15.09.2016, 09:39 Uhr

Dorffest Furth 2016

Das Geburtstagskind Monika Riegler

Hochwassergefahr gebannt

Im Rahmen des 26igsten Further Dorffest wurde im Beisein aller zum Triestingtaler Wasserverband gehörigen Bürgermeister sowie dem NÖ Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Dr. Stephan Pernkopf, die beiden Hochwasser Rückhaltebecken in Furth eröffnet.
Hochwasserereignisse 1991, 1997 und zuletzt 2002 mit einem Todesopfer und einem Schadausmaß von € 14,0 Mio. an Privateigentum veranlasste die Wildbachverbauung eine Studie für einen Hochwasserschutz für die Gemeinden Weissenbach und Furth an der Triesting zu beauftragen. Im Jahr 2004 folgte eine Regionalstudie für einen Hochwasserschutz in Kooperation mit der Abteilung Wasserbau des Amtes der NÖ Landesregierung für das gesamte Triestingtal. Dabei wurden mehrere Standorte für Hochwasserrückhaltebecken definiert, mit denen ein Hochwasserschutz für sechs Gemeinden im Triestingtal erreicht werden kann. Seitens der Wildbachverbauung wurde aufgrund des hohen Wirkungsgrades der Retentionsmaßnahmen im Further Bach auf dieses Einzugsgebiet der Fokus gelegt.
Nach mehrjähriger Planungs- und Bauzeit sowie nach einer Gesamtinvestition von mehr als 12 Mio Euro, davon entfallen 3 Mio Euro auf die Gemeinde, wurden die beiden Rückhaltebecken nun feierlich eröffnet.
Aber nicht nur die Eröffnung des Hochwasserschutzes wurde gefeiert. Monika Riegler feierte ihren Geburtstag gemeinsam mit Alois Riegler und Freunden.
Die Landjugend Futh, unter ihren Landjugendleitern Kerstin und Raphael Lechner , richteten am Dorffest eine eigene Bar ein an der sich die Futher beim Stocknageln messen konnten.
Weiter Attraktionen waren an diesem Festwochenende der Bauernmarkt, die Trachtenmodenschau und am Samstag Abend "Rock im Dorf".
Unter den zahlreichen Festbesuchern, die die laue Spätsommernacht noch genossen waren: Christian Reischer beweist seine Treffsicherheit beim Stocknageln, Anna Riegler, Cilli Heinz und Monika Riegler, Josef Reischer, Andreas Lechner, Alois Riegler, Karl Grill und Johann Krenn, Astrid Lechner, Eva Haimberger, Marion Weiser- Veigl und Elke Hartner, Gemeinderätin Natascha Partl mit Dagmar Müller, Ursula Köhler und Heidi Lechner, Anni Schönthaler und Rosa Seewald
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.