05.07.2016, 07:52 Uhr

Schrems: "PKW-Geisterfahrer" in der Einbahn - Mopedlenker stürzte

Der junge Mopedlenker, dessen Sturz durch einen "Geisterfahrer" in der Einbahn ausgelöst wurde, musste mit dem NAW ins Krankenhaus gebracht werden. (Foto: Felix Abraham)
SCHREMS. Ein 15-Jähriger fuhr vergangenen Sonntag um 12.20 Uhr mit seinem Moped auf der Schulgasse – die als Einbahn geführt wird – vom Dr. Theodor Körner Platz kommend in Richtung Hauptplatz. Er war alleine unterwegs und trug einen Sturzhelm. Als er in Höhe des Hauses „Schulgasse Nr 5“ mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h unterwegs war, bemerkte er einen entgegenkommenden Autolenker, (Marke Type und Kennzeichen unbekannt) der das Verkehrsschild „Einfahrt verboten“ missachtete.
Wegen des unerwarteten Gegenverkehrs musste der Mopedfahrer bremsen, wodurch das Moped instabil wurde und der Lenker stürzte. Das Moped prallte gegen die Mauern der Häuser „Schulgasse 3 und 5“. Zu einer Berührung beider Fahrzeuge kam es nicht. Der Mofa Lenker erlitt bei dem Sturz mehrere Knochenbrüche und wurde mit dem Notarztwagen in das Landesklinikum Gmünd eingeliefert. Eine an ihm durchgeführte  Atemalkoholuntersuchung ergab einen Wert von 0,00 mg/l.
Zeugen, die eventuell den Geisterfahrer gesehen oder sich sogar die Autonummer gemerkt haben, mögen sich bitte melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.