02.04.2016, 12:59 Uhr

Ein trauriger Boxweltmeister verlässt das Tanzparkett

Mussten die ORF-Show verlassen: Thaiboxer Fadi Merza und Tanzpartnerin Conny Kreuter.

Thaiboxer Fadi Merza ist bei "Dancing Stars" ausgeschieden - Knieverletzung bei Gery Keszler

WIEN. Für Thaiboxer Fadi Merza und seine Tanzpartnerin Conny Kreuter ist das Abenteuer "Dancing Stars" vorbei. Ihr Jive zur Musik der Bluesbrothers brachte zwar 17 Jurypunkte ein, wurde aber vom Fernsehpublikum mit den wenigsten Votings bedacht. "Zuerst gab es ein Lob von der Jury, dann die bittere Entscheidung. Conny hat extrem viel aus mir rausgeholt. Hätte mir nie gedacht, dass ich überhaupt tanzen kann", sagt Fadi Merza. "Jetzt habe ich wieder mehr Zeit für meinen Sohn Michel, das ist das Positive daran", so der Thaibox-Weltmeister im bz-Talk.
Etwas geknickt war nach der Show auch Lifeball-Organisator Gery Keszler. Für ihren langsamen Walzer bekam er mit seiner Tanzpartnerin Alexandra Scheriau stolze 22 Punkte von der Jury. Doch eine Knieverletzung macht Keszler ziemlich zu schaffen. "Die Schmerzen waren schon sehr groß. Ich war am Vortag sogar deswegen im Krankenhaus", so Keszler.

Unglaubliche Gitti

Den lustigsten Auftritt des Abend lieferten Sängerin Jazz Gitti und ihr Tanzpartner Willi Gabalier ab. Ihr Rumba zu "Senna uns Donna" bekam von der Jury magere 10 Punkte. "Es ist nichts, und es wird nichts", sagte Wertungsrichter Balasz Ekker. Doch mit der Gunst des Publikums kamen die beiden in die nächste Runde.
Die meisten Punkte bekamen ORF-Moderatorin Verena Scheitz und ihr Tanzpartner Florian Gschaider. Für ihren gemeinsam choreographierten Quick Step gab es stolze 31 Punkte von der Jury.

Alle Fotos: Markus Spitzauer
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.