Natur

Beiträge zum Thema Natur

Auch die Volksschule aus dem Pinzgauer Uttendorf entdeckte die Natur für sich.
2

Aufblühn in Salzburg
Volksschulen lernen heimische Natur kennen

Im Zuge des Schulwettbewerbes "Aufblühn in Salzburg" gingen rund 1.600 Kinder im Land auf Entdeckungsreise durch die Natur und suchten nach heimischen Pflanzen. Die Volksschule Werfenweng und die Sonderschule Radstadt gingen als Sieger hervor und stockten ihre Klassenkassa auf. PONGAU. 75 Klassen aus ganz Salzburg nahmen am Schulwettbewerb "Aufblühn in Salzburg" teil und fanden, bestimmten, fotografierten und teilten die heimische Flora. Knapp 1.600 Schüler machten sich auf die Suche nach im...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
2

Ama Genussregion
"Geht nicht, gibt‘s bei uns ganz einfach nicht"

Der Großarler Landwirt und seine Loosbühelalm bestechen mit ihren selbst produzierten Produkten. GROSSARL. "Wir stellen sämtliche unserer Produkte selbst her", sagt Johannes Rohrmoser vom Klausbauer in Großarl stolz. Und in der Tat hat sich das Engagement der Großarler Landwirts-Familie ausgezahlt. Ihre Produkte, die von Käse, Butter, Milch, Speck, Würsten bis hin zum Schnaps reichen, sind heiß begehrt. "Unsere Loosbühelalm erfreut sich bei Wanderern und Radfahrern höchster Beliebtheit. Wir...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
2017 rückten in Großarl für Pistenarbeiten bereits einmal die Bagger an.
1 1 8

Mega-Investition
Seilbahnprojekt in Großarl soll Wintersaison sichern

Das Seilbahnprojekt, das das Großarltal mit Dorfgastein verbinden soll, hat schon einiges an Kritik eingesteckt. Nun geben die Geschäftsführer der Großarler Bergbahnen genauere Einblicke in das Projekt. Auch die Alpenverein-Sektionen beider Täler sprechen sich für das Projekt aus – mahnen aber zur Vorsicht. GROSSARL. Das "Tal der Almen" sollte schon bald um eine Skischaukel reicher werden. Die Skigebiete Großarltal und Dorfgastein sollten mit einer Skischaukel über das Kieserl...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Walter Mooslechner spricht im Video über sein Leben, seine Werke und sein jüngstes Buch "Spurensuche".
Video 3

Buchtipp
Autor Walter Mooslechner präsentiert sein "letztes" Werk

Im Buchtipp der Woche präsentiert Walter Mooslechner aus Großarl sein zwölftes Buch "Spurensuche: Kultur, Natur und Umwelt"  GROSSARL. Der Großarler Walter Mooslechner sagt, er hätte sich im Leben nicht vorstellen können einmal ein Buch zu schreiben. Nun publizierte der 1944 geborene Natur-Liebhaber sein zwölftes Werk. Unter dem Namen "Spurensuche: Kultur, Natur und Umwelt" widmet sich Mooslechner einer abwechslungsreichen Reise durch die Heimat und erzählt dabei von seiner Kindheit bis hin zu...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss

BUCH TIPP: Doris Weirather – "Verwurzelt in der Natur"
Entdeckungsreise im Jahreskreis

Es gibt zahlreiche Kräuter, Rezepte und Naturrituale, die uns durchs Jahr begleiten können. Richtig angewandt, geben sie uns Kraft und bewirken so eine eventuelle Heilung/Linderung. Doris Weirather aus dem Tannheimer Tal/Tirol orientiert sich in ihrem Buch "Verwurzelt in der Natur" an den Jahreszeiten – jede hat ihre eigenen Höhepunkte, und der Rhythmus der Natur kann somit positiv für die Regeneration des Körpers genutzt werden. Freya Verlag, 144 Seiten, 14,99 € ISBN: 978-3-99025-403-5

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Brauchen wir einen "Nature Guard" im Pongau?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Pongauer Nature Guard

Nachdem unsere direkten Nachbarn, nämlich die Stadtgemeinde Schladming in der Steiermark, durch die steirische Tourismusreform die Verantwortung für die örtliche Infrastruktur wie Wanderwege, Schwimmbäder und Minigolfplätzen abgeben musste haben sie sich etwas neues einfallen lassen.  PONGAU. Und genau um diese Neuerung geht es heute bei unserer Abstimmung. In Schladming gibt es nämlich einen neuen "Tourist Guide". Einen, von der Gemeinde gestellten Verantwortlichen, der ein Auge auf die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Sabine Bramberger
Dank vormontierter Stahlnetze kann die Anlage ohne Klettergurte und auch kostenlos benutzt werden.
11

Fokus Familie
Baumparcours in St. Johann führt in schwindelnde Höhen

Wer hoch hinaus will, kommt beim neuen Baumparcours in St. Johann auf seine Kosten: Mitten im Wald stehen seit 30. Juni vier Routen zum Klettern und Balancieren für Kinder und Erwachsene zur Verfügung.  ST. JOHANN. Familienfreundlichkeit wird in der Pongauer Bezirkshauptstadt groß geschrieben. St. Johann bietet nicht nur für seine Gäste, sondern auch für die Einheimischen ein hochwertiges Ausflugsangebot, das nun um eine Attraktion reicher geworden ist: Ein neuer Baumparcours am Hahnbaum...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Beeindruckende Schnitzereien zieren den Zirbenweg am Graukogel.
7

Salzburg erleben
Zirbenweg sorgt für Entschleunigung an der Baumgrenze

Ganz oben entspannen: Der Zirbenweg in Bad Gastein lässt Herzen nicht höher, sondern langsamer schlagen. BAD GASTEIN. Wer in Salzburgs schöner Berglandschaft etwas erleben möchte und gleichzeitig dem Alltag entfliehen und die Ruhe und Natur genießen will, wird in Bad Gastein fündig: Auf etwa 1.950 Metern Seehöhe befindet sich der 2002 geschaffene Zirbenweg am Graukogel. Dort erfährt man Wissenswertes über die Überlebensstrategie der Bäume und genießt gleichzeitig das Panorama und die Natur....

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Anzeige
Ausgewiesene Wege und Steige von Wanderrouten wurden, um die Wildtiere nicht unnötig zu beunruhigen, angelegt.

Salzburger Jägerschaft
Miteinander für unsere Natur

Der Berg ruft, die Wandersaison beginnt und einem sommerlichen Almausflug steht nichts im Wege. SALZBURG. Die Wander- und Trekkingsaison startet bei sommerlichen Temperaturen. Bei jedem Höhenmeter lässt man den Alltag Stück für Stück hinter sich und taucht in die wunderschöne Natur- und Bergwelt ein. Nie war die Sehnsucht nach Bewegung und einem Naturerlebnis größer als jetzt. Die Wiederentdeckung der Natur erlebt gerade ein Revival. Ob zu Fuß oder auf dem Bike: bei einem Ausflug in die Natur...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Sandra Altendorfer
Yoga im Frühling vor den beeindruckenden Kulissen des Gasteinertals.
Aktion 3

Was is heut für a Tag?
Das Gasteinertal ist zum Yoga-Hotspot geworden

Der 21. Juni wird weltweit dem Yoga gewidmet, dabei sollen sowohl die physische als auch die mentale Stärkung durch diese philosophische Lehre Anerkennung finden. Im Gasteinertal gibt es seit 2014 regelmäßig Veranstaltungen rund um den Sport und die Philosophie Yoga. GASTEINERTAL. Die Initiative zum Weltyogatag ging von der indischen Regierung aus, die 2014 einen Antrag bei den Vereinten Nationen dazu stellte, der von 177 der 193 Mitgliedsstaaten angenommen wurde. 2015 war es dann erstmals so...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

Schödersee - Bergsee - Nationalpark Hohen Tauern
Schödersee - Naturjuwel in den Hohen Tauern

Derzeit zeigt sich der Schödersee (periodisch) "randvoll". Im Sommer trocknet er gänzlich aus. Wer ihn so zu sehen bekommen will wie hier am Bild von gester 8:30, sollte ihn die nächsten Tage ansteuern. Die Gehzeit ab dem Parkplatz Talschluss beträgt ca. 2 Stunden. Der Weg weiter zur Arlscharte steht derzeit bis zu ca. 70 cm unter Wasser, ein Ausweichen ist nur mühevoll durch die Latschenfelder möglich. Das wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis dieser wieder frei ist.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Thomas Wirnsperger

Schödersee - Bergsee - Nationalpark Hohen Tauern
Schödersee - Naturjuwel in den Hohen Tauern

Derzeit zeigt sich der Schödersee (periodisch) "randvoll". Im Sommer trocknet er gänzlich aus. Wer ihn so zu sehen bekommen will wie hier am Bild von gester 8:30, sollte ihn die nächsten Tage ansteuern. Die Gehzeit ab dem Parkplatz Talschluss beträgt ca. 2 Stunden. Der Weg weiter zur Arlscharte steht derzeit bis zu ca. 70 cm unter Wasser, ein Ausweichen ist nur mühevoll durch die Latschenfelder möglich. Das wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis dieser wieder frei ist.

  • Salzburg
  • Pongau
  • Thomas Wirnsperger
Anzeige
Blumenwiesen sind Nahrungsquelle und Lebensraum.

Natur im Garten
Mehr Artenvielfalt im eigenen Garten

Der Maschinenring Salzburg mit seinen fünf Standorten ist seit Jahresbeginn als „Natur im Garten“-Partnerbetrieb zertifiziert. Mit dem Projekt „Bienenwies’n“hat der Maschinenring selbst bereits seit zwei Jahren ein Vorzeigeprojekt etabliert. SALZBURG. Dabei geht es um eine naturnahe, ökologische Gartenpflege und um das Bekenntnis, auf Chemie im Garten zu verzichten. „Wir sind Partnerbetrieb von ,Natur im Garten’, weil sich unser Angebot im Bereich der Gartengestaltung und Grünraumpflege...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Carmen Bacher
Peter Kaufmann ist Leiter der Herpetologischen Arbeitsgemeinschaft und zeigt im Rahmen des Bezirksblätter online TV, auf was man beim Fotografieren für eine Arten-Bilderkennungs-App achten sollte.
Video 3

Bilderkennungs-App
Auf Entdeckungstour in der Salzburger Natur

Mit "Observation.org" lassen sich in ganz Salzburg unterschiedliche Arten (Tiere, Pflanzen und Pilze) erfassen – von der Zwerglibelle bis zur Mauereidechse. Peter Kaufmann vom Haus der Natur zeigt, worauf man bei den Fotos für die Bilderkennungsapp "ObsIdentify" achten muss.  SALZBURG. Was blüht denn dort und welches Tier kriecht denn hier durch das Unterholz? Solche Fragen beantwortet die Plattform "Observation.org", eine der weltweit größten Naturbeobachtungsplattformen, bei der man in der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

BUCH TIPP: Veronika Schubert – "Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge"
Das kleine Buch: Mein Garten für Bienen & Schmetterlinge

Blumenwiesen und Kräutergärten sind neben ihren optischen Vorzügen auch Paradiese für diverse Insekten und dienen als ökologisch wertvolle Lebensräume. Die Autorin Veronika Schubert gibt im kleinen Büchlein viele Tipps zur Gartengestaltung – vor allem, damit der Garten auch von zahlreichen Schmetterlingen und Bienen besucht wird! Servus Verlag, 64 Seiten, 7 € ISBN 978-3-7104-0271-5

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

BUCH TIPP: Michael Schmolz – "Die siehst du! Die Vögel um dich herum - der KOSMOS-Naturführer"
64 Vogelarten erkennen lernen

Wer oft durch den Wald spaziert, hat sich wahrscheinlich des Öfteren gefragt, welche Vogelart er wohl gerade vor sich hat. Dieser neuartige Naturführer ist ein großartiges Bestimmungsbuch: Die Vogelarten werden von häufig hin zu selten gereiht. Mehr als 200 Fotos und spannende Zusatzinformationen bieten spannende Daten. Inklusive KOSMOS-PLUS-APP mit Vogelstimmen. Franckh-Kosmos Verlag, 144 Seiten, 15,50 € ISBN 978-3-440-16989-6

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Eine Wildbiene ließ sich auf dem Veilchen nieder. Das Foto machte unsere Regionautin Getrude Müller.

Blühreiche Wiesen
Weil jede Blume für den Erhalt der Insekten zählt

Die ersten Frühflieger sind bereits unterwegs. Doch nicht jedes Insekt findet noch genügend Nahrung.  SALZBURG. Anders als die Honigbiene leben Wildbienen in viel kleineren Staaten oder alleine. Durch die Klimaveränderung und die Revolution der Landwirtschaft wichen Pflanzen und damit auch bestimmte Insekten. "Die Knautien-Sandbiene braucht Witwenblumen, eine Pflanze die es früher überall gab – nur heute nicht mehr. Die Knautien-Sandbiene gehört zu den Verlierern. Die Holzbiene gehört zu den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Hans Naglmayr zeigte Bezirksblätter-Redakteur Alexander Holzmann das pure Naturerlebnis im Angertal in Gastein.
1 Video 13

(Geheim-)Tipps & Sehenswürdigkeiten
Mit Hans Naglmayr unterwegs im Angertal

VIDEO :::: Für unsere neue Folge von Bezirksblätter Online TV Salzburg (OTVS) haben wir den ehemaligen Nationalpark-Ranger Hans Naglmayr begleitet. Er führte uns bei einer Schneeschuhwanderung zu seinem persönlichen Lieblingsplatzerl ins Angertal in Gastein. BAD HOFGASTEIN. Für den (Geheim-)Tipp der Woche nahm uns Hans Naglmayr mit zu einem Winterspaziergang vom Skizentrum Angertal entlang des Baches hinein zu einem alten Goldwaschplatz. Der Gasteiner Naturfreund ist ganzjährig in dieser Gegend...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Die positive Wirkung der Krimmler Wasserfälle wurde erforscht und hier gemalt von Arnulf Hartl, Leiter der Ökomedizin (PMU).
1 Aktion 4

Berge lassen uns länger leben
Natur bringt Chancen für Gesundheitssystem

Immunologe Arnulf Hartl: "Die Natur und wir sind nicht trennbar". Er zeigt wie sehr sich die Umwelt auf unsere Gesundheit auswirkt und wieviel hier noch möglich ist. GROSSGMAIN. Dass Zeit und Bewegung in der Natur den Menschen gut tun, klingt logisch. Der in Großgmain lebende Arnulf Hartl, Leiter des Instituts für Ökomedizin an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) in Salzburg, kann dies mit seinen zahlreichen Studien beweisen. Gemeinsam mit anderen Institutionen im Alpenraum und...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Landesrat Josef Schwaiger und Bürgermeister Thomas Oberreiter mit Christa Kramer, die die Gemeinde für den Wasserpreis nominierte.
1 7

Neptun Wasserpreis
Ein Meeresgott für Flachaus Wasserwelten

Eine vergessene Nominierung führt zur Teilnahme Flachaus an Österreichs renommiertesten Preis im Bereich Wasser. Jetzt gilt es bis zum 24. Februar fleißig für die Gemeinde abzustimmen. FLACHAU. Der Neptun-Wasserpreis zeichnet seit 1999 Personen, Institutionen und Gemeinden für einen vorbildlichen Umgang mit dem Thema Wasser aus. Die Träger des Preises – das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach und der...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber
Daniela Gutschi und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
1 6

Nachfolge
Daniela Gutschi wird Landesrätin für Bildung und Natur

Nach dem Rücktritt von Landesrätin Maria Hutter folgt Klubchefin Daniela Gutschi (53) ihr in die Landesregierung. SALZBURG. "In der aktuellen Situation ist kein Platz für Experimente mit politischen Quereinsteigern", sagt heute Landeshauptmann Wilfried Haslauer bei der Bekanntgabe der Nachfolge von Landesrätin Maria Hutter. "Wir brauchen Empathie und Verbindlichkeit, das haben wir mit Daniela Gutschi. Sie ist bereit für ihren Standpunkt einzutreten."  Keine Änderung bei den übrigen Ressorts...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Julia Hettegger
Margit Haslinger, sportpsychologische Trainerin und Fitnesscoach sowie Gründerin von Piyoma aus Mondsee, rät Menschen, die ein aktiveres Leben starten wollen, mit spazieren gehen zu beginnen.
3

Bewegung
Das Argument "keine Zeit zu haben" gilt nicht

Wir schreiben das Jahr 2021 und mit dem Jahreswechsel nehmen sich viele wieder einige Jahresvorsätze vor – neben dem angedachten Stopp mit dem Rauchen, Alkohol oder fettigem Essen ist auch mehr Bewegung und Sport sehr oft ein Neujahrsvorsatz. Entscheidend für Margit Haslinger, sportpsychologische Trainerin und Fitnesscoach sowie Gründerin von Piyoma aus Mondsee, sind kleine Schritte und nicht gleich alle "Rekorde" brechen zu wollen. SALZBURG/MONDSEE. "Wichtig ist es, dass man nicht gleich alles...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.