30.09.2016, 18:00 Uhr

Außergewöhnliche Weiterbildung von Pflegeheimmitarbeiterinnen

Gunvor Sramek, Karin Betnar, Cornelia Koll, Doris Otte, Silvia Bruckner-Riedl, Violeta Koppensteiner, Sabine Fürböck, Martina Flicker, Andrea Jicinsky, Sabine Huber, Nicole Rausch-Bauer, Tanja Pfeffer, Gabriela Faltin, Brigitte Bachofner, Maria Wendl, Bettina Kapeller, Daniela Schönweiß, Ilse Böhm, Alice Weixelbraun. (Foto: privat)
REGION. Insgesamt 16 Mitarbeiterinnen der Waldviertler Pflegeheime Eggenburg, Litschau, Raabs/Th., Schrems, Waidhofen/Th., Weitra, Zwettl-Haus Frohsinn und Zwettl-Seniorenzentrum St. Martin absolvierten erfolgreich den Lehrgang „Validationsanwender nach Naomi Feil“ im Seniorenzentrum St. Martin in Zwettl und nahmen ihr Abschlusszertifikat in einem feierlichen Rahmen von der Ausbildungsleitung Violeta Koppensteiner (6.v.l.) und Gunvor Sramek (1.v.l.) entgegen.
Validation ist eine spezielle Technik, einen professionellen Zugang zu an Demenz erkrankten Menschen zu erhalten. So ist es möglich, gezielt an Bedürfnisse und Gefühle der Betroffenen besser heranzukommen und entsprechende Handlungsweisen abzuleiten. Die Ausbildung umfasste 197 Unterrichtseinheiten inklusive Praxisteil und stellt eine bedeutende Verbesserung der Qualitätsarbeit in den regionalen Pflegeheimen dar.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.