Theater

Beiträge zum Thema Theater

Jakub Kavin und Manami Okazaki steuern die TheaterArche sicher durch die Coronakrise.
1

Interview mit Jakub Kavin und Manami Okazaki
"Ab und zu sind wir coronavoll!"

Jakub Kavin leitet mit Manami Okazaki die TheaterArche in der Münzwardeingasse 2a. Ein Doppelinterview. Welche Aufgabe hat Theater in Zeiten der Krise? JAKUB KAVIN: Kunst ist gerade jetzt wesentlicher Teil der Gesellschaft, weil sie Nachdenkprozesse auslöst. Theater verhilft uns im Alltag zu Momenten des Loslassens. Das Publikum will sich gern ablenken lassen, als weiter Probleme zu wälzen - Boulevardtheater zu machen, hat aber für uns auch jetzt keinen Sinn. In der TheaterArche sind gerade...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Mathias Kautzky
Christine Aichberger und Alfons Noventa stehen mit einem "Karl-Valentin-Programm" auf der Bühne.

Meidlinger spielen Karl Valentin
"Nix als Blödsinn" auf der Bühne

Zwei Meidlinger Schauspieler begeben sich am Alsergrund auf die Spurensuche von Karl Valentin und Liesl Karlstadt. MEIDLING. Schon lange wollten die Meidlinger Schauspieler Christine Aichberger und Alfons Noventa ein Stück über das Komiker-Duo Karl Valentin und Liesl Karlstadt bringen. „Mögen hätten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut“, erklären sie ihre Bedenken mit einem Valentin-Zitat. Jetzt fühlen sie sich reif für diese Valentinade. "Das ist ein langgehegtes...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Das Globe Wien ist mit einem Corona-Sicherheitskonzept zurück.
1 3

Corona-Sicherheitskonzept
Das Globe Wien ist zurück

Das Globe Wien in der Marx Halle nimmt nun das Programm unter strengen Sicherheitsvorkehrungen wieder auf. LANDSTRASSE. In der Corona-bedingten Pause wurde ein Konzept ausgearbeitet, das auch indoor ein Theatererlebnis nach höchsten Sicherheitsstandards bietet. Die Kapazität des Saals wurde von 1.400 auf 550 Personen reduziert und jede zweite Sitzreihe entfernt. Das schafft Reihenabstände von 1,70 Meter. Getränke und Snacks werden ab sofort direkt an kleine Tische zum Sitzplatz...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
An Clowns herrscht im Theater Olé wirklich kein Mangel.
1

Kultur auf der Landstraße
Ein Clownabend im Theater Olé

Ein ganzer Theaterabend nur mit Clowns findet am 21. Oktober im Theater Olé statt. LANDSTRASSE. "Die neuen Clowns. Clowns von morgen und übermorgen! Oder Clowns von gestern und heute, aber mit Nummern von morgen und übermorgen!" So wird das "SpectacOlé Grande" angekündigt: Ein Abend mit vielen Clowns, der am Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr im Theater Olé stattfindet. "Das erstbeste Clowntheater in Wien" nennt sich das Theater Olé selbst, und auch "Das winzigkleine Theater mit dem...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
1

Emotionen sind überlebenswichtig
Dschungel Wien eröffnet Saison 20/21 mit tollen Performances

Wien, 25.09.2020. Manchmal führen Emotionen auch zu einem „tohuwabohu“, so das gleichnamige Eröffnungsstück des Theaters im Dschungel Wien, einer dynamischen Tanzperformance, wo es wahrlich drunter und drüber geht. Da wirbeln die fünf fulminanten DarstellerInnen nur so über die Bühne, da werden Purzelbäume geschlagen, die Körper wälzen sich am Boden, machen Handstände und Flic Flacs und wiegen sich im lässig-groovigen Disco Rhythmus. Begleitet wird die wilde Akrobatik von Pauken, Trompeten und...

  • Wien
  • Döbling
  • Sylvia Metenczuk
1 1

"Heißt das jetzt, dass wir schließen müssen?"
Theater Dschungel Wien trotzt Corona Krise mit engagiertem Herbst Winter Programm

Wien, 15.09.2020. Unter dem Motto „Eine andere Welt ist möglich“ präsentierte die künstlerische Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters Dschungel Wien, Corinne Eckstein, heute Vormittag ausgewählte Produktionen der kommenden Spielzeit. Die "andere Welt“ des Lockdowns hatte die umtriebige Theatermacherin in den letzten Monaten zu schmerzhaften Absagen gezwungen. „Statt der geplanten 515 Vorstellungen konnten wir nur 321 aufführen,“ verweist Eckstein auf die notwendigen Einschränkungen des...

  • Wien
  • Döbling
  • Sylvia Metenczuk
"Romeo und Julia" auf Wienerisch: Julia (Veronica Kaup-Hasler) erhörte Romeo (Kulturjournalisten Thomas Trenkler) aber nicht, sondern beglückte die freie Theaterszene mit dem neuen Standort des Brut in St. Marx.
1 2

Freie Kunstszene
Brut zieht nach St. Marx

Das Haus der freien Wiener Kunstszene bekommt einen neuen Standort im Kulturcluster St. Marx. SIMMERING. Das Brut ist die "Produktions- und Spielstätte für Performative Künste". 2023 wird es in ein ehemaliges Bankhaus in St. Marx, in die Karl-Farkas-Gasse 16, übersiedeln. Das neue Haus gehört der Stadt und ist bestens als Theaterstandort geeignet: "Ein leer stehendes Haus mit neun Metern Raumhöhe muss man in Wien erst einmal finden", freut sich Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) bei...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Im Renaissancetheater, einer der Spielorte für die Stücke für Jugendliche, stehen fünf Neuproduktionen am Plan.

Renaissancetheater am Neubau
Theater der Jugend startet in die neue Saison 2020/2021

Die Saisoneröffnung im Theater der Jugend soll – sofern die Corona-Ampel es zulässt – am 13. Oktober über die Bühne gehen. Die neuen Stücke drehen sich um die Themen Reise und Isolation – von Shakespeare bis Huckleberry Finn. NEUBAU. Für das Theater der Jugend soll's wieder losgehen: Im Renaissancetheater in der Neubaugasse 38, neben dem Theater im Zentrum einer der Spielorte für die Stücke für Jugendliche, stehen fünf Neuproduktionen am Plan. "Wir gehen alles andere als einfachen Zeiten...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
In Hernals wird bald wieder Theater gespielt – selbstverständlich unter allen notwendigen Sicherheitsmaßnahmen.
1

Mitten in Hernals
Neustart für Theatergruppe

Der Verein Mitten in Hernals freut sich auf begeisterte Schauspieler. HERNALS. Der Nestroy-Preis für das größte Drama geht 2020 ohne Zweifel an das Stück "Corona und seine Auswirkungen". Was mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist, hat auch die Planungen der Theatergruppe des Vereins Mitten in Hernals gehörig durcheinandergebracht. "Die Pandemie hat uns leider einen großen Strich durch die Wir-spielen-ein-Stück-Rechnung gemacht. Wir lassen uns aber nicht vom Weg der Kunst abbringen und...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
"Kaiser Franz" Klammer und Caroline Athanasiadis.
48

Asparn an der Zaya
Vielumjubelte Premiere von "Ein Seitensprung zu viel"

Auf dem Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya fand die Erstaufführung des Sommertheaters "Ein Seitensprung zu viel" statt. Bei heißen Temperaturen ging es auch auf der Bühne heiß her. Die Hauptdarsteller Christoph Fälbl, Martin Leutgeb, Michael Rosenberg sowie die beiden Schönheiten Adriana Zartl und Nina Hartmann zeigten in der Komödie viel Haut und sorgten durch ständige Verwechslungen für zahlreiche Lacher im Publikum. Als Premierengäste waren unter anderem Schauspielerin Gabriela...

  • Wien
  • Thomas Netopilik
Alles neu am Wallensteinplatz 6: Aus der Kabarettbühne wird künftig eine Platz für Musiktheater, Konzerte und Varieté. Kabarettisten treten nur noch vereinzelt auf.
1 4 2

Theater und Café in der Brigittenau
Das "Vindobona" eröffnet mit neuem Konzept

Neueröffnung im August: Die Kabarettbühne am Wallensteinplatz wird zum multifunktionellen Theatersaal. Neuer Betreiber des "Vindobona" ist die Culinarical GmbH. BRIGITTENAU. Jahrzehntelang befand sich mit dem „Vindobona“ eine der eine traditionsreichsten Kabarett- und Kleinkunstbühnen im Herzen der Brigittenau. Doch im Februar kam die Hiobsbotschaft: Der Betreiber Albert Schmidleitner, der bis 2019 auch das Kabarett Simpl im 1. Bezirk betrieb, musste Insolvenz anmelden. Damit schloss das...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Talita Simek und Aleksandra Andrejewna verlassen die Bühnengarderobe zum vorläufig letzten Mal.
1 3

Kultur am Neubau
Der letzte Vorhang im Ateliertheater

Im Ateliertheater in der Burggasse 71 sind die Bühnenscheinwerfer zum letzten Mal ausgegangen - zumindest unter der Leitung von Aleksandra Andrejewna und Talita Simek. NEUBAU. "Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass wir gezwungen sind vom Ateliertheater Abschied zu nehmen. Diese Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen und wurde lange und gründlich von uns abgewogen", lauteten die ersten Zeilen, mit denen die Theaterdirektorinnen die Schließung in sozialen Medien am...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Theater im Volkskundemuseum: Ein Mädchen auf der Suche nach seiner Familie.

Josefstadt
Theater im Volkskundemuseum

Nach der coronabedingten Theaterpause freuen sich Kulturfreunde über eine neue Inszenierung von "Zenith Productions". JOSEFSTADT. Nach "Der kleine Prinz" (2015, 2016), "Reineke Fuchs" (2017), "Kaspar Hauser" (2018) und "Der blaue Vogel" (2019) lädt "Zenith Productions" zum mittlerweile sechsten Sommertheater in den barocken Innenhof des Volkskundemuseums in der Josefstadt ein. Gespielt wird heuer "Kommt ein Mädchen geflogen". Darin geht es um die Geschichte eines jungen Mädchens, das...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Der Stadtsaal darf wieder bespielt werden.
1

Stadtsaal Mariahilf
Die kulturelle Durststrecke hat ein Ende

Auch der Stadtsaal Mariahilf hat seine Tore wieder geöffnet. Ab Juli finden wieder regelmäßig Vorstellung unter Einhaltung der Coronamaßnahmen statt. MARIAHILF. Die vergangenen Wochen und Monate waren für Kulturstätten kein Zuckerschlecken. Veranstaltungen mussten auf unbestimmte Zeit verschoben oder ganz abgesagt werden. Auch der Stadtsaal in Mariahilf haderte sehr mit den geänderten Gegebenheiten. Doch ab Juli ist diese schwere Zeit vorbei. Der Stadtsaal öffnet wieder und freut sich...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
So soll das Raimund Theater nächstes Jahr aussehen.
1

Mariahilfer Kulturlandschaft
Sanierung des Raimund Theater schreitet voran

Die Sanierung des Raimund Theaters schreitet zügig voran. Im Herbst soll der Vorplatz fertig sein. MARIAHILF. Es gibt Neuigkeiten aus dem wegen Sanierung geschlossenem Raimund Theater: Trotz der coronabedingten Einschränkungen im Bauwesen konnten die Bauarbeiten in und um das beliebte Mariahilfer Theater weitergeführt werden. Zur Freude des Bezirks und der Vereinigten Bühnen Wien sind die ersten Verbesserungen –damit sind die Arbeiten an der Außenseite (Fassade sowie das Dach) gemeint –...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Werke von Franz Kafka werden im Pygmalion Theater der Josefstadt sehr gerne gespielt.
3

Pygmalion Theater
Franz Kafkas "Ein Bericht für eine Akademie"

Auch das Pygmalion Theater, in der Alser Straße 43 hat seine Tore wieder geöffnet. Vorstellungen sind ab sofort unter www.pygmaliontheater.com zu finden. JOSEFSTADT. An sein "äffisches Vorleben" kann sich der berühmte Varietékünstler Rotpeter kaum erinnern. Nach seiner Gefangennahme an der afrikanischen Goldküste war ihm klar: Sein einziger Ausweg bestand darin, das "Affentum" aufzugeben und die Menschen zu imitieren. Allegorie, Satire, Zerrbild der Menschheit, Zivilisationskritik...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Regisseur Paulus Manker als Kavallerieoffizier in dem Stück "Die letzten Tage der Menschheit" von Karl Kraus.
1

Terminverschiebung in Meidling
"Die letzten Tage der Menschheit" verschoben

Paulus Mankers Theaterstück "Die letzten Tage der Menschheit" muss verschoben werden. MEIDLING. Theater-Urgestein Paulus Manker ist mit der Aufführung des Theaterstücks "Die letzten Tage der Menschheit" auch in Meidling zu Gast, wie bereits in der bz berichtet. Wegen der Coronakrise mussten allerdings die Termine verschoben werden: Die Meidlinger Uraufführung findet nun am 18. August statt. Die genauen Daten finden Sie auf www.letztetage.at. Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Anna "Heuschreck" Hnilicka mit ihrem aktuellen Buch. Für ihr neues Werk hat sie ein Crowdfunding gestartet.
1 2

Kindertheater in Meidling
Von Riesen und Rätseln

Seit 30 Jahren unterhält Anna Hnilicka Kinder mit dem "Theater Heuschreck". Vor mehr als drei Jahrzehnten brach Anna Hnilicka nach Wien auf, um etwas zu erleben. Die Regie-Studentin wollte die Theater in der großen Stadt kennenlernen und hatte viele Pläne. Ihr neues Zuhause wurde Meidling, wo sie am Wienerberg wohnt. Die Theaterpläne, die sie hatte, musste sie kurzfristig unterbrechen: Ihr Sohn Cosimo wurde geboren. Er war der Anstoß für eine Planänderung: Hnilicka verlegte sich auf das...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Das Lastkrafttheater kommt in die Josefstadt.
1

Josefstadt
Ein heißer Kultursommer im 8. Bezirk

Im Sommer bietet die Josefstadt Kulturliebhabern ein dichtes Programm. JOSEFSTADT. Am Montag, 29. Juni, kommt das Lastkrafttheater mit dem Stück "Wirbel um die Wirtin" nach Carlo Goldonis Komödie „Mirandolina“ um 18 Uhr auf den Jodok-Fink-Platz. "Die von Tempo, Slapstick und Pointen gezeichneten Szenen werden mit vielen Italo-Hits garniert. Auch heuer wird es wieder Live-Musik geben", freuen sich die Initiatoren Max Mayerhofer und David Czifer. Der Eintritt ist frei. Alle Infos gibt es...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Mathias Kautzky
Die neue Theatersaison in Meidling starten Tamara Trojani und Konstantin Schenk mit dem Stück "Amore Mio". Stargast: Lado (l).
2

Dinner Theater
Theater-Start in Meidling

Als erstes Theater in Wien nimmt das "Dinner Theater" sein Programm wieder auf. MEIDLING. Die Künstlerwirtsleut’ Tamara Trojani und Konstantin Schenk betreiben das "Dinner Theater Schönbrunn". Sie konnten es gar nicht erwarten, ihr Theater beim Meidlinger Tor wieder in Betrieb zu nehmen. "Am 5. Juni ist unser erster Spieltag – und wir sind die Ersten, die nach dem Shutdown wieder den Spielbetrieb aufnehmen", so die Künstler unisono. Die beiden bleiben ihrem Erfolgsprogramm treu: ein Mix...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Seit ihrem Skiunfall sitzt Sylvia Pirchegger im Rollstuhl. Mitunter ein Grund, warum sie zum Malen begonnen hat.

Sylvia Pirchegger
Lebensfreude trotz schwerem Schicksal

Sylvia Pirchegger lebt mit einem schweren Schicksal und nutzt trotzdem jede Minute am Tag. NEUBAU. Jeder Tag ist für die Neubauerin Sylvia Pirchegger eine Herausforderung. Seit 2008 sitzt sie aufgrund eines Skiunfalls im Rollstuhl. Die größte Freiheit erlebt sie, wenn sie mit dem Rad fährt. "Ich habe ein Rad, dass ich mir vorne am Rollstuhl anstecke und mit dem kann ich überall hin und Wien erkunden", berichtet Pirchegger freudig. Doch aktuell leidet sie sehr unter den...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
#stayathomewithpuppets: Frau Resch spielt jetzt nicht auf der Bühne des Schubert Theaters, sondern vor der Kamera.
1

Schließung wegen Corona
So steht es um die Alsergrunder Bühnen

Die Alsergrunder Kulturbetriebe stehen still. Einige von ihnen sind jetzt auf Spenden angewiesen. ALSERGRUND. Die Theaterhäuser in ganz Österreich gleichen derzeit Geisterstädten: Die Stühle sind leer und auf den Bühnen keine Schauspieler zu sehen. Auch am Alsergrund treffen diese Maßnahmen – auch wenn sie nötig sind, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen – die Bühnen hart. Die aktuellen Auflagen erschweren für viele auch die weitere Planung. Vor allem die kleinen...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Alfred Dorfer steigt mit "Nozze" in das Opern-Business ein.

Theater an der Wien
Kabarettist Alfred Dorfer produziert Mozarts "Nozze"

Die Vorstellung der Saison 2020/21 am Theater an der Wien sorgte für eine große Überraschung. MARIAHILF. Was haben Wolfgang Amadeus Mozart und Alfred Dorfer gemein? Nichts, würde man meinen, hätte das das Theater an der Wien, beheimatet in der Linken Wienzeile, nicht mit der Präsentation des nächsten Programms drastisch geändert. Denn unter den geplanten Stücken befindet sich ein besonderes Schmankerl: Der Kabarettist Alfred Dorfer steigt ins Opern-Business ein und produziert Mozarts...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Manami Okazaki stellt die häusliche Beklemmung auf der Bühne der Theater Arche erschütternd realistisch dar.
1 5

Coronavirus in Wien
Geistervorstellung in der Theater Arche

Wer ins Theater geht, um dort in Kunst verwandelte Realität wiederzufinden, sollte einen Besuch der Theater Arche in Mariahilf in Erwägung ziehen: Das Stück Hikikomori erfüllt diesen Anspruch - aber nicht nur das. MARIAHILF. Maximal fünf Personen dürfen sich wegen der Corona-Beschränkungen laut Kulturministerium in der Theater Arche zeitgleich aufhalten - das ist sich bei der Voraufführung von Hikikomori exklusiv für Journalisten knapp, aber doch ausgegangen: Manami Okazaki im...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Mathias Kautzky

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.