11.09.2016, 20:02 Uhr

Am Ende siegen nicht immer die Deutschen

So sehen Sieger aus.

Beim diesjährigen ARGE Alp Sportturnier auf der Haller Lend wurde Dauersieger Bayern München von den Ausnahmekickern aus St. Gallen entthront.

Schon am Samstag kämpften sieben Mannschaften aus St. Gallen, Bayern, Südtirol, Trentino und Nordtirol um den Einzug ins Finale des ARGE Alp Sportturniers, welches am Sonntag nach langen Jahren der Dominanz durch die Bayern endlich wieder einen neuen Sieger brachte: Ein Tor genügte den Kickern aus St. Gallen, die sich in einem packenden Finale knapp gegen die favorisierten Deutschen durchsetzen konnten, die Mannschaft Tirol 1 wurde Dritter.

ARGE Alp

Die Arge Alp hat das Ziel, durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit gemeinsame Probleme und Anliegen der Mitgliedsländer, insbesondere auf ökologischem, kulturellem, sozialem und ökonomischem Gebiet zu lösen. Die einzelnen Projekte vertiefen das Bewusstsein der gemeinsamen Verantwortung für den alpinen Lebensraum und stärken den Kontakt zwischen den einzlenen Ländern. Neben grenzüberschreitenden Projekten dienen aber auch sportliche Wettkämpfe der Völkerverständigung und tragen so zu einem besseren Miteinander der Regionen bei.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.