23.06.2016, 08:33 Uhr

Möbeldorf stattet die Jugendnotschlafstelle aus

Möbel-Spende! Andreas Fillei (WOM) mit Juno-Leiterin Elisabeth Ebner (links) und Sabrina Moser

Großzügige Spende erleichtert den Alltag in der Villacher Anlaufstelle für Jugendliche mit Problemen.

VILLACH (kofi). Die Kärntner WOCHE ist heuer 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat sie 20 Hilfsaktionen, verstreut über das ganze Land, gestartet. Worum geht es? Wir wollen, Menschen, die einander helfen können, davon aber nichts wissen, zusammenbringen.

Jugendnotschlafstelle

So ein Beispiel gibt es nun auch in Villach. In der Marksgasse (Seitengase der Italienerstraße) hat vor kurzem die "Jugendnotschlafstelle", kurz Juno, geöffnet. Jugendliche und junge Erwachsene, die zum Beispiel Probleme mit ihren Eltern haben, können hier vorübergehend unterschlupfen. Die Einrichtung zur Vermeidung von Obdachlosigkeit wird von der Diakonie de La Tour betrieben.

Möbeldorf half aus

Allerdings: Geld ist nicht unendlich vorhanden, daher gab es Probleme mit der Inneneinrichtung. Und da kam die WOCHE ins Spiel. Sie bat Michael Der, Chef des Wohlfühl Outlets Möbeldorfs (Nähe VEZ), mit den benötigten Möbeln auszuhelfen. Und der Villacher Unternehmer tat es gerne. Beistelltische, Teppiche, Sitzsack, Ohrensessel, Gartenmöbel, Ordnerboxen und Bilder – all dies schenkte Der der Juno. "Wir tun dies gerne", sagt WOM-Mitarbeiter Andreas Fillei: "Die Juno ist eine unterstützenswerte Einrichtung." Auch die WOCHE sagt herzlich Danke für diese großzügige Geste!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.