12.05.2016, 12:59 Uhr

So wird der Sommer nicht langweilig

Veronika Horn/Streusalz Lehen, Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer und Isabel Bojanovsky, Jugendbeauftragte der Stadt Salzburg (v. l.). (Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG (lg). Spiele, Sport und Sommerkultur - unter diesem Motto bietet das Jugendbüro der Stadt Salzburg gemeinsam mit Partnern von Mai bis September eine Vielzahl an Aktivitäten und Neuigkeiten für Jugendliche. Auf die jungen Menschen wartet ein buntes Programm mit einer Mischung aus qualitativ hochwertigen Ferienprogrammen und „heißen“ Sommer-Events. Zudem gibt es ein kleines Jubiläum zu feiern: seit 15 Jahren gibt es jetzt bereits in der Mozartstadt den „Hot Summer in the City“.
„Es gibt einen neuen Trend, der mich begeistert: Junge Leute gestalten ihr Programm selbst – sie organisieren Veranstaltungen, stimmen online ab über Filme, die sie beim Sommerkino sehen möchten, reden bei neuen Projekten mit“, erzählt Isabel Bojanovsky, Jugendbeauftragte der Stadt Salzburg. Ein neuer Schwerpunkt ist heuer das Miteinander-Sporteln: Quer durch die Stadt ist für alle was dabei – von Fußball, über Basketball bis zu American Football. Mitmachen können alle, die Veranstaltungen sind kostenlos.

Sommerkino und HipHop-Battle

Das Beach-Volleyball-Feld im Volksgarten betreiben wieder Jugendbüro und Stadtgärten gemeinsam. Die Benutzung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Am 17. Juli ab neun Uhr steigt als Höhepunkt die Integrations-Beachvolleyball-WM mit Turnieren direkt am Salzbeach. Neu sind Kanupolo-Workshops (14. und 28. Juli, 11. August) und SUP (Stand Up Paddling)-Workshops (21. Juli, 4. und 18. August).
Von 17. bis 19. Juni steht Salzburg ganz im Zeichen der Bewegung und Kreativität. Der Verein Onemove lädt drei Tage lang zu Sport- & Lifestyle- Workshops ein. Neben dem Freerunning-Contest und dem waghalsigen Parkour-Speedrun steht unter anderem ein Graffiti- & HipHop-Battle auf der Liste.
Das Sommerkino bietet an insgesamt sieben Terminen Kino unter freiem Himmel - Auftakt ist am 13. Juli um 15 Uhr.
Die Ferienbetreuung „Sommerspaß“ für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren mit den Projektpartnern bieten „Insel- Haus der Jugend“ und das „Kolpinghaus“ an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.