08.05.2016, 23:04 Uhr

Voller Erfolg für den 17. Bäcker-Ruetz-Lauf

520 LäuferInnen nahmen den Bäcker-Ruetz-Traditionslauf in Kematen wieder in Angriff. (Foto: privat)
Am Samstag starteten bei strahlendem Wetter über 520 begeisterte LäuferInnen in den 17. Bäcker Ruetz-Lauf. Groß und Klein ließen sich diesen Familientag nicht entgehen - zählte doch der jüngste Läufer ganze 3 Lebensjahre und der älteste Läufer stolze 77 Jahre. Dazwischen gab es vom Kind bis zum Profiläufer viele begeisterte SportlerInnen und ganze Familien liefen mit.
Genügend Labestationen sorgten für eine Stärkung während des Laufes. Im Zieleinlauf erhielt jeder Teilnehmer als Dankeschön ein tolles Geschenk, das begehrte Marathon-T-Shirt und ein "g'schmackiges" Bäcker Ruetz-Fitnessbrot.
 Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren sowie an Christian Ruetz für die wertvollen Tombola-Preise. Nachdem die Sieger prämiert und die Tombola-Lose gezogen waren, wurde im Gastgarten des Ruetz-Backhauses noch ausgiebig gefeiert.
Auf Grund eines tragischen Unfalles in der Gemeinde verzichtete der Bäcker Ruetz heuer auf die Einnahmen des Nenngeldes und spendete den Erlös an die Familie eines unter tragischen Umständen verstorbenen Laufsportlers, der seine Frau und zwei kleine Kinder hinterlässt.

Gewinner am Podest:

3,5 Kilometer: 
Elena Hendl (12 Jahre), 14:19 min.; Emil Schwanninger (13 Jahre), 12:41 min.
10,5 Kilometer
: Cordula Stöckl, 45,35 min.; Simon Parte, 39:54 min.
21,1 Kilometer: 
Florian Zeisler, 1.21,29
 std.; Brigitte Gfrei, 1.43,36 Std.
Jüngste Läuferin: David Steiner mit 3 Jahren

Ältester Läufer: Erhard Baurek mit 77 Jahren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.