22.03.2016, 12:00 Uhr

Ein Traumhaus aus Holzteilen

Helohaus-Geschäftsführer Leopold Heckenbichler in der 100 Meter langen Fertigunghalle

Fertighäuser plant und baut helohaus. "Würfelhäuser" sind out.

DÜRNFELD. In Holzriegelbauweise oder Holzmassivbauweise baut helohaus Fertighäuser. Individuell kann sich jeder Kunde sein Haus planen lassen. "Wir sind sehr flexibel. Dass fängt bei der Gestaltung des Hauses an und endet bei der Form der Dämmung", klärt Geschäftsführer Leopold Heckenbichler auf.


Schafwolle im Haus

Als Dämmstoff kommt beispielsweise neben Steinwolle auch Schafwolle, Kork oder Lehm infrage. "Privat habe ich mit Lehm gebaut. Lehm reguliert die Feuchtigkeit und ist gut für die Gesundheit", klärt Zimmermeister Heckenbichler auf.
Der Vorteil, ein Fertighaus in Holzbauweise zu bauen, sei neben dem späteren angenehmen Raumklima die Schnelligkeit. "Holz braucht keine Trocknungszeit. Von der Planung bis zur Schlüsselübergabe dauert es rund sechs Monate".

100 Meter lange Halle

Die Teile werden in der 100 Meter langen Halle in Dürnfeld vorgefertigt. Auf die Baustelle transportiert, steht das Haus im Schnitt in zwei Tagen.
Das Traumhaus plant entweder ein Architekt oder direkt helohaus. "Mit Bruder Roland haben wir einen Planer direkt im Haus. Kunden kommen aber auch mit einem fertigen Plan". Heckenbichler streicht hervor, dass vor allem die Planungsphase wichtig sei. "Diese nimmt auch am meisten Zeit in Anspruch". Viel Wert legt der Familienbetrieb auf Kundenzufriedenheit.


Die Häuser haben keine Keller mehr

Der Trend geht laut helohaus-Geschäftsfüher Leopold Heckenbichler weg vom "Würfel". "Es kommt nun eher wieder der Toskanastil. Keller werden selten gewünscht, meistens wird ein Haus in Verbindung mit Carport und Geräteraum in einer Größe von bis zu 130 Quadratmeter gebaut", weiß der Profi.

Barrierefreies Haus

Helohaus baut zu 50 Prozent für die Altersklasse 45/50 Jahre. "Der Trend liegt hier bei rund 100 Quadratmetern. Das ganze Haus wird barrierefrei gewünscht", sagt Heckenbichler, der in Meiselding wohnt und Vater zweier Kinder ist.

2007 als Vertriebsfirma und Generalunternehmern für Fertighäuser gegründet, hat Geschäftsführer Leopold Heckenbichler 2010 auch die Zimmerei seines Vaters ins Unternehmen integriert. 25 Mitarbeiter arbeiten im Familienbetrieb.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.