Alles zum Thema Natur

Beiträge zum Thema Natur

Lokales
4 Bilder

Natur
Die Kraft des WASSERS

Berge - dienen als eine Art Zwischenstation die Wasser nach Regenfällen aufnehmen speichern und wieder ablassen Eine Quelle - ist ein Ort an dem dauerhaft oder zeitweise Grundwasser auf natürliche Weise an der Geländeoberfläche austritt

  • 24.10.18
Lokales

Tipp von Natur im Garten
Pflanzzeit für die Königin der Blumen

TULLN / NÖ (pa). Zwischen Mitte Oktober und Mitte November ist je nach Region die beste Pflanzzeit für wurzelnackte Rosen. Vor der Pflanzung werden die Rosen für einige Stunden vollständig in einen Kübel mit Wasser gestellt. Direkt vor der Pflanzung kürzt man die Wurzeln um ein Drittel, oberirdische Teile auf etwa 20cm ein. Anschließend wird der Wurzelstock in einem Wasser-Erde-Gemisch eingeschlämmt. An einem sonnigen, luftigen Standort mit tiefgründigem, humosem Boden wird ein mindesten...

  • 24.10.18
Politik
Horner Bezirksvorstand des SWV NÖ Dr. Robert Porod, LAbg. Mag. Karin Scheele, Sybille Steidl - Plattform "lebendiger Kamp"
8 Bilder

LAbg. Karin Scheele informiert sich Vorort über die neuen Rosenburger-Kraftwerkspläne und deren Auswirkungen

Der Einladung des Horner SWV Bezirksvorsitzenden Robert Porod folgend besuchte SPÖ LAbg. Karin Scheele das Kamptal persönlich. Fr. Steidl Sibylle - federführend in der Plattform „lebendiger Kamp“ konnte dabei heute bei der Begehung des Kampkraftwerkumfeldes viele sachdienliche Informationen näher bringen. Die EVN plant eine um ca. 1,6 m höhere Staumauer, zudem Vergrößerung des Wasserstauraumes, Ausbaggerung des Kamps unterhalb des alten Kraftwerkes in einer Tiefe von ca. 1,5 m im Kampverlauf...

  • 23.10.18
Freizeit

Blasorchester St. Valentin bringt „Naturphänomene" auf die Bühne

ST. VALENTIN. Am Samstag, 10. November lädt das Blasorchester St. Valentin Steyr Traktoren zum traditionellen Herbstkonzert in die Sporthalle der IMS Langenhart ein. Bei der Erstellung des Konzertprogrammes ging Kapellmeister Jun Ono auf die Suche nach Stücken, die mit „Naturphänomenen“ zu tun haben und ist fündig geworden. Die Musikerinnen und Musiker werden den Zuhörern nun vermitteln, wie Komponisten a la John Philip Sousa, Johann Strauß, oder Modeste Moussorgsky u.a. es verstanden haben,...

  • 23.10.18
Lokales

Herbstimpression
Aigen-Schlägl

Die Sonnenstrahlen finden ihren Weg durch die graue Wolkendecke und den Nebel...…….dazu passend die alte Volksweisheit: Immer wenn du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her :-)

  • 22.10.18
Lokales
10 Bilder

der Davidgraben /Tauglboden
der Davidgraben /Tauglboden

Der Davidgraben, eins der schönes Fotomotive im Tennengau. Es ist zwar nicht leicht da hinein zu kommen, da der Zugang mit einem Hangrutsch verlegt wurde, aber mit etwas körperlichem Einsatz geht's dann schon. Aber wenn man dann in der Wathose bis zu den Hüften im Wasser steht und solche Aufnahmen machen kann, entschädigt es den ganzen Aufwand.

  • 20.10.18
  • 2
Freizeit

BUCH TIPP: Michael Sternath (Hsg.) – "Jagdprüfungsbehelf"
Klassiker für neue und erfahrene Jäger

Geballtes Wissen für Jungjäger, für Prüfung und für die Praxis, stecken in der 19. aktualisierten Auflage dieses Klassikers, der sich der boden- und anständigen Jagd verpflichtet hat, wie Herausgeber Michael Sternath betont. Die Themen reichen von Wildkunde/-ökologie über Jagdwaffen, -hund und -brauch bis zu Wildbret-Hygiene, Krankheiten sowie Wald-/Forstwirtschaft, Tier-/Naturschutz und Erste Hilfe. Österr. Jagd- u. Fischerei-Verlag, 640 Seiten, 75 € ISBN: 978-3-85208-163-2

  • 19.10.18
Leute
5 Bilder

Wie in alten Zeiten....
Die Kinder der VS Kohfidisch stellten Nudeln und Suppengewürz selbst her - WIE IN ALTEN ZEITEN.....

Anfang Oktober trafen sich die Schüler/innen der VS Kohfidisch, die LehrerInnen sowie einige Mütter mit der Seminarbäuerin Carina Laschober-Luif in der Schulküche. Ein spannender Vormittag erwartete abwechselnd alle Kinder der VS, denn an diesem Tag wollten wir uns auf die Spuren unserer Vorfahren begeben und selbst Suppennudeln und ein eigenes Suppengewürz herstellen. Wir, als Naturparkschule, wollen nicht im Supermarkt unsere Nudeln kaufen, sondern selbst tätig werden und die vielen...

  • 19.10.18
Lokales
Selbst Bürgermeister Franz Angerer zeigt sich begeistert.
3 Bilder

Neues Angebot
Naturerlebnisraum für Schärdinger Kindergartenkids

Die Kinder des Stadtkindergartens freuen sich über einen zusätzlichen Bereich der besonderen Art. SCHÄRDING (ebd). Und zwar wir den Kindern ein Naturerlebnisraum in der Nähe des Techno-Z geboten. Dabei wird es den Kindern ermöglicht, die Natur intensiv zu erkunden. "Der unebene Boden, herabhängende Äste und dichtes Gestrüpp stellt die Kinder vor vielseitige Herausforderungen. Beim Erproben und Bewältigen dieser werden die Buben und Mädchen motorisch sehr aktiv. Es entwickeln sich daraus...

  • 19.10.18
Lokales
Der Alpenbockkäfer ist trotz seiner auffälligen Färbung auf der Rinde recht gut getarnt.

Geschichten aus dem Urwald
Der Alpenbock braucht das Totholz zum Leben

Der Alpenbock genießt als "Art von gemeinschaftlichem Interesse" besonderen Schutz und Aufmerksamkeit. REGION. Ende Juli und im August kann man im Wildnisgebiet Dürrenstein mit dem Alpenbock (Rosalia alpina) einen unserer prächtigsten Bockkäfer antreffen. Mit etwas Glück findet sich ein Vertreter dieser Art auf einer Buche oder seltener auch auf einem Bergahorn. Denn dort legen sie in der Regel ihre Eier ab, wenn der Duft von austretendem Baumsaft den Tieren als Wegweiser zu einem...

  • 18.10.18
  • 2
Leute Bezahlte Anzeige
Regionale Jause an der VS Hopfgarten: LK-Vizepräsidentin Helga Brunschmid, Landesbäuerin Resi Schiffmann und Ortsbäuerin Kathi Misslinger mit Direktorin Margit Manzl sowie Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen.
2 Bilder

Bäuerinnen-Aktionstag: Über 7.000 Kinder erreicht!

Rund um den Welternährungstag am 16. Oktober informierten die Tiroler Bäuerinnen in den Volksschulen über heimische Produkte und Lebensmittelkreisläufe. 2018 feiert der jährliche Bäuerinnen-Aktionstag sein 10-jähriges Jubiläum. Zum mittlerweile vierten Mal besuchen die Bäuerinnen zu diesem Anlass die ersten Klassen der Volksschulen. 230 Bäuerinnen sind in ganz Tirol unterwegs und vermitteln den Kindern auf sympathische und authentische Weise „Landwirtschaft zum Anfassen“. Was frisst ein...

  • 18.10.18
Politik
Der Schutzwald war eines der Themen bei der Konferenz der EU-GeneraldirektorInnen. Beim Lokalaugenschein in Neustift im Stubaital zeigten (von li.) Helmut Gassebner (Bezirksforstinspektion Steinach), Sektionschefin Maria Patek vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und Tirols Landesforstdirektor Josef Fuchs der Delegation, wie die Holzbringung im steilen Gelände funktioniert.
2 Bilder

Konferenz der EU-ForstgeneraldirektorInnen
Förderung der Tiroler Schutzwälder

TIROL. Gemeinsam besprach man auf der Konferenz der EU-ForstgeneraldirektorInnen die kommenden Herausforderungen für die EU-Wälder. Besonders Tirol muss sich Gedanken um den Klimawandel machen, da der Wald hier eine wichtige Schutzfunktion einnimmt. Umso wichtiger sind die EU-Fördermittel aus dem Programm Ländliche Entwicklung für die alpine Waldbewirtschaftung, weiß LHStv Geisler.  40 Millionen Euro für die Erhaltung und Pflege des Tiroler SchutzwaldesUm dem Klimawandel entgegen zu treten,...

  • 18.10.18
Freizeit
WOCHE-Blogger Himmeldach über das Messer im Outdoorbereich

WOCHE-Blogger
Himmeldach-Blog: Das Messer ist in der Natur ein Muss

Das Messer: Ein wichtiges Werkzeug... Eines der wichtigsten Werkzeuge, um im Outdoorbereich gerüstet zu sein, ist natürlich das Messer. Es gibt viele verschieden Messer und jeder muss individuell entscheiden, welches das beste ist. Vor Aufbruch zum Abenteuer sollte dieses Messer natürlich überprüft und in weiterer Folge, wenn nötig, geschliffen werden. Aber was tun, wenn mein Messer plötzlich, wegen dem ständigen Gebrauch, stumpf ist und ich keinen Schleifstein im Gepäck habe? Dafür nehme...

  • 17.10.18
Lokales
Jause auf selbstgebasteltem Waldsofa
2 Bilder

Schule und Naturverbundenheit
Kompass Schule erkundet den Wald

Was ist ein Hermelin, was fressen Iltis und Marder, und wo können wir den Falken am besten beobachten? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse der Kompass Schule in einem Wald bei Hohenzell erfahren. Der jährliche Waldbesuch mit Waldpädagogin Ursula ist in der Kompass Schule nun schon Tradition, auf die sich die Kinder besonders freuen. Dieses Jahr gab es eine besondere Attraktion: der Jäger Michael erzählte von seinen...

  • 16.10.18