19.09.2016, 16:48 Uhr

Bezirk Scheibbs: Fernsehen wird digital

Angelique Wieland, Stefan Gamsjäger und Ernst Winterspacher helfen ihren Kunden in Scheibbs bei der "Aufrüstung" ihrer TV-Geräte.

Ab 27. Oktober können TV-Konsumenten im Bezirk Scheibbs ihr Signal nur noch digital empfangen.

BEZIRK SCHEIBBS. Keine "Zeit im Bild", kein "Tatort": Ab 27. Oktober könnte Ihr Bildschirm schwarz bleiben – wenn Sie einer von 200.000 Niederösterreichern sind, die ihr Fernsehsignal noch via Antenne empfangen. Die BEZIRKSBLÄTTER sagen Ihnen, was Sie für eine "Aufrüstung" auf das neue digitale Antennenfernsehen alles benötigen.

Gestochen scharfe Bilder

Am 27. Oktober wird die TV-Signalübertragung auf den neuen DVB-T2 Standard umgestellt, womit das derzeit noch verwendete DVB-T nach genau zehn Jahren ausgedient hat. Die gute Nachricht für TV-Konsumenten im Bezirk Scheibbs ist, dass man ab diesem Stichtag alle ORF-Programme und viele weitere Sender automatisch in HD – hochauflösend und mit gestochen scharfen Bildern empfangen kann.

So kann man umstellen

Wer noch keine DVB-T2-Box besitzt, muss aufrüsten, denn sonst bleibt der Bildschirm ab dem Stichtag wohl oder übel schwarz.
"Wer noch einen alten Röhren-Fernseher besitzt, kann eigentlich ganz einfach umrüsten. Neue HD-Fernseher sind meistens bereits DVB-T2-tauglich, man braucht nur ein Modul, das an den Fernseher angesteckt wird und kann so weiterhin die Programme über die Antenne empfangen. Bei einem HD-Fernseher ohne integrierten DVB-T2-Tuner, benötigt man eine zusätzliche Set-Top-Box", so Elektro-Fachhändler Ernst Winterspacher aus der Bezirkshauptstadt Scheibbs.

Auf Empfang bleiben

Drei Möglichkeiten zur Umstellung:
Sie besitzen ein DVB-T2-fähiges TV-Gerät: Ein entsprechendes Zusatzmodul wird benötigt.
Sie haben einen HD-Fernseher ohne DVB-T2-Tuner: DVB-T2-Box wird gebraucht.
Ihr Fernsehgerät ist nicht HD-fähig: DVB-T2-Box mit Scart-Anschluss wird benötigt, die Bilder sind nicht in HD.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.