12.04.2017, 20:18 Uhr

Weiberball Pottendorf

Alex Kubysta, Claudia Malecek, Elvira Schmidt und Rose Panzenböck

Die Männer blieben ausgesperrt

Am Samstag kamen die Frauen der Gemeinde zusammen, um dort unter Ausschluss des anderen Geschlechts ausgelassen zu feiern.
Der 11. Weiberball, organisiert von Claudia Malecek und den SPÖ Frauen Pottendorfs, fand heuer im Gasthaus Kellner- Blümel statt. Außer den drei Mannen von Rudi & Friends, die die Damenschar musikalisch unterhielten feierten ausnahmslos Damen diesen Abend.

Frauenpower war angesagt

Elvira Schmidt, Landesfrauenvorsitzende der SPÖ NÖ, bedankte sich bei Claudia Malecek für ihr großes politisches aber auch gesellschaftliches Engagement. Das, wie Schmidt betonte, nicht selbstverständlich ist.
Malecek dankte bei ihrer Eröffnungsrede den zahlreichen freiwilligen Helferinnen sowie der örtlichen Wirtschaft und allen Spendern der Tombolarpreise. Als Hauptpreis spendeten die SPÖ Frauen Pottendorfs einen 200 Euro Thermengutschein- der auch mit männlicher Begleitung eingelöst werden darf.
Judith Sabbata-Valteiner, vertrat würdig ihren Gatten den Bürgemeister Pottendorfs, und feierte mit Freundinnen wie Petra Kiefl, Astrid Kopinits und Elisabeth Leopold diesen männerlosen Abend.
Frauenpower wohin man schaute. Einen gemütlichen Abend verbrachten Alex Kubysta, Claudia Malecek, Elvira Schmidt und Rose Panzenböck, Marianne Schmitner, Alex Frania und Katharina Pfneiszl, Edeldraut Beschtiak, Sabrina Leidl, Nina Grimann und Christina Erben, Yvonne Malecek, Tina Bogner, Brigitte Steiger, Romana Renner sowie ihren Geburtstag mit Freundinnen feierte Ilse Nemeth.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.