23.03.2016, 15:42 Uhr

Karin Renner als Bezirksparteivorsitzende bestätigt

Der neu gewählte Bezirksparteivorstand der SPÖ mit der wiedergewählten Vorsitzenden LHStv. Karin Renner und den Mitgliedern. (Foto: SPÖ)
BEZIRK. Bei der Bezirksparteikonferenz im Dorfstadl Ollersdorf wurde Landeshauptmann-Stellvertreterin Karin Renner mit 95,4 Prozent in ihrer Funktion als Bezirksparteivorsitzende bestätigt.
„95,4 % bei der Wahl zur SPÖ Bezirksparteivorsitzenden des Bezirkes Gänserndorf sind ein großer Vertrauensbeweis sowie ebenso ein großer Arbeitsauftrag für die kommenden Jahre“, meinte Renner in einer ersten Stellungnahme.
In ihrem umfassenden Bericht bekräftigte Renner die Notwendigkeit des Baues der S 8 und der S 1. So sei gewährleistet, dass die wirtschaftliche Entwicklung weiter positiv vorangetrieben wird und die Bevölkerung des Marchfeldes vom Durchzugsverkehr entlastet wird.
Renner strich hervor, dass die österreichische Bevölkerung insbesondere in den letzten Jahren zigtausende Flüchtlinge mit großem Engagement betreut hat. Dennoch sei unser Land Grenzen der Belastbarkeit – deshalb brauche es eine gemeinsame, europäische Lösung.
Nationalratsabgeordneter Rudolf Plessl stellte seine parlamentarische Bürgerinitiative „Keine Reduzierung bei Polizeiinspektionen und kein Stellenabbau von Polizeibeamten im Bezirk Gänserndorf“ vor.

Bei der anschließenden Konstituierung des neu gewählten Bezirksparteivorstandes wurde Rudolf Plessl als Stellvertreter von Renner gewählt. Neuer Kassier ist Bgm. Peter Schaludek. Die weiteren Präsidiumsmitglieder Bgm: Ludwig Deltl, Bgm. Claudia Weber, GR Robert Taibl, StR Kurt Burghardt, GGR Herbert Porsch, Walter Rotter, Bezirksfrauenvorsitzende Ute Rotter, GGR Clemens Nagel und SPÖ Bezirksgeschäftsführer Willi Binder wurden in ihren Funktionen bestätigt.

Im Bild:
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.