26.08.2016, 15:39 Uhr

Jubiläum: 5 Jahre Waldferienwochen

Für ältere Kinder gab es erstmals den Schwerpunkt "Jagd". (Foto: Bundesforste)
KLOSTERNEUBURG (red.) Bereits zum fünften Mal führten die Österreichischen Bundesforste Ferienbetreuungswochen für Schulkinder im Wald rund um die Windischhütte durch. Unter dem Titel “Wissensjäger - Expedition zu den Geheimnissen des Waldes“ erforschten rund 60 Mädchen und Buben im Alter zwischen 7 und 14 Jahren jeweils eine Woche im Juli und im August den Biosphärenpark Wienerwald.
Maren Röttger, Gernot Waiss, Patricia Lechner und Michael Nemeth von den Österreichischen Bundesforsten waren mit den Kindern in der Natur unterwegs und beobachteten Kleinlebewesen oder erforschten Nützlinge und Schädlinge zu Wasser und zu Land. Auch die Klassiker der Waldferienwoche, wie der Besuch des Forstarbeiters, der vor den Augen der Kinder einen Baum fällt und Wissenswertes zum Thema „Sicherheit im Gelände und Erste Hilfe“ standen mit am Programm. Erstmals gab es für die älteren Kinder heuer einen Schwerpunkt zu Jagd und Wildbret. Alexandra Wieshaider, Leiterin des ÖBf-Biosphärenparkteams: „Das inhaltliche Spektrum unserer Waldferienwoche wächst von Jahr zu Jahr. Es ist uns ein Anliegen, die Kinder nicht nur für die Natur zu begeistern, sondern ihnen auch deren nachhaltige Nutzung vorzustellen.“ Im Rahmen des Elternnachmittages am jeweiligen Abschlusstag der Waldferienwoche stellten die Buben und Mädchen mit viel Eifer das Gelernte vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.