "Der Verkehr steht vor den größten Veränderungen seit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Verleihung Salzburger Umwelt-Verdienstzeichen,
Kategorie Energie: 
im Bild v. li: LR Josef Schwaiger, Labg. a.D. Heidemarie Rest-Hinterseer und LH-Stv. Astrid Rössler.
  3

Umwelt-Verdienstzeichen des Landes an verdiente Pongauer

PONGAU (ap). Unter den neuen Trägern des Umwelt-Verdienstzeichens des Landes befinden sich auch zwei Pongauer. In der Kategorie Energie wurde Heidemarie Rest-Hinterseer aus Dorfgastein für ihre Tätigkeit als Gründerin und Geschäftsführerin der Ökostrombörse Salzburg sowie ihren Einsatz für die Erhöhung der Energieeffizienz geehrt. In der Kategorie Naturschutz wurde Fritz Petutschnig aus Bad Hofgastein mit dem Verdienstzeichen gewürdigt. Er hat 1992 die Biotopschutzgruppe Gasteinertal gegründet...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Angelika Pehab

Kommentar

Eine besonders nachhaltige Veranstaltung Ein ganz besonders qualitätsvolles Fest ist das Forstauer Weinfest. Statt Grillhendl werden regionalen Schmankerl angeboten, die nicht etwa auf Pappe serviert werden, sondern auf Porzellan. Auch das Besteck ist nicht aus Plastik. Getrunken wird aus Mehrwegbechern. Schöner wären nur noch echte Weingläser, aber jeder versteht, dass das auf diesem großen Fest nicht möglich ist. Für all diese Mühen erhält der Veranstalter das Prädikat "Green-Event" für eine...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger

E-Mobil: Das nächste Auto wird ein Stromer

Wird die Ankaufsförderung der E-Mobilität zu Drehmoment verhelfen? Diese E-Autos sind am Start. Ö (smw). Knapp fünf Millionen Autos stehen in den Garagen der Österreicher. Die Neuzulassungen stiegen zuletzt um 6,8 Prozent auf fast 330.000. Am aktuellen Pkw-Bestand von 4,8 Millionen haben Elektroautos einen sehr geringen Anteil. Pkw: 0,2 Prozent elektrisch Die E-Neuzulassungen stiegen zwar rapide, aber auf sehr niedrigem Niveau. 2015 waren es 1.677 E-Autos, 2017 wurden 3.826 Elektro-Pkw neu...

  • Motor & Mobilität
Bei der Verleihung (v.l.): Michael Schober (Institut Österreichischer Wirtschaftsprüfer), Michael Fischer (GF, Gasteiner Mineralwasser), Christine Jasch (Leitung der ASRA) und Wolfram Tertschnig (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft).
  2

Nachhaltigkeit am Papier und in der Flasche

Gasteiner Mineralwasser wird für seinen Nachhaltigkeitsbericht mit dem ASRA-Award ausgezeichnet. Für seinen Nachhaltigkeitsbericht erhielt Gasteiner Mineralwasser – mit Abfüllstandort in Bad Gastein – den renommierten Austrian Sustainability Reporting-Award (ASRA). Dieser Preis wird jährlich als Auszeichnung der besten Nachhaltigkeitsberichte österreichischer Unternehmen vergeben und von der Kammer der Wirtschaftstreuhänder gemeinsam mit Kooperationspartnern wie Umweltbundesamt, der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Julia Hettegger
  2

Lesung und Buchpräsentation

Perspektiven eines neuen Wohlstands - Hans Holzinger präsentiert sein neues Buch Von nichts zuviel - für alle genug> Lebensqualität und faire Verteilung des Erwirtschafteten stehen im Mittelpunkt. "Genug für alle" bedeutet in einer endlichen Welt auch "Für niemanden zuviel". Der Autor referiert aus der Neuerscheinung, steht für Austausch bereit und ist ein echter Experte zu Nachhaltigkeit. Hans Holzinger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Johann Kehrer
Upcycling: Basis für den Jutedämmstoff sind ausgediente Kaffeebohnen- und Kakaotransportsäcke.
 2   3

Dämmen mit dem Kaffeebohnensack

Der Jutesack ist das Symbol der Ökos schlechthin. Nun finden alte, gebrauchte Jutesäcke eine neue Verwendung: als Öko-Dämmstoff. ÖSTERREICH. Die Produktpalette nachhaltiger Dämmstoffe ist gewachsen. Aus ausgedienten Kaffeebohnensäcken wird Jute-Dämmstoff, der in verschiedenen Bereichen wie in der Dach- und Außenfassadendämmung einsetzbar ist. "Jute-Dämmstoff hat hervorragende Dämmeigenschaften und ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar", sagt der Dämmstoffexperte Sören Eikemeier von der TU Wien...

  • Linda Osusky
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.