22.07.2016, 10:20 Uhr

Rezept – Zucchinisuppe von Familie Fruhmann

Große Ernte bei Familie Fruhmann:

Da einige von unseren Verwandten und Bekannten (und ja wir haben sehr viele) zurzeit sehr viele Zucchini haben, werden wir reichlich davon beschenkt.

Was kochen?

Diese Woche gab es schon Zucchinikuchen. Zucchinis kann man wirklich auf sehr viele Arten verarbeiten- einerseits pikant, wie Zucchininudeln, Suppe, Zuspeise, gebackene Zucchini, gefüllte Zucchini, Zucchinisalat, etc. - andererseits auch süß - wie Kuchen. Heute in der früh kochte ich dann eine Zucchinisuppe vor. Zu Mittag werden wir erfahren, ob sie gut schmeckt, denn ich kann in der früh noch keine Suppe abschmecken...

Rezept

Ich koche selten nach Rezept, da ich das im Gefühl habe, wieviel ich von allem nehmen muss. Für die Zucchinisuppe röste ich grob geschnittenen Zwiebel und Knoblauch in etwas Sonnenblumenöl oder Butter kurz an, gebe den ebenfalls grob geschnittenen Zucchini dazu, gieße mit Wasser auf, gebe Suppenwürze sowie Salz dazu und lassen den Zucchini weich kochen. Danach püriere ich die Suppe und gebe entweder etwas Sauerrahm oder Cremefine rein und würze eventuell nach.

Mahlzeit!

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.