17.05.2016, 08:26 Uhr

ERFOLGREICH WIRTSCHAFTEN - Ronald Barazon zu Gast bei der RAIFFEISENBANK WELS

Stadtrat Peter Lehner, Vize-Bürgermeisterin Christa Raggl-Mühlberger, Dir. Günter Stadlberger, Geschäftsleiter RAIFFEISENBANK WELS, Gastredner Roland Barazon, Dr. Gerold Aspöck, Aufsichtsrat RAIFFEISENBANK WELS (v.l.n.r)
Der Unternehmerabend am Mittwoch, 11. Mai 2016, lockte wieder viele KundInnen und Freunde der RAIFFEISENBANK WELS ins Welser Schloss Puchberg. Der mehrfach ausgezeichnete Gastredner Ronald Barazon, langjähriger Wirtschafts- und Chefredakteur der Salzburger Nachrichten sowie Moderator einiger Wirtschaftssendungen im ORF und TW, glänzte mit seinem breiten Fachwissen und heiteren Anekdoten. In seinem Vortrag „Erfolgreich wirtschaften, auch in Krisenzeiten“ empfieht Barazon die technischen Potentiale der EDV oder Produktion, wie zB. 3D-Drucker und Vieles mehr, noch besser auszunutzen und globaler zu denken: „Wir haben den Weltmarkt auf dem Bildschirm. Was wir heute nicht investieren, können wir morgen nicht verkaufen. Da die Politik mit ihrem Regulierungs- und Vorschriftenwahn die dafür notwendigen Geldflüsse lähmt ist es notwendig, kreative Finanzierungsalternativen zu suchen.“ Als attraktive Möglichkeit sieht Barazon die Genossenschaft. „Hier könnten die Mitglieder relativ unbürokratisch einander gegenseitig helfen.“
Dir. Günter Stadlberger, Geschäftsleiter der RAIFFEISENBANK WELS, nimmt den Förderungsauftrag in seiner Genossenschaftsbank ernst: „Unsere Aufgabe ist es, den Erwerb und die Wirtschaft der Mitglieder und Kunden zu fördern. Wir arbeiten intensiv daran, den Rahmen unserer Möglichkeiten zu optimieren und auszuweiten, sowie unsere Vorzüge bekannter zu machen.“
Im Anschluss an den beeindruckenden Vortrag hatten die BesucherInnen des Unternehmerabends noch Gelegenheit, mit Roland Barazon über Wirtschaft zu plaudern und sich auszutauschen.
Zu den Gästen zählten viele Welser Unternehmerinnen und Unternehmer, sowie die Welser Vize-Bgm. Christa Raggl-Mühlberger, Bgm. Klaus Hügelsberger (Holzhausen), Stadtrat Peter Lehner, uvm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.