06.06.2016, 21:15 Uhr

Ponymädchen geben Gas

Die Ponymädels aus Großhofen - v.l.: Sarah Simon und "Luna", Nina Troppacher und "Martin", Natalie Lang und "Sunshine"
GROSSHOFEN. Mounted Games heißt sie, die Sportart der 3 Mädchen von der Großhofener Ponybande, die im August für Österreich bei der EM in Deutschland und nur eine Woche später bei der WM in Dänemark an den Start gehen werden. Eine weite und aufregende Reise für alle. Teamwork zwischen Pony und Reiterin ist allererste Voraussetzung, dass bei den rasanten Läufen nicht schief geht. Denn während die Mädchen verschiedenste Aufgaben von Slalom über Becher mit einem Stab aufheben bis zu Flaggenrennen zu absolvieren haben, müssen die Ponys unter ihnen vor allem schnell sein, sich dabei aber auch perfekt dirigieren lassen - zur Not mit einer Hand und ohne Steigbügel, denn auch das Aufspringen im Galopp gehört zum Programm. Es gibt über 20 mögliche Aufgabenstellungen, in denen sich bis zu 9 Reiter gleichzeitig nebeneinander messen. Neben der Einzelwertung gibt es bei Turnieren auch Paar- und Teambewerbe. Die Großhofener Ponymädels fiebern den herannahenden Meisterschaften entgegen und auch die Ponys scheinen Spaß an ihrer Aufgabe zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.