12.10.2016, 08:37 Uhr

50-Jahr-Jubiläum der Polytechnischen Schulen gefeiert

Amtsf. Landesschulratspräsident Mag. Johann Heuras, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, OSR Dipl.-Päd. Dagmar Hutterer (Direktorin Poly St. Pölten). (Foto: NLK Burchhart)

NÖ (Red.).- Landesrätin Schwarz: SchülerInnen finden Berufsorientierung für weiteren Ausbildungsweg

Der Schultyp der Polytechnischen Schulen feierte heute im Landhaus in St. Pölten sein 50-jähriges Bestehen. Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz gratulierte, im Beisein des amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates Mag. Johann Heuras, in ihrer Festrede allen PädagogInnen, die zum Erfolg und zur Weiterentwicklung dieses Schultyps beigetragen haben: „Unsere Jugendlichen, die diesen Schulzweig besuchen, stehen an einer entscheidenden Schwelle in ihrem Leben. Sie finden in der Schule die Betreuung, Anleitung, und Berufsorientierung, die sie brauchen, um sich für den weiteren Ausbildungsweg zu entscheiden. Als Pädagoginnen, Pädagogen und somit auch Vertraute sind Sie seit 50 Jahren wichtige Vorbilder für unsere Jugend.“

Der Schultyp Polytechnische Schule startete im Herbst 1966, nachdem die Verlängerung der Schulpflicht von acht auf neun Jahre beschlossen wurde. Aktuell besuchen rund 2.600 SchülerInnen in fast 130 Klassen das neunte Schuljahr in einer Polytechnischen Schule in Niederösterreich. Dieser Schultyp versteht sich als Berufsvorbereitungsschule und „stellt die Brücke zwischen schulischem Lernen und beruflicher Verantwortung dar“, wie die Landesrätin ausführte.

„Es verlangt Professionalität und Empathie, um jeden einzelnen Jugendlichen in einer herausfordernden Lebensphase mit großen Entscheidungen und Weichenstellungen bestmöglich zu unterstützen. Dafür bedanke ich mich bei den DirektorInnen und PädagogInnen“, erklärte Schwarz zum Abschluss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.