05.08.2016, 09:48 Uhr

Gebürtige Kremserin starb nach bewegtem Leben

Waltraud Joham ist im Juli nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise ihrer Familie gestorben. Sie wurde 1946 in Krems geboren. Unter dem Künstlernamen Ina Mai war sie als Sängerin bekannt, als Lehrerin und Präsidentin von ASOL (Verein Solidarität für Erziehung und Kultur) bewegte sie im In- und Ausland viel. Um sie trauern ihre Tochter Katrin, Schwiegersohn Clemens mit Enkelin Marita Joham-Kolar und ihre Schwester Edith mit Schwager Michael Cyba. Die Bestattung der Urne wird am 2. September 2016 um 11.30 h am Kremser Friedhof im Familiengrab erfolgen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.