09.08.2016, 10:25 Uhr

Geistige Brücken – grenzenlose Feuerwehrjugend

(Foto: FF)
BEZIRK/MALONOVO. Schon zum zweiten Mal fand das Grenzen überschreitende Jugendlager, heuer in Malonovo, Slowakei, statt. Über 100 Jugendliche aus den Bezirken Pezinok und Senec (Slowakei) und Gänserdorf verbrachten ein gemeinsames Wochenende. Freundschaften, die vergangenes Jahr in Marchegg entstanden sind, wurden gepfleg und es gab herausfordernde Aufgaben, spannende Bewerbe und viel Zeit für gemeinsamen Spaß.
Die Organisation haben heuer die Kameraden aus der Slowakei übernommen und sie haben gezeigt, dass die Jugendarbeit auf gutem Weg ist. Die Zusammenarbeit zeigt schon Früchte, man konnte voneinander lernen und die Jugendarbeit in beiden Ländern voranbringen. Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schicker brachte es bei der Siegerehrung auf den Punkt: Die Herausforderungen der Zukunft erfordern grenzüberschreitende Handeln. Obwohl heute schon vieles läuft, liegt der Schlüssel für den nachhaltigen Erfolgt liegt bei der Jugend. Die unterschiedlichen Sprachen sind kein Problem, Freundschaft und Zusammenarbeit braucht das Wollen und Vertrauen – es ist Kopf- und Herzsache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.