12.08.2016, 13:14 Uhr

15 Tschernobyl-Kinder verbrachten Urlaub in Villach

Eines der Highlights des Villach-Urlaubes: Die Kinder besuchten die Hauptfeuerwache (Foto: kk)
Auf Einladung von Bürgermeister Günther Albel weilten 15 Tschernobyl-Kinder für zwei Wochen auf Erholung in Villach. Die Gruppe war im Kinder- und Jugenderlebnishotel Drobollach untergebracht und schwärmte fast täglich aus, um viele unserer Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen. Die Aktion wurde vor 20 Jahren ins Leben gerufen. Seither wurden 350 Mädchen und Buben aus der Ukraine betreut. Die Gruppe ist mittlerweile wieder wohlbehalten zu Hause eingetroffen und muss wieder in ihrem schwierigen, vom Bürgerkrieg gebeutelten Lebensumfeld zurechtkommen.
„Wir sind unendlich dankbar für das, was wir hier bei euch erleben durften. Die Kinder haben in Villach viel Kraft getankt. So etwas haben sie noch nie gesehen und erlebt, vor allem die Freundlichkeit der Menschen“, sagte Betreuerin Natascha Shydenko. Die Erholungsaktion wird von der Stadt Villach und zahlreichen Unterstützern mitgetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.