01.04.2016, 20:54 Uhr

Trainingscrash: Franz Venier verletzt!

Franz Venier, wie man ihn kennt – dieses Bild wird für geraume Zeit nicht geben!

Schwerer Sturz auf einer Trainingsfahrt nach Steinschlag auf der Bundesstraße!

Etliche hunderttausend Kilometer absolviert – nie ist etwas Ernsthaftes passiert! Franz Venier, Langstreckenradsportler auf Weltklasseniveau und mit einer imposanten Erfolgsliste, durfte auf eine nahezu unfallfreie Karriere verweisen. Auf unendlich langen Strecken bei zahlreichen Rennen sowie im täglichen Training kam der Radsportler noch nie schwer zu Sturz – vor kurzem gab es aber eine höchst unliebsame "Premiere".
Was auf der Trainingsfahrt zwischen Zirl und Eigenhofen passiert ist, schildert Franz Venier so: "Plötzlich spürte ich einen leichten Schlag am Helm, dann sind auch vor mir Steine auf die Fahrbahn gefallen. Ich habe versucht, auszuweichen, musste aber auch auf den Gegenverkehr aufpassen. Dann bin ich auf einen Stein gefahren und schon war es passiert!"
Die Folgen des kapitalen Sturzes: Oberschenkelhalsbruch und schwere Prellungen am ganzen Körper! Nach der Operation samt Krankenhausaufenthalt durfte Venier heute bereits wieder nach Hause. "Jetzt ist erst mal eine längere Radpause angesagt", muss der Sportler eingestehen. "Ich werde aber natürlich daran arbeiten, bald wieder auf dem Rad unterwegs sein zu können!"
Dass es in dieser Situation eventuell zu einem Weltrekordversuch im Krückenlanglauf kommen könnte, wollte der umtriebige Franz, der ohne Zweifel der Kategorie "Rastlos" zugeteilt werden muss, (noch) nicht bestätigen ...

Alle Gute, Franz, rasche Genesung und ein erfolgreiches Comeback im Sattel!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.