28.08.2016, 17:00 Uhr

Die "Hexenstubn" ist in Viktring zurück

Eröffnen die "Hexenstubn" in Viktring neu: Benjamin und Natalie Sprachmann mit Team-Mitglied Sieghart Winkler (rechts)

Das beliebte Lokal wird unter dem Ursprungsnamen am Wochenende wiedereröffnet.

VIKTRING (vp). Mit dem beliebten Großflohmarkt in Viktring am Wochenende startet auch die bekannte "Hexenstubn" neben dem Tandler-Areal wieder durch. Nach einiger Zeit unter anderem Namen hauchen dem Lokal die Geschwister Natalie und Benjamin Sprachmann mit ihrem Team wieder Leben ein. "Die ,Hexenstubn' soll ein gemütlicher Treffpunkt sein. Wir haben einen Dart-Automat und einen Balanca-Tisch sowie andere Spiele für die Unterhaltung, Snacks stehen auch bereit", so die Betreiber, die die "Hexenstubn" auch optisch aufgemöbelt haben.
Für junge Gäste gibt es draußen eine aufblasbare Rutsche.

Flohmarkt-Urgesteine

Den Viktringer Flohmarkt kennen die beiden besonders gut, schließlich ist Familie Sprachmann schon Jahre mit einem Imbiss- und Süßwaren-Stand vertreten. Und auch beim heurigen Herbst-Flohmarkt übernehmen die Sprachmanns den Großteil der Gastronomie auf dem Flohmarkt-Gelände.
Geöffnet hat die "Hexenstubn" dann Dienstag bis Donnerstag und sonntags von 16 bis 24 Uhr, Freitag und Samstag von 16 bis 2 Uhr. Montag ist Ruhetag.
Alle Neuigkeiten kann man auf der eigenen Facebook-Seite nachlesen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.