08.03.2016, 11:42 Uhr

Seniorenresidenz Josefstadt im Hamerling

Das Direktoren-Ehepaar Ralf H. und Cristina Kock mit Vizedirektorin Birgit Klaus und Concierge Ladislav Szabó am Empfang (v.li.n.re.)

Stilvoll wohnen, gesund leben - dieses Motto wird im Hamerling zelebriert.

JOSEFSTADT. Das mächtige Gebäude des K&K Kartographischen Institutes, 1904/1905 nach Plänen der Bauräte Siedeck und Stiegler in der Krotenthallergasse errichtet, beherbergte bis vor einigen Jahren noch die Kartographie das Bundesamts für Eich- und Vermessungswesen. Heute befindet sich an seiner Stelle im linken Trakt die wohl einzigartigste Seniorenresidenz Wiens. Schon das Eintreten in die riesige Empfangshalle vermittelt das Flair eines Luxushotels. Am Empfang der Concierge, der den Gästen alle Wünsche von den Augen ablesen soll. Übrigens: Das kann er wirklich, er ist nämlich mit einem kleinen Videoscreen mit allen Wohnungen verbunden.

Alltag wird zum Luxus


Die Kombination von behutsam revitalisierten, historischen Räumen, innovativer Technik und hochwertiger Ausführung bildet das Fundament für ein elitäres Wohnerlebnis, das aus Alltag Luxus macht. Geführt wird die neue Seniorenresidenz vom Direktoren-Ehepaar Ralf H. und Cristina Kock, erfahrenen Schweizer Hotelier-Profis, die zuletzt ein vergleichbares Resort in Zürich leiteten. Dem Ruf nach Wien folgten sie, ohne zu zögern: "Wir kannten Wien von mehreren Aufenthalten, schätzen das fantastische kulturelle Angebot und die Schönheit dieser Stadt", so Cristina Kock. Und die Josefstadt sei ohnehin der beste Platz zum Leben, überschaubar klein, lebendig und persönlich. Also zogen die beiden als erste Bewohner in das Hamerling ein. Mit dabei übrigens Yorkie Brico, den man auf den derzeit überall sichtbaren Plakaten der Seniorenresidenz Josefstadt wiederfindet: Er ist der kleine Hund auf dem Polster, getragen von einem Hausdiener. "Haustiere sind Lebenspartner. Sie sind uns hier herzlich willkommen."

Flexibilität ist uns wichtig

"Nichts muss, aber alles darf sein, was das Leben im Hamerling lebenswert macht. Großzügig angelegte Wohnräume zum Rückzug in die Privatatmosphäre sind ein Aspekt. Sich in den stilvollen Gemeinschaftsanlagen den angenehmen Seiten des Lebens zu widmen ein sinnstiftend anderer", erklärt Direktor Ralf H. Kock. Stilvoll frühstücken und ein viergängiges Menü im hauseigenen Restaurant (mit Blick auf den Park) einnehmen, im Zimmer speisen, oder selber kochen? Jeder hat die Wahl. Es gibt 59 mit allem Komfort ausgestattete Wohnungen, die man selbst einrichten kann, teilweise mit Raumhöhe bis zu vier Metern und großzügigen Balkonen. Und sogar einen eigenen Keller, um beispielsweise Möbel zu verstauen, die man gerade nicht braucht. Und mehrere Pflegebetten, die rund um die Uhr betreut werden. Und einen Fitnessraum, der wirklich alle Stücke spielt: Die Geräte funktionieren mit einer persönlich programmierten Chipkarte, die sich die Einstellungen merkt und die Kondition bei jedem Workout speichert.

Sicherheit hat Vorrang


So hat jeder Gast einen persönlichen Chip-Schlüssel, mit dem er bequem über mehrere Eingänge ins Haus kommt. Nur der Liftblock ist öffentlich, alle Gänge sind separat gesperrt, aber frei zugänglich für die Bewohner. "Wir wollen nicht, dass jemand von einem Fremden am Gang überrascht wird." Wie durchdacht und seniorengerecht alles ist, zeigen "Kleinigkeiten", wie die unter die Gangfenster integrierten Sitzbänke für kleine "Verschnaufpausen", oder die Handläufe in der Pflegestation. Und natürlich die Gegensprechanlage mit Video und Alarmknöpfe in allen Räumen. "Hilfe muss sofort zur Stelle sein!"so die Direktoren.

Sonntagsbrunch zum Kennenlernen


Der findet seit sechs Wochen an jedem Sonntag ab 10:00 Uhr im schönen Speisesaal statt. Zum "Beschnuppern" der einzigartigen Atmosphäre dieses Hauses. Und natürlich mit stilvoller Klavierbegleitung. "Gäste sind uns jederzeit willkommen. Man muss das Haus ja selbst erleben, nachdenken können, was man will und braucht, sich einfach Zeit lassen können für diese wichtige Entscheidung", ist Direktor Kock überzeugt. Zum kennenlernen gedacht ist auch das Angebot, in einer der beiden bereits eingerichteten Wohnungen "auf Probe zu wohnen".

Residenz Josefstadt GmbH.
Krothenthallergasse 5
1080 Wien
Info: www.residenz-josefstadt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.