12.04.2016, 08:24 Uhr

Bessere Öffis von Liesing nach Favoriten

Arbeiten für die U1-Verlängerung: In Oberlaa werden die Schienen verlegt. (Foto: Wiener Linien)

Wegen der U1-Verlängerungen sollen auch die Intervalle bei den Bussen verdichtet werden.

LIESING.Eine neue U-Bahnlinie ist zwar weiterhin nicht für den 23. Bezirk geplant, aber die Änderungen in Rest-Wien könnten sich trotzdem positiv auswirken. Die Eröffnung der verlängerten U1 im Herbst 2017 wird auch Auswirkungen für Liesing haben. Denn auch das Oberflächennetz – also Buslinien und Co. – wird dementsprechend erweitert.

Das wird von den Wiener Linien bestätigt. Unter anderem könnte das den 66A betreffen, der die Querverbindung von der U1 zur U6 darstellt. Wie genau die Änderungen aussehen, wird aber erst in den nächsten Wochen erarbeitet. "Derzeit ist noch nichts fix. Wir arbeiten gerade an den Details", so Pressesprecher Daniel Amann.

Fünf Stationen mehr

Die U1 wird derzeit ab Reumannplatz um fünf Stationen verlängert. Nach Ende der Bauarbeiten ist sie mit 19,2 Kilometern die längste U-Bahnlinie Wiens. Bis 2017 sollen die Bauarbeiten erledigt sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
76
Martin Weber aus Favoriten | 18.04.2016 | 23:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.