02.05.2016, 13:41 Uhr

Langenlois: Rössl-Wirtin und Zahlkellner Leopold grüßen

Musikalischer Ausflug zu den Langenloiser Schlossfestspielen: Kristina Bangert und Boris Eder. (Foto: Schlossfestspiele Langenlois / Kurt-Michael Westermann)

LANGENLOIS (mk) „Frech und zugleich charmant“ wird die heurige Produktion der Schlossfestspiele Langenlois – das versprechen Intendant und Dirigent Andreas Stoehr sowie Regisseur Michael Scheidl den Operettenfreunden. Auf dem Programm: das „Weiße Rössl“, Meisterwerk von Ralph Benatzky, zu dem auch andere Komponisten Lieder beigesteuert haben – Robert Stolz etwa.

Die Langenloiser Besetzung des Singspiels „Im Weißen Rössl“ kann sich sehen lassen: Die Rössl-Wirtin beispielsweise wird dargestellt von Kristina Bangert, die den Fernsehzuschauern vertraut ist als Chefinspektorin in den „Copstories“ und von diversen anderen Rollen. Den Kellner Leopold, der seine Chefin umgarnt, spielt Boris Eder, der bereits für seine Darstellung des Barons Kolomán Zsupán in der „Gräfin Mariza“ an der Wiener Volksoper großes Lob erntete. Jetzt haben sich die beiden schon einmal in ihren Operetten-Kostümen fotografieren lassen – ein Vorgeschmack auf die Sommertage an der Open-Air-Bühne am Langenloiser Schloss Haindorf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
179
Karl Maurer aus Krems | 05.05.2016 | 23:10   Melden
23.660
Renate Blatterer aus Favoriten | 16.05.2016 | 16:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.