08.03.2016, 10:35 Uhr

Allstars-Niederlage zum Challenge-Auftakt

Historisches Bildmaterial: Erster Murexin Allstars-Auftritt in der neugegründeten ÖFB Futsal Challenge
Kaum ist die ÖFB Futsal Liga abgeschlossen startete Anfang März ein neuer Bewerb, die ÖFB Futsal Challenge. Dieser, neu vom ÖFB ins Leben gerufene, zukunftsträchtige Bewerb bedeutet eine Neuausrichtung im österreichischen Futsal. Spielberechtigt sind ausschließlich Futsal-Stammvereinsspieler, was bedeutet, dass diese Spieler entweder nur Futsal spielen oder zumindest primär bei ihrem Futsalverein gemeldet sind. Ein weiterer Unterschied zur ÖFB Futsal Liga ist der Umstand, dass die Spieltage nicht mehr in Form von Mini-Turnieren, sondern als Einzelspiele und mit einer Nettospielzeit von zwei Mal 20 Minuten ausgetragen werden. (Anm.: In der Futsal Liga wurden bislang nur die letzten fünf Minuten als Nettospielzeit ausgetragen.) Das entspricht auch dem internationalen Standard. Diese Neuausrichtung soll auch den Grundstein für ein österreichisches Futsal-Nationalteam legen.

Leider haben die Murexin Allstars den ersten Auftritt in der neugegründeten ÖFB Futsal Challenge vergeigt. Gegen Futsal Klagenfurt wurden zahlreiche Chancen leichtfertig vergeben. "Eine unnötige Niederlage! Nach der Pausenführung sind wir zu locker in die zweite Halbzeit gegangen und haben viele Chancen vergeben. Die Nettospielzeit ist eine enorme Umstellung. Vor allem für die jungen Spieler. Ich bin froh, dass die Challenge jetzt läuft. Endlich ein Schritt in die richtige Richtung!", so Sportchef Rene Gaida.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.