01.06.2017, 17:21 Uhr

Wenn eine Galaristin ihren 60iger feiert

Künstlertreffen in Neuhaus

Wenn eine Galeristin ihren Jubeltag feiert, dann entwickelt sich die Party zu einem Stelldichein von heimischen Künstlern.
So geschehen bei der 60iger Feier von Erika Kober. Erika Kober, Großmutter, Mutter und Galeristin der Villa Bajadere.


Von der Sozialarbeiterin zur Kunst

Erika Kober Absolventin der Sozialakademie und noch immer beamtete Sozialarbeiterin begann 2008 als Autodidakt mit abstrakter KoberMalerei in Acryl. Künstlerrische Weiterbildung an der internationalen Sommerakademie Hortus Niger, der Kunstfabrik Wien und an der akademie.GERAS . Arbeit im Tonfeld bei Doris Libiseller. Ihr freier Stil ähnelt dem des abstrakten Expressionismus der 50er Jahre, dabei bildet die Farbe an sich und der Farbauftrag den gegenstandslosen Inhalt. Nur durch die Malerei, das Material und die Maltechnik, werden Gefühle wiedergegeben und damit die Abstraktion an ihre Grenzen geführt.

Daneben entstanden auch zahlreiche Collagen, Assemblagen und Werke in Mischtechnik. In ihrer weiteren künstlerischen Entwicklung setzte sie sich mit den Materialien Holz und Metall auseinander. Dem Charakter des Materials folgend , entwickelte sie eine eigene Formensprache. Insbesondere die Skulpturen aus Holz zeigen die natürliche Formschönheit und den Charakter des Materials, die man nur freilegen muss, damit sie sich auch dem ungeübten Auge des Betrachters erschließt.

Tochter Pia gab den Anstoß

Tochter Pia Kober, selbst Künstlerin und Absolventin des Meisterlehrganges Aktionsmalerei bei Prof. Hermann Nitsch an der Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor gab den Anstoß zur Gründung einer eigenen Galerie.
In der Villa Bajadere in Neuhaus wurde dieses Vorhaben verwirklicht.
Dabei werden nicht nur eigene Werke präsentiert, sondern auch Werke befreundeter und lokaler, zeitgenössischer Künstler. Unter dem Motto "Kunst im Dialog" werden einzelne Künstler und Themen der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Dadurch soll die Kommunikation zwischen Schaffenden und Publikum angeregt und gefördert werden. Das Atelier Bajadere als Galerie und gleichzeitig als Ort künstlerischer Produktion bietet dabei die besten Voraussetzungen zum Dialog.

Ehemalige Aussteller gratulierten

Natürlich waren unter den Gratulanten auch ehemaliger Aussteller. Neben Tochter Pia, Enkerl Alice und Schwiegersohn Andreas Stasta waren Bgm. Johann Miedl mit VzBgm. Robert Fodroczi, beide mit Gattin, gekommen.
Aus der Künstlerecke waren vertreten Günter Blumauer, Gerhard Sternheim, Erich Waginger, Peter Münster, Gerhard Sokol, Siegfried Sokol, Dr. Günter Sokol, Rainer Rygalyk, Dr. Gerhard Buchholz und Beatrix Schibl.
Bei gutem Wein vom Winzer Martin Gamp und musikalischer Untermalung von Freddy Reinhard meets Django Green, die vier Musiker Christoph Politzer, Michael Mühleder, Hannes Enzelberger und Hubert Kuen spielen Swingmusik im Stil der 40iger Jahre, wurde auf noch viele Jahre künsterlischen Schaffens von Erika Kober angestoßen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.