07.05.2016, 01:54 Uhr

SUPER.SOUL.WOMAN - LEELAH SKY & RONJA*

Wann? 11.05.2016 20:30 Uhr

Wo? Local-Bar, Heiligenstädter Straße 31, 1190 Wien AT
Wien: Local-Bar | 2 der charismatischsten und facettenreichsten Stimmen Österreichs, LEELAH SKY und RONJA* geben sich am 11.5. bei SUPER.SOUL.WOMEN die Bühnenklinke in die Hand – nicht ohne auch gemeinsam die Bühne zu rocken!
Ein außergewöhnlicher Abend mit 2 Soulladies, die mit ihren eigenen Songs berühren, verzaubern und vor allem: mitreißen.


LEELAH SKY – soulicious earfood

Soul, Pop, Blues und Rock - LEELAH SKY schafft es, diese Genres so mühelos zu kombinieren und vielmehr zu einem Ganzen zu fügen, sodass sich die Frage nach dem Stil von selbst erübrigt.
Die Sängerin, Pianistin und Songwriterin setzt dabei auf powervolle und zugleich fragile Stimmakrobatik, dampfende Beats und berührende Geschichten verpackt in elegische Kompositionen, die den Zuhörer dort berühren, wo Musik berühren soll – im Herzen.
Mit ihrer hochkarätig besetzten Band und zwei stimmgewaltigen Background-Sängerinnen zaubert die attraktive Künstlerin mit ukrainischen Wurzeln, die schon mit Bobby McFerrin, Christian Kolonovits, Richard Österreicher uvm. zusammenarbeitete, ein faszinierendes musikalisches Feuerwerk auf die Bühne das seinesgleichen sucht.
Im Frühjahr 2015 erschien die Debut-Single „Second Life“, im Herbst 2016 folgt das dazugehörige Album.

LINE UP:
Christine Kisielewsky - voc, keys, composing
Thomas Hechenberger –guitar
Stephan Gleixner – beatbox, sounds, keys, percussions
Thomas Mora - bass
Christian Ziegelwanger - drums
Deniz Malatyali - backing vocals
Veri Schwendinger - backing vocals

facebook.com/leelah.sky
https://www.youtube.com/watch?v=qhO8mg9sT4M
http://leelah-sky.com/
https://www.facebook.com/tshirtsrefugeeswelcome?fr...

RONJA*
Im Zeitalter der gegenderten Überraschungseier stellt sich die Frage nach den weiblichen Role Models erneut: Was darf es sein? Modell „Barbie“, die Modepuppe, oder doch das Modell „Hausmütterlein“, das, zufrieden mit Küche und Kindern, dem Mann untertan ist? Mit dem Anderssein begann sie schon früh. Als Jugendliche geriet sie in die Nähe von Hip Hop und, wundersamerweise, in die Nähe von Rock- und Popmusik der sechziger Jahre. The Animals, Janis Joplin, Jimi Hendrix - mit Stimme, Tanz und Flöte nahm sie das Wilde in sich auf und gibt es seitdem als Choreografin und Sängerin unter dem Bühnennamen RONJA* weiter. Die studierte Tänzerin und Sängerin ist mittlerweile Frontfrau der hochkarätig besetzten Band Living Transit und der Weltmusikband Global Groove LAB, Gründerin des Verein artForm, sowie des Labels artForm Music.

Die charismatische Singer/Songwriterin aus dem steirischen Salzkammergut präsentiert Eigenkompositionen und neu arrangierte Covers mit souligen, poppigen Vocals, funkiger Gitarre, Percussion und jazziger Violine. Mit anderen Worten: sie räubert, wo es etwas zu räubern gibt, heute vornehmlich im expressiven Performance-Soul-Pop-Bereich. Barbie darf nach Hause zu Mama gehen. Andere kommen in den Räuberwald.
TEXT: Harald Justin
LINE UP:
RONJA* Ronja Räuberstochter- Stories, Singing & Songwriting
Clemens Wabra – Gitarre
Pavel Shalman – Violine, Songwriting & Ehemann
Martin Peham - Percussion
www.ronja-music.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.