21.06.2016, 13:29 Uhr

Galerie 18: Der Horror-Weg ist ab Juli Vergangenheit

"Der Gehsteig wird vor der Passage um 1,80 Meter vorgezogen, so kann auch die Straßenbahn ungehindert vorbeifahren ", erklärt BV Stv. Robert Zöchling

Aus dem verlotterten Durchgang von der Währinger Straße zur Gentzgasse wird ab Juli ein schmuckes Atrium.

WÄHRING. Was lange währt, wird endlich gut – und Währing quasi wieder vereint: Der Durchgang von der Währinger Straße 100 zur Gentzgasse 21 wird ab Juli endlich wieder passierbar sein.

Zur Vorgeschichte: Bereits seit vier Jahren wird über den völlig desolaten Durchgang im Bezirk diskutiert: Offene Leitungen, die Decke drohte, abzustürzen – für viele Währinger ein tägliches Ärgernis. Die Lösung: Unter dem Namen "Galerie 18" wird aus dem "Horror-Gang" jetzt ein zur Gänze neu gestaltetes, offenes Atrium.

Geschäfte im Erdgeschoß

Die Passage selbst und der gesamte Gebäudekomplex werden umfassend generalsaniert, unterkellert und mit einer Tiefgarage versehen. Aus dem Durchgang wird die Überdachung der Innenhöfe entfernt. Die Portale, das Licht sowie der Boden werden neu gestaltet.

"Die neue 'Galerie 18' wird zu den modernsten Bereichen des Bezirks zählen", so Patrizia Hunter-Kornherr von der "CuubuuS Real Immobilien AG", die für das Projekt verantwortlich ist.

Der Plan: kleine Geschäfte im Erdgeschoß, die zu den Atrien hin verglast sind. Für die Geschäftslokale gibt es schon erste Erleichterungen. Bis Juli 2016 wird die Anlage laut Hunter-Kornherr fertiggestellt und die Passage zur Anmietung durch Gewerbetreibende bereit sein.

Breiterer Gehsteig

Doch Schönheit ist nicht alles. Der Platz vor dem Durchgang zur Währinger Straße wird auch sicherer: "Da es ständig zu Blockaden der Straßenbahn durch parkende Autos kommt, wird der Gehsteig um 1,80 Meter verbreitert", sagt Bezirksvize Robert Zöchling. Die Verbreiterung reicht bis zur Ladezone bei "Radatz" und auf der anderen Seite bis knapp neben den Eingang der Passage. Außerdem werden Blumentröge sowie neue Bankerl aufgestellt. Kosten: 40.000 Euro.

Auch die Rückseite der Passage wird aufgewertet: Dort soll der Gehsteig ebenfalls verbreitert werden und mehr Grün geschaffen werden. Ab August wird dort gearbeitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.