26.09.2016, 09:48 Uhr

Eisenstadt: Ungar wollte verbotene Waffe am Flohmarkt verkaufen

Der Spazierstock beinhaltet eine 36 cm lange Klinge und ist in Österreich verboten. (Foto: LPD Burgenland)
EISENSTADT. Ein 65-jähriger Mann aus Ungarn wollte am Sonntagmorgen auf einem Flohmarkt in Eisenstadt einen Spazierstock anbieten. Bei einer Überprüfung des Stockes durch zwei Polizisten stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine verbotene Waffe handelte.

Messerklinge befestigt


Der Stockgriff war abschraubbar und hatte eine Messerklinge in der Länge von 36 cm daran befestigt. Die Waffe wurde beschlagnahmt. Der Verkäufer gab an, nicht gewusst zu haben, dass dieser Gegenstand in Österreich verboten sei. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.