26.04.2016, 09:00 Uhr

Tipps für die Kindersicherheit

Die Eltern von Adele sorgen mit einem Herdschutzgitter für die Sicherheit in der Küche.Foto: ag

Die meisten Unfälle von Kindern passieren in den eigenen vier Wänden.

BEZIRK (ag). Alle 13 Minuten verunglückt in Österreich ein Kind in den eigenen vier Wänden. Eine der häufigsten Unfallarten sind Stürze, dabei könnten gerade diese durch einige einfache Sicherheitsmaßnahmen oft vermieden werden. Die Bezirksblätter sahen sich um und machten die typischen Kinder-Fallen im Eigenheim ausfindig.
Bereits vor dem Krabbelalter unserer Kinder heißt es vorsichtig und vorausschauend zu werden. Sei es am Wickeltisch oder im elterlichen Bett - Kinder drehen sich ab einem gewissen Alter plötzlich um.

5 Expertentipps

Tipp 1: Lassen Sie Ihr Kind nie, auch nicht nur für einen kurzen Moment, unbeaufsichtigt erhöht liegen (z. B. Wickeltisch)!
Ab dem Mobilwerden der Kids sollten alle Stiegen, Steckdosen und Kabel gesichert werden. Tipp 2: Treppen mit Gittern sichern! Tipp 3: Sicherheitsplättchen in Steckdosen. Tipp 4: Herdschutzgitter verwenden! Etwa alle drei Wochen stürzt in Österreich ein Kind aus einem Fenster. Tipp 5: Montieren Sie versperrbare Fenstergriffe! Auch die Eltern von Adele auf unserem Foto rüsten ständig Sicherheitsmaßnahmen in ihrem Haus nach. „Man kann gar nicht vorsichtig genug sein. Kinder sind sehr erfinderisch in ihrer Entdeckungsfreude“, wissen Verena und Gerold Gratzer aus Hollabrunn.
Wenn etwas passiert, fahren, laut Günther Wiehart vom Roten Kreuz Hollabrunn, die Eltern meist selbst ins Krankenhaus Hollabrunn. „Bei uns werden Kinder selbstverständlich notfallversorgt. Die Weiterbetreuung, Diagnostik und Therapie richtet sich nach der Erkrankung/Trauma. Dazu werden diese jungen Patienten an entsprechende Kinderabteilungen verwiesen“, erklärte Primarius Dr. Franz Hoffer, Leiter der chirurgischen Abteilung am Landesklinikum Hollabrunn.

Zur Sache:

Kinderunfälle bis 15 Jahre: 114 Kinder werden pro Tag nach einem Unfall zuhause im Krankenhaus behandelt, das sind 26 %!
Kinderunfälle unter 5 Jahre: 75 Unfälle pro Tag, 37 % der Verletzungen stammen von Stürzen (Bett, Wickeltisch, gleicher Ebene. 63 % der Unfälle ereignen sich im Wohn- und Schlafzimmer, 22 % passieren in der Küche, 7 % auf Treppen im Innenbereich.

Achten Sie auf die Sicherung von Risikofaktoren:
Ecken und Kanten
Sicherheitsglas für Türen, Tische und Spiegel
Sicherheitsplättchen in Steckdosen
Treppen mit Gitter sichern
Reinigungsmittel verschließen
Herdschutzgitter verwenden
Fenster mit versperrbarem Griff sichern
Auf enge Abstände bei Gelände achten
Kabel wandseitig verwahren



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.