10.10.2016, 17:28 Uhr

VST-LAAS feiert 30-jähriges Bestehen

Sektionsleiter Wolfgang Hribernik ist stolz auf die erfolgreiche Geschichte des VST-LAAS (Foto: Simone Jäger)

Die Leichtathletiksektion des VST kann auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken.

VÖLKERMARKT (ct). Am 1. Jänner 1986 wurde mit der Gründung der Leichtathletiksektion des Völkermarkter Sport- und Turnvereins das erste Kapitel in einer bis heute erfolgreichen Bestandsgeschichte geschrieben. Diese 30 Jahre stehen nun im Mittelpunkt einer Jubiläumsfeier, die die Sektion am 15. Oktober austrägt.

Schlag auf Schlag

Nach der Gründung machte die zunächst kleine Sektion eine rasante Entwicklung mit. Mit der Firma LAAS wurde ein treuer Partner gefunden, welcher die Sektion bis heute unterstützt. Erste Erfolge konnten unter Sektionleiter Dieter Peschetz und dem ersten Trainer Ewald Lichtenegger eingefahren werden. Leistungsträger dieser ersten Jahren waren z.B. Wolfgang Hribernik, Willi Pinter, Willi Krainz und auch Steffi Graf hat ihre ersten Schritte beim VST gemacht. Mit den Erfolgen wuchs die Sektion weiter an und umfasste bald alle Altersstufen von Kindern bis Senioren. „Da immer mehr Aktive hinzukamen, wurde eine Teilung der Trainingsgruppen vorgenommen. Ab 1990 wurde eine Nachwuchsgruppe organisiert, welche ich trainiert habe. Die Leistungsgruppe wurde weiterhin von Ewald Lichtenegger trainiert“, berichtet Sektionsleiter Wolfgang Hribernik. Heute werden insgesamt vier Trainingsgruppen von mehreren Trainern betreut.

Sportliche Entwicklung

Im Laufe der Jahre hat die Sektion immer wieder erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler hervorgebracht. Zu den Aushängeschildern des VST-Laas gehören hierbei Hürdensprinter Elmar Lichtenegger, Mittelstreckenläufer Andreas Rapatz oder auch Weitspringer Julian Kellerer. Betrachtet man die jüngsten Entwicklungen der Sektion so fällt auf, dass vermehrt weibliche Leistungsträgerinnen das Bild bestimmen. In den letzten Jahren sorgten zum Beispiel Nathalie Kitz, Vanessa Setz, Selina Wlattnig oder Sara Vilic für viel Jubel beim VST Laas. Ein Grund für die vielen Erfolge ist sicherlich die qualitative Nachwuchsarbeit, dessen Highlight das jährliche Trainingslager in Lignano darstellt.

Stimmungsvolle Feier

Um die vergangenen 30 Jahre gebührend zu feiern, findet am 15. Oktober ein großes Jubiläumsfest im großen Saal der Neuen Burg statt. Neben Ehrengästen wie dem Landeshauptmann oder Leichtathletikpräsidenten stehen vor allem alle jemals aktiven Sportler des VST-Laas im Mittelpunkt der Feier. Um für ein stimmungsvolles Fest zu sorgen, wird auf viele kleine Geschichten aus 30 sportlichen Jahren zurückgeblickt werden. Für den scheidenden Sektionsleiter Wolfgang Hribernik steht hierbei auch die Zukunft der Sektion im Fokus. „Für die Zukunft erhoffe ich mir natürlich weitere erfolgreiche Jahre und dass die Kooperationen zwischen den vielen Sektionen des VST noch besser funktionieren“, so Hribernik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.