19.05.2016, 12:01 Uhr

Ärzteverband Niederösterreich lädt zum Ärztedialog 2016

Dr. Andreas Stippler (Foto: Ärztekammer NÖ)

NÖ (Red.). Dr. Andreas Stippler vom NÖ Ärzteverband geht in die Offensive:
„Wir starten den Ärzte Dialog 2016, um zu wissen, was Ärzte wirklich bewegt.“

„Was Ärzte bewegt, muss die Ärztekammer viel stärker beschäftigen.“ Mit dieser Ansage lässt Dr. Andreas Stippler vom niederösterreichischen Ärzteverband aufhorchen und startet ab 10. Mai eine flächendeckende Befragung aller niederösterreichischen Ärztinnen und Ärzte. Sein Ziel: Die wahren Bedürfnisse der Kollegen sollen jetzt auf den Tisch.

Andreas Stippler: „Zeiten ändern sich, Bedürfnisse auch. Durch den Ärzte Dialog 2016 wollen wir mehr erfahren. Wir wollen wissen: Was erwarten sich die 7.000 Ärztinnen und Ärzte von ihrer Interessensvertretung? Was funktioniert und wo muss sich die Vertretung in Zukunft noch mehr anstrengen?“

Die Unterlagen treffen ab 10. Mai per Post bei allen Mitgliedern der Ärztekammer NÖ ein. Ausgefüllte Fragebögen können bequem bis zum 5. Juni an den NÖ Ärzteverband zurückgesandt werden. Und der Ärzteverband NÖ setzt bei dieser Initiative stark auf das Thema „Bürgernähe und Schnelligkeit“: Deshalb ist die Teilnahme an der Befragung auch ganz einfach online auf www.aerztedialog2016.at möglich.

„Durch diese Befragung können wir erfahren, was Kollegen wirklich beschäftigt. Persönlich und unmittelbar. Ich appelliere deshalb an alle Berufskollegen im gesamten Land: Machen Sie bitte mit. Investieren Sie ein paar Minuten Ihrer Zeit, damit wir durch Ihr Wissen die Interessensvertretung für uns Ärzte besser machen können,“ so Dr. Andreas Stippler abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.