Währing

Beiträge zum Thema Währing

Autor Wilfried Oschischnig lebt selbst auch in Währing.
2 1 Aktion 2

Krimi
Todesschmäh auf wienerisch (mit Gewinnspiel)

Wilfried Oschischnigs Debüt-Krimi jagt einem Mörder und den Vorurteilen des Lesers hinterher. WÄHRING. „Ich hatte immer dieses Bild vor Augen: eine Leiche mit komplett zerfleischten Beinen, die von einer Babyschaukel im Schubertpark herunterhängen“, erinnert Wilfried Oschischnig sich an den Ausgangspunkt seines Krimis „TodesSchmäh: Zweimal tot ist Mord“ zurück. Der Währinger schreibt eigentlich Theaterstücke und Hörspiele. Sein erster Krimi entstand aber aufgrund eines Spruches seiner...

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
Durchgehend Grün: In der Alsegger Straße und Colloredogasse kam durch die Sanierung einiges an Grün dazu.

Währing
Vorher Beton, jetzt Grünfläche

Unter dem Motto „Währings Grün retten“ werden Bäume und Pflanzen auf den Herbst vorbereitet. WÄHRING. Grau und traurig – so würde es in Währing ganz ohne Grün aussehen. Aber Bäume und Pflanzen müssen auch gehegt und gepflegt werden. Die Temperaturen werden immer niedriger. Auch der Klimawandel und andere Umweltfaktoren, wie der hohe CO2-Ausstoß, setzen den Bäumen und den Grünflächen noch zusätzlich zu. Die richtige und vor allem rechtzeitige Pflege und Vorsorge ist hier entscheidend. ...

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
Alle Stücke werden von Tatjana Gall selbst produziert.
3

Währings "LieblingsNäherei"

Bei „Die LieblingsNäherei“ gibt es nachhaltige Accessoires aus Bio-Stoffen – produziert in Währing. WÄHRING. Tatjana Gall ist eigentlich studierte Psychologin. Ihre wahre Berufung fand sie aber erst später im Leben – nämlich als sie Mutter wurde. „Meine Mutter ist Schneiderin, also konnte ich schon immer nähen. Als meine Kinder auf die Welt gekommen sind, habe ich dann begonnen, ihre Kleidung selber zu nähen“, erinnert sich die fünffache Mutter zurück. Mit der Zeit kamen dann aber auch...

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
2015 wurde Silvia Nossek Währings erste Grüne Bezirkschefin. Die nächsten fünf Jahre sind als erneut stärkste Partei weiterhin gesichert.
2

Silvia Nossek
"Verkehr ist mein Sorgenkind"

Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne) bleibt im Amt. Wie es nach den Wahlen weitergeht, verriet sie der bz. Währing hat eindeutig entschieden. Die Grünen haben 10 Prozent zugelegt. Kommt das überraschend für Sie? SILVIA NOSSEK: Ich habe schon erwartet und gehofft, dass wir wieder die stimmenstärkste Partei sind und die Währinger gut finden, was wir machen. Aber in dem Ausmaß habe ich mir das nicht zu erträumen gewagt. Die Wahlsprengel zeigen: Je weiter es rausgeht, desto schlechter kommt...

  • Wien
  • Währing
  • Naz Kücüktekin
Erwin und Johanna Uhrmann mit ihrem neuen Buch.

Erwin und Johanna Uhrmann
Gemeinsame Buch-Projekte

Das nächste Buch kommt bestimmt: Johanna und Erwin Uhrmann arbeiten gemeinsam an ihren Werken. WÄHRING. Von Lyrik bis hin zu Reiseführern: Johanna und Erwin Uhrmann haben schon vieles veröffentlicht. Recherchiert wird zusammen, die Arbeit teilt sich das Währinger Paar aber auf: Während Johanna Uhrmann illustriert, literarische Landkarten entwirft und die Buchumschläge gestaltet, ist Erwin Uhrmann für die schriftstellerische Tätigkeit zuständig. Gemeinsame RecherchePro Saison wurden...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Sofia Grabowka berät ihre Stammkundin Ociepa Maitynika beim Kauf einer neuen Winterjacke.
1 2

Geschäfte Währinger Straße
Große Einbußen für Betriebe auf Währinger Straße

Viele Kleinbetriebe auf der Währinger Straße hat die Coronakrise hart getroffen. Neue Konzepte sind gefragt. WÄHRING. An einem späten Nachmittag tut sich viel auf der Währinger Straße: Menschen sitzen in Cafés, viele tragen Einkaufstaschen. Doch der Schein trügt. Durch die Coronakrise rechnen dieses Jahr viele Geschäfte mit großen Einbußen. Vor allem Boutiquen und kleine, individuelle Fachgeschäfte kämpfen teils ums Überleben. Neue KonzepteBezirksvorsitzender der SPÖ Währing, Andreas...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
So sieht der umgebaute Johann-Nepomuk-Vogl-Platz kurz vor seiner Fertigstellung aus.
1 2

Rückblick und Ausblick
Darauf kommt es in Währing jetzt an

Ein Überblick: Was sich seit der letzten Wahl in Währing getan hat und wo noch angepackt werden muss. WÄHRING. Wie hat Währing vor fünf Jahren gewählt? Und welche Vorhaben wurden umgesetzt? Ein Rückblick auf die letzte Wahl und die vergangenen Jahre sowie ein Ausblick in die Zukunft. 2015 wurde nach 70 Jahren das erste Mal eine Frau in Währing zur Bezirksvorsteherin gewählt. Silvia Nossek (Grüne) löste Karl Homole (ÖVP) nach 25 Jahren im Amt ab. Die Grünen gewannen mit 28,07 Prozent, dicht...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Caroline-Sophie Bures hat ihre Praxis am Schafberg.
1

Spiritualität in Währing
Mit drei Karten zum Lebensglück

Energetikerin Caroline-Sophie Bures verhilft Menschen zu mehr innerer Freiheit und Lebensglück. WÄHRING. "Wenn man sich im Kreis dreht, dasselbe Lebensthema schon x-mal angegangen ist, aber es sich nicht und nicht auflöst, sollte man es vielleicht einmal mit spiritueller Heilarbeit versuchen", sagt Caroline-Sophie Bures, die am Schafberg eine Praxis als Energetikerin betreibt. "Schon seit den 1980ern gehe ich der Frage nach, warum im Leben alles so ist, wie es ist – also warum einem Dinge...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
So sollte es sein: Der schwarze Pkw hat Nachrang und muss an der Kreuzung stehen bleiben. Viele ignorieren die Regelung aber.
4 1 2

Verkehrschaos bei Kreuzung
Kreuzung bald neu beschildert

Die Vorrangregeln bei der Kreuzung Hasenauerstraße/Georg-Mendel-Straße wurde verändert. Die Beschilderung ist jedoch nicht klar genug. WÄHRING/DÖBLING. "Die gefährlichste Kreuzung Wiens", nennt Cottage-Bewohner Juraj Necpal die Kreuzung Hasenauerstraße/Georg-Mendel-Straße. Dass diese Bezeichnung nicht übertrieben ist, wird nach wenigen Minuten Beobachtung klar. Denn seit die Vorrangsituation zugunsten der Buslinien 37A und 40A geändert wurde, scheinen sich die Autofahrer alles andere als...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Speziell Kinderärzte sind in Währing gefragt.
6

Frage an Spitzenkandidaten
Wie wird die Gesundheitsversorgung im 18. weiterhin gewährleistet?

Wenn es um die Gesundheit geht, wollen wir alle nur das Beste. Um eine erstklassige Versorgung garantieren zu können, ist auch in Währing eine Modernisierung des Gesundheits-Netzwerks ausständig. Die bz hat die Spitzenkandidaten in Währing nach ihren Vorhaben befragt und die Antworten zusammengefasst.  von Thomas Netopilik und Lea Bacher Silvia Nossek (Grüne): „Ich will die Verantwortlichen in die Pflicht nehmen. Wichtig ist vor allem die ausreichende Versorgung mit Kassenärzten – in...

  • Wien
  • Währing
  • Lea Bacher
Katharina Krikellis beim Bearbeiten eines neuen orthopädischen Schuhs.
6

Lehre in Währing
Das Maß für den Schuh

Um das Wohlbefinden der Menschen und im Speziellen um deren Füße, geht es Katharina Krikellis, die im Fußzentrum Daldosch in Währing das vierte Lehrjahr als Ortophädie Schuhmacherin absolviert. WÄHRING. Eigentlich hatte sie einen ganz anderen Ausbildungsweg geplant, als sie vor einigen Jahren die Modeschule in Hetzendorf besuchte. Von Anfang an zog es sie dort in die Schuhwerkstatt, in der schicke Fußbekleidung designt und verarbeitet wurde. Doch schon nach kurzer Zeit fragte sie sich nach...

  • Wien
  • Währing
  • Wolfgang Unger
Damenspitz, Gerhard Blaboll und Wien International im  Währinger Rampenlichttheater
5

KULT!!! 9. Oktober 19:00 im Rampenlichttheater
Blaboll und Wien International mit einem Damenspitz

Im Rampenlichttheater kommt es am 09.10. gleich zu drei Vorstellungen hintereinander. Wer rechtzeitig reserviert hat, kommt in den Genuss aller drei Programme!!! Dazwischen jeweils 20 Minuten Pause fürs Buffet (usw.) und zum Belüften. Sitzplätze im Coronaabstand. Voranmeldungen erforderlich: 0664 18 40 935 Fr, 09. Okt 2020, 19:00 Uhr Vom Pötzleinsdorfer Park zu den Steinhofer Gründ Rampenlichttheater, Mitterberggasse 15, 1180 Wien Gerhard Blaboll, Kuno Trientbacher, Yuko Mitani,...

  • Wien
  • Währing
  • Gernot Gerstbauer
Am ehemaligen Semmelweis-Areal in Währing: Stefanie Mussnig mit Kindern des "Early Years Centers".

Semmelweis-Areal
Amadeus-Kindergarten baut seinen Standort aus

WÄHRING. In der Amadeus International School am ehemaligen Areal der Semmelweis-Klinik gibt es neben einer Musikschule auch eine weitere Betreuungseinrichtung für die Kleinen. Der englischsprachige Kindergarten orientiert sich an der Reggio-Emilia-Pädagogik, einem pädagogischen Konzept, das Kindern optimale Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Das "Early Years Center" platzt bereits aus den Nähten und wird seine Kapazitäten nun erweitern. "Das Interesse ist mittlerweile so groß, dass wir...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Der neue Kreisverkehr soll die Kreuzung sicherer machen.
3

Gymnasiumstraße/Hasenauerstraße
Neuer Kreisverkehr ist fertig

Der Verkehrsknoten, der genau an der Grenze zwischen Währing und Döbling liegt, wurde übersichtlicher gestaltet. WÄHRING/DÖBLING. Die Sommermonate wurden dazu genutzt, um an der Kreuzung Gymnasiumstraße/Hasenauerstraße einen neuen Kreisverkehr zu errichten. In einer Rekordzeit von nur zwei Monaten Arbeit ist die Baustelle nun fertiggestellt und bringt wesentliche Erleichterungen für Auto- und Radfahrer sowie Busse und Fußgänger. "Die unterschiedlichen Abbiegevarianten sowie drei...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Beim steirischen Landescup in Mürzzuschlag: Der Währinger Nico Greilhuber bei seinem Sprung über die 18-Meter-Schanze.
2

Nico Greilhuber
Währinger Skispringer landet auf dem zweiten Platz

Der neunjährige Nico Greilhuber ist eines der größten Skisprungtalente Wiens. Sein großes Vorbild ist Stefan Kraft. WÄHRING. Nach der coronabedingten Pause trafen sich die Nachwuchs-Skispringer in Mürzzuschlag wieder zu einem Wettkampf. Mit dabei war auch das Team der Wiener Stadtadler, die in der Steiermark gleich einen Doppelsieg einfahren konnten. Der Sieg ging an den Hernalser Fridolin Hauser, auf Platz zwei landete der Währinger Nico Greilhuber. Mit Weiten von 13,5 und 16,5 Metern...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die neue Route des 42A durch dicht bebautes Wohngebiet sorgte in Währing für große Aufregung.
2 1 6

Frage an Spitzenkandidaten
Wo soll der 42A in Zukunft fahren?

Die Diskussion um die neue Busstrecke beschäftigt derzeit auch die Spitzenkandidaten der Währinger Parteien. Die bz hat in Hinblick auf die Bezirksvertretungswahl die Vorschläge der verschiedenen Fraktionen im 18ten zu diesem Thema eingeholt. Silvia Nossek (Grüne): „Die Anbindung des 42A ans Gersthofer Platzl ist ein jahrzehntelanger Wunsch der Bevölkerung am Schafberg und der Besucher des Schafbergbads. Dazu kommt bald eine neue Schule in der ehemaligen Orthopädie Gersthof....

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Ein schwarz-weiß Relikt aus der Vergangenheit: So sah das Gersthofer Platzl im Jahr 1906 aus.
1

Bezirksmuseum Währing
Neue Ausstellung über das Gersthofer Platzl

Auf Schautafeln und mit vielen alten Fotos wird die bewegte Geschichte des Gersthofer Platzl dokumentiert. WÄHRING. Auch bereits um 1900 war der Verkehrsknotenpunkt im Zentrum von Gersthof immer stark frequentiert. Früher war es der Bus Nummer 6, heute ist es der 10A. Die ehemalige Bahnlinie wurde von den ÖBB eingestellt und nur mehr für Frachten genutzt. Erst 1986 wurde sie wieder reaktiviert, ausgebaut und ist seither als S45 im Einsatz. Diese und weitere Geschichten rund um das Gersthofer...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Straßenbahnlinie 42 verbindet die Antonigasse in Währing mit dem Schottentor.

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Neue Haltestelle für die Linie 42 in Währing

Mit der Eröffnung des neugestalteten Johann-Nepomuk-Vogl-Platzes bekommt auch die Linie 42 dort eine neue, gleichnamige Haltestelle. Sie fährt von Schottentor bis Antonigasse insgesamt zehn Haltestellen an. WÄHRING. Die neue Bim-Station „Johann-Nepomuk-Vogl-Platz“ wurde gegenüber vom Markt in der Kreuzgasse errichtet und ist seit 4. September in Betrieb. Das bringt große Vorteile für Marktbesucher und Anrainer, insgesamt profitieren täglich rund 3.000 Fahrgäste von der neuen Haltestelle....

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Währinger Straße ist einer der zentralen Punkte im 18. Bezirk.

Währing in Zahlen
Alle Fakten rund um den 18. Bezirk

Der eigene Wohnbezirk ist immer etwas ganz besonderes. Doch die meisten wissen gar nicht, was sich hinter ihrem Grätzl im 18. Bezirk so alles verbirgt. WÄHRING. Zusätzlich zur Broschüre "Wien in Zahlen 2020" widmet die Landesstatistik Wien heuer jedem der 23 Bezirke einen eigenen Folder. Dies zeigt, wie sich der 18te in den letzten Jahren verändert hat. Der 18. Bezirk umfasst die Grätzel Pötzleinsdorf, Währing, Gersthof und Weinhaus, welche sich auch im Bezirkswappen widerspiegeln....

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
2

Nach Herzinfarkt
Arbeiter mit Drehleiter von Kuppel geborgen

Ein Arbeiter erlitt am Baugerüst rund um die Kuppel einer Sternwarte einen Herzinfarkt. Nach der notfallmedizinischen Versorgung  wurde er mit der Drehleiter geborgen. WÄHRING. Die Berufsrettung Wien wurde zu einem Einsatz in den Sternwartepark gerufen. Am Notruf wurde angegeben, dass ein Arbeiter (64) starke Schmerzen imBrustbereich hat. Die Rettungsteams stiegen auf das Gerüst und versorgten den Mann, im EKG war ein akuter Herzinfarkt zu erkennen. Der Patient wurde für den Transport...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Im Amtshaus Währing entscheidet sich die Zukunft des Bezirks – wir leiten Ihre Anregungen weiter.

Wien-Wahl 2020
Das wünschen sich die Währinger

In den letzten Wochen hat die bz nachgefragt, wie die Zukunft des Bezirks aussehen soll. Das sind die Ergebnisse. WÄHRING. Gleich zu Beginn sei gesagt, dass die Bewohner des 18. Bezirks ausgesprochen großes Interesse an der zukünftigen Gestaltung ihres Heimatbezirks haben. Mehrere Dutzend E-Mails und Briefe zu den wichtigen Themen im Bezirk sind in der Redaktion eingelangt. Vom Parkpickerl bis zum Klimaschutz geben die teils sehr ausführlichen Antworten auf unsere Fragen einen guten...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Mitglieder der Agendagruppe "Tu was!" haben zahlreiche coronaverträgliche Sportarten vorbereitet.

Sport im Freien
Agendagruppe lädt zum Aktionstag in den Währinger Park

Die Agendagruppe "Tu was!" bietet am Freitag, 4. September, den ganzen Tag lang Sport im Währinger Park an. WÄHRING. Den Anfang macht eine Meditationseinheit, die zwischen 11 und 12 Uhr auf der Wiese bei der Jugendsportanlage (Eingang Mollgasse) stattfinden wird. Zwischen 12 und 14 Uhr gibt es am selben Ort jeweils halbstündige Shiatsu-Kurse. Von 16 bis 17 Uhr wird Kindertanz angeboten und zwischen 16 und 18 Uhr gibt es auf der Jugendsportanlage (Eingang Gymnasiumstraße) gemeinsames...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Michael Trinko (2.v.r.) und sein fleißiges Team.

Impuls für die Wirtschaft
Gutscheine für die Währinger

Im 18. Bezirk gibt es eine Initiative, mit der die durch den Lockdown in Mitleidenschaft gezogene Wirtschaft angekurbelt werden soll. WÄHRING. Unter dem Motto "Achtzehn für den 18ten" kaufte die SPÖ 100 Gutscheine im Wert von je 18 Euro bei Währinger Betrieben, die sie an die Bewohner verlost. „Damit machen wir auf das lokale Angebot aufmerksam. Es ist eine gute Gelegenheit, neue Geschäfte oder Dienstleistungen auszuprobieren“, so Spitzenkandidat Michael Trinko. An die kreativsten...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
So sieht der umgebaute Johann-Nepomuk-Vogl-Platz kurz vor seiner Fertigstellung aus.
5 1

Johann-Nepomuk-Vogl-Platz
Währinger Grätzelzentrum erstrahlt nach Umbau in neuem Glanz

Nach dem Umbau um 1,8 Millionen Euro gibt es am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz ab sofort  mehr Platz, eine neue Bim-Station gleich gegenüber und einen wöchentlichen Bauernmarkt. WÄHRING. Am 5. September wird der Johann-Nepomuk-Vogl-Platz wieder für alle geöffnet sein. Zwischen 10 und 18 Uhr wird auch erstmals ein Bauernmarkt stattfinden. Insgesamt fünf Standler werden ihre regionalen Schmankerl wie Fleisch, Wurst, Käse und vieles mehr anbieten. Gleichzeitig haben sich Tischtennisspieler...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.