25.06.2016, 07:01 Uhr

NÖ Bauernbund wird 110

Der am 24. Juni 1906 als „Kampforganisation“ für die Rechte der Bauern gegründete Niederösterreichische Bauernbund feiert am 2. Juli auf dem Messegelände in Wieselburg seinen 110. Geburtstag. „Obwohl die Bauern immer weniger werden, gilt er mit 104.000 Mitgliedern als die schlagkräftigste politische Organisation Österreichs“, sagt Bauernbund-Direktorin Klaudia Tanner. Auch als Interessenvertretung des Bauernstandes habe der Bauernbund immer das Gesamtwohl der Gesellschaft überparteilich im Auge, da nur ein gesunder Staat, der seinen Bürgern Frieden, Freiheit und Wohlstand garantiert, auch eine Voraussetzung für das Wohl der bäuerlichen Familien sei.

Überschattet werde die Festtagsfreude allerdings vom existenzbedrohenden Ausmaß des Preisverfalls, dem die heimische Landwirtschaft derzeit in den wichtigsten Produktionszweigen ausgesetzt sei. „Wir werden daher den Geburtstag auch dazu benützen, für unsere Anliegen, die ja auch der Versorgungssicherheit und damit der Daseinsvorsorge im Interesse aller Menschen dienen, unüberhörbar öffentlich Stimmung zu machen“, so Tanner. (mü)

www.noebauernbund.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.