Öffis

Beiträge zum Thema Öffis

Die Margaretner nutzen am liebsten das Fahrrad für ihre Wege.

Fahrrad bevorzugt
Margaretner sind top bei autofreier Mobilität

Der Anteil von Zu-Fuß-Gehen, Radfahren und Öffis am gesamten Verkehrsaufkommen ist in manchen Wiener Bezirken beeindrucken. Margaretner setzen vor allem aufs Fahrrad. WIEN/MARGARETEN. Neun Wiener Bezirke haben einen Anteil von 80 bis 89 Prozent bei der autofreien Mobilität: Zu diesem Schluss kommt der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) in einer aktuellen Analyse von Daten aus den Jahren 2015 bis 2019. In der Inneren Stadt, die das Ranking anführt, kommen Zufußgehen, Radfahren und Öffis zusammen auf...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die Landtagsitzung findet am 29. April statt.
Aktion 3

Landtag NÖ
600 Millionen Euro für schnellere Franz Josefs-Bahn

Wenn am 29. April die Politiker im NÖ Landtag zusammentreffen, dann geht es um Öffis, die Regionalität und Herzkunftskennzeichnung in Kantinen, die Brettljausen beim Heurigen und um den Bericht der Volksanwaltschaft aus dem Jahr 2018/19. NÖ. Es ist wieder so weit, die Abgeordneten des NÖ Landtages werden am Donnerstag, 29. April, ihre Sitzung abhalten. Gleich zu Beginn der Sitzung dreht sich in der sogenannten aktuellen Stunde alles um die Aufschwungmilliarde (SPÖ-Antrag) – die Bezirksblätter...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
„So erfreulich sie auch sind, weil wir erstmals fast alle Grenzwerte unterschritten haben, so zurückhaltend muss man sie bewerten", so Grüne Tirol Verkehrssprecher Mingler zu den Luftgütedaten von 2020.

Grüne Tirol
Luftgütebericht 2020 mit Vorsicht genießen

TIROL. Die Tiroler Straßen und Autobahnen blieben im vergangenen Jahr deutlich übersichtlicher, dies zeigt sich jetzt auch im Luftgütebericht 2020. Wie der Tiroler Grüne Verkehrssprecher Mingler erläutert, hat die Schadstoffbelastung merklich abgenommen.  Näherung der GrenzwerteZwar ist 2020 die Schadstoffbelastung deutlich zurück gegangen, doch es wäre coronabedingt ein Ausnahmejahr gewesen, so Mingler. Man dürfe sich jetzt nicht ausruhen, sondern die vielversprechenden Maßnahmen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bauhofleiter Christoph Gmainer und Dietacher Ortschef Johannes Kampenhuber bei der neuen Bushaltestelle Kerschberg.

Sicherheit für Öffi-Nutzer
Drei neue Bushaltestellen für Dietach

In der Gemeinde Dietach wurden drei neue Bushaltestellen für Kerschberg, Niedergleink und in der Kaiblingerstraße errichtet, um die Sicherheit für die Nutzer des öffentlichen Linienverkehrs zu erhöhen. DIETACH. „Mit dieser Maßnahme soll der öffentliche Verkehr für alle Gemeindebürgerinnen und -bürger attraktiver werden. Besonders für die Schulkinder wird damit ein gefahrloses Ein- und Aussteigen aus dem Bus gesichert“, sagt Bürgermeister Johannes Kampenhuber. In Zusammenarbeit mit dem...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Durch eine Kooperation mit dem OÖ Verkehrsverbund und den ÖBB, erhalten Besucher die mit Öffis zur  Landesausstellung anreisen, vergünstigten Eintritt.

Vergünstigter Eintritt
Mit Öffis zur Steyrer Landesausstellung

Als Green Event setzt die Landeausstellung Steyr auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Besucher, die mit Bus oder Bahn zur Ausstellung anreisen, erhalten vergünstigten Eintritt. STEYR. Von 24. April bis 7. November findet die oberösterreichische Landesausstellung täglich von 9 bis 18 Uhr an jeweils drei Standorten in Steyr statt. Durch eine Kooperation mit dem OÖ Verkehrsverbund und den ÖBB erhalten Besucher, die mit Öffis anreisen, einen vergünstigten Eintritt um sieben Euro statt um zehn. „Es...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Öffis sollen für Studierende günstiger werden, fordert der  VSStÖ.

ÖH-Wahlen 2021
Öffi-Tickets für Studierende soll günstiger werden

Politik und Universität sollen das Öffi-Ticket für prüfungsaktive Studierende künftig günstiger machen.  LINZ. „Seit Jahrzehnten kümmert sich niemand darum, dass StudentInnen Zugang zu einem leistbaren Öffi-Ticket bekommen. Politik und Hochschule schieben sich die Verantwortung permanent gegenseitig zu. Damit soll Schluss sein“, sagt Margret Staufner vom Verband Sozialistischer Student_innen (VSStÖ). Unis und Gemeinden sollen an einem Strang ziehen Der Vorschlag der Studierendenvertreter im...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren aus dem Alpenraum können sich für eines von 100 „Yoalin“-Tickets bewerben.

Youth Alpine Interrail 2021
Jetzt Alpen-Interrail-Ticket sichern

TIROL. Weite Reisen werden auch in diesem Sommer eher nicht möglich sein, trotzdem kann man in seiner eigenen Alpenregion viel entdecken. So zum Beispiel mit dem Projekt "Youth Alpine Interrail 2021" oder auch "Yoalin" genannt. Dieses macht die Entdeckung der Alpenländer mit den Öffis möglich.  Noch bis zum 7. Mai Ticket sichernJunge Erwachsene zwischen 18 und 27 können sich derzeit bis zum 7. Mai 2021 ein Yoalin-Ticket sichern. Dieses bestehend aus Bahn-Gutscheinen im Wert von 200 Euro und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
So schaut der moderne "gelbe Alpenflitzer" aus, der täglich mehrmals von Grinzens über Sellrain nach Oberperfuss und retour fährt!
Video 9

Grinzens-Sellrain-Oberperfuss
Alle einsteigen in das Regiotax

Seit dem vergangenen Dienstag verkehrt zwischen den Gemeinden Oberperfuss, Sellrain und Grinzens 14 Mal pro Tag ein neuer Kleinbus. Damit setzte die Gemeinden gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Tirol (VVT) einen lang gehegten Wunsch der Bevölkerung um, die das Angebot auch bereits annimmt! Das VVT Regiotax ist im Stundentakt (mit ein paar wenigen Abweichungen aufgrund von Anschlusssicherungen an andere Regiobuslinien) zwischen den Gemeinden unterwegs. Von halb sechs am Morgen bis halb acht am...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die stark belastete Salurnerstraße und das BKH Kufstein sollen besser an den Öffentlichen Verkehr angebunden werden. Wie das gehen könnte, untersucht man derzeit in einem Projekt.
3

Verkehr
Regionalmanagement KUUSK setzt weiteren Schritt im Öffi-Ausbau

Derzeit wird geprüft, ob ein Busterminal am Krankenhaus und eine Beschleunigung des Öffentlichen Verkehrs entlang der Salurnerstraße machbar sind.  KUFSTEIN, BEZIRK KUFSTEIN (bfl/red). Bereits im August 2020 legte das Regionalmanagement Kufstein & Umgebung - Untere Schranne - Kaiserwinkl (KUUSK) ein Konzept für den Öffentlichen Verkehr (ÖV) in Kufstein vor. Getaktete Fahrpläne und eine flächendeckende Erweiterung beim Busangebot – so sieht die Vision für die Öffis in der Region ab 2023 aus. Ob...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Von der Überführung in die Tochtergesellschaft ist auch der O-Bus in der Stadt Salzburg betroffen.

Verkehr
Salzburg AG gründet Tochter-GmbH für öffentlichen Verkehr

Die Ausgliederung der Verkehrssparte der Salzburg AG an eine eigene Stadt-Land-Gesellschaft ist vorerst vom Tisch. Stattdessen wird die Verkehrssparte innerhalb der Salzburg AG in eine Tochtergesellschaft ausgegliedert. Stadt und Land gründen ein gemeinsames Planungskomitee für den öffentlichen Nahverkehr.   SALZBURG. Ein  Jahr nach der Ankündigung des Landeshauptmannes, die Verkehrssparte aus der Salzburg AG ausgliedern und stattdessen eine eigene Gesellschaft von Land und Stadt Salzburg ...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die neu geschaffene One-Mobility GmbH wird zusammen mit dem österreichischen Verkehrsministerium die Organisation übernehmen

1-2-3-Klimaticket
Tirol ist einer der Vorreiter bei der Umsetzung

TIROL. Rebecca Kirchbaumer, Tiroler Spartenobfrau der Sparte Transport und Verkehr der Tiroler Wirtschaftskammer, zeigte sich positiv gestimmt über den gestrigen Mehrparteienbeschluss des parlamentarischen Verkehrsausschusses zur Einführung des 1-2-3-Klimatickets. Das Thema wird am morgigen Donnerstag im österreichischen Nationalrat behandelt. Öffentlicher Verkehr wird attraktiver gestaltet „Mit dem Beschluss des Klimatickets, das morgen auf der Tagesordnung des Nationalrates steht, wird der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) freut sich über den Beschluss zum Klimaticket.
1 Aktion 3

Ab Sommer gültig
Klimaticket für ganz Österreich beschlossen

Ein Ticket für den öffentlichen Verkehr in ganz Österreich  haben Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbundorganisationen, Bundesländern und Bundesregierung am Donnerstag im Nationalrat beschlossen. Damit wird Reisen mit Bus und Bahn ab dem kommenden Sommer 2021 mit einem Jahresticket in ganz Österreich möglich. ÖSTERREICH. Das Klimaticket (1-2-3-Ticket) soll wesentliche Anreize für eine verstärkte Nutzung und den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel schaffen. Im Nationalrat wurde die gesetzliche...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Rebecca Kirchbaumer: "Mit dem Klimaticket wird ein weiterer Anreiz für den Umstieg auf den öffentlichen Verkehr geschaffen.“

Anreiz für den Umstieg auf öffentlichen Verkehr
Tirol Vorreiter bei der Umsetzung des Klimatickets

TIROL. Die Tiroler Obfrau der Sparte Transport und Verkehr der Tiroler Wirtschaftskammer, Abg.z.NR Rebecca Kirchbaumer aus Polling, zeigt sich erfreut über den Mehrparteienbeschluss des parlamentarischen Verkehrsausschusses am 24.3.2021 zur Einführung des 1-2-3-Klimatickets. Kirchbaumer dazu: „Mit dem Beschluss des Klimatickets, das morgen auf der Tagesordnung des Nationalrates steht, wird der öffentliche Verkehr attraktiviert und die klimafreundliche Mobilität weiter gefördert. Tirol ist hier...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
NR Bgm. Johann Singer, ÖVP-Verkehrssprecher NR Andreas Ottenschläger, NR Laurenz Pöttinger.

Jahresticket für Öffis
1-2-3-Klimaticket im Parlament beschlossen

Ein einheitlich gültiges Jahresticket für den öffentlichen Personenverkehr wurde im Parlament mit breiter Zustimmung von ÖVP, Grünen, NEOS und SPÖ auf den Weg gebracht. OÖ. Das „Klimaticket“, das ist der Titel für die gesetzliche Grundlage zur Einführung einer bundesweiten Netzkarte für öffentliche Verkehrsmittel, wurde am 23. März im Verkehrsausschuss des Parlaments beschlossen. Eine flankierende Maßnahme dazu ist ein Bundesgesetz über die Errichtung einer „One Mobility GmbH“. Dieser...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Die Region St. Johann-Kirchdorf-Oberndorf soll besser mit Minibussen verbunden werden.
1 Aktion 3

Ortsbus - Region St. Johann
"Interkommunal" auch bei den Busverbindungen - mit UMFRAGE

Ein Regio-Bus soll das bestehende VVT-Angebot ergänzen und in der Region Lücken im Öffiverkehr schließen. ST. JOHANN, KIRCHDORF, OBERNDORF. Weg vom Kirchturmdenken, hin zu "interkommunalen" Projekten. Das wird verstärkt in der Region St. Johann gelebt, nun auch beim öffentlichen Verkehr, gemeinsam mit Kirchdorf und Oberndorf. Wie berichtet soll ein Regio-Bus bzw. Ortsbus installiert werden, der in den drei Orten das bestehende Busnetz verstärkt, ergänzt und Lücken schließt. Dazu wurde ein gut...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

VOR
Neuer Busfahrplan startet am 29. März

25 Prozent mehr Regionalbus-Leistung, bessere Fahrpläne und moderne Busse für rund 90 Gemeinden im Weinviertel BEZIRK MISTELBACH. Mit Montag , 29. März, tritt der neue Busfahrplan des VORs in Kraft. Neue Busse kommen zum Einsatz, die unter Anderem durchgängig barrierefrei sind und über Gratis WLAN verfügen. In den letzten Wochen haben unsere Fahrplanexpert im Akkord Feinjustierungen auf Basis von Rückmeldungen aus der Region vorgenommen, sodass möglich viele Menschen vom neuen Angebot...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Geographiestudent Johannes Seichter untersucht das Mobilitätsverhalten im Talkessel von Reutte.
1

Online-Umfrage
Haben Öffis im Reuttener Talkessel eine Chance?

REUTTE. Corona hat den Außerferner Tourismus äußerlich in einen schmerzlichen Tiefschlaf versetzt. Im Inneren arbeiten die Regionalentwicklung Außerfern (REA) und die Tourismusverbände längst an Strategien für die Zukunft. In einem Online-Kongress zum Thema nachhaltiger Tourismus am 4. März, veranstaltet von FH Kufstein und FH Salzburg, referierte auch der bekannte Zukunftsforscher Matthias Horx. Er beobachtet ein steigendes Umweltbewusstsein bei den Gästen und plädiert für einen Tourismus...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Beimischung von Bioethanol soll erhöht werden.
2

NÖ Landtag
ÖVP fordert Steigerung der Bio-Ethanol-Beimischung

LH-Stv. Pernkopf/LAbg. Schulz: „Steigerung der Bio-Ethanol-Beimischung auf 10 Prozent spart jährlich rund 200.000 t CO2- Emissionen im Verkehrsbereich ein“ NÖ. Während in vielen Mitgliedstaaten der Europäischen Union, wie Deutschland, Frankreich, Belgien oder Ungarn die Beimischung von 10 Prozent Bio-Ethanol in den Kraftstoff seit Jahren erfolgreich angeboten wird, hat Österreich dieses Vorhaben bisher noch nicht umgesetzt. Der Klub der VP Niederösterreich fordert daher das Bundesministerium...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Bundesrat Dominik Reisinger (Spitzenkandidat Bezirk Rohrbach), Bgm. Erich Wahl (Spitzenkandidat Bezirk Perg), Beverley Allen-Stingeder (Spitzenkandidatin Bezirk Urfahr-Umgebung), Klubvorsitzender Michael Lindner (Spitzenkandidat Bezirk Freistadt). Von links nach rechts.
2

Gegen Stau, für Klimaschutz
SPÖ fordert Öffi-Offensive im Mühlviertel

Die Mühlviertler SPÖ-Bezirksvertreter fordern den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Drei Milliarden Euro würden für Österreich bereitstehen. MÜHLVIERTEL. Die Landtags-Spitzenkandidaten der vier Mühlviertler SPÖ-Bezirksorganisationen pochen auf eine Offensive zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs: „Mit dem EU-Aufbaufonds liegen heuer drei Milliarden Euro für Österreich am Tisch. Da muss Oberösterreich jetzt ordentlich zugreifen und dieses Fördergeld für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs im...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Zwischen Dienstag, 17. März und Freitag, 4. Juli werden die Gleise im Bereich beim Gürtel und der Westbahnstraße sowie die Gleise der Schleife getauscht.
Aktion 2

Neue Gleise am Urban-Loritz-Platz
Umleitung für die Linie 49 wegen Baustelle

Wiener Linien erneuern Gleise: Zwischen Samstag, 27. März und Montag, 29. März fährt die Straßenbahnlinie 49 geteilt. Umleitungen gibt es auch für die Nachtbuslinien N49 und N8 sowie für Autofahrer. WIEN/NEUBAU/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Großeinsatz für die Wiener Linien am Urban-Loritz-Platz: Zwischen Dienstag, 17. März und Freitag, 4. Juli werden die Gleise im Bereich beim Gürtel und der Westbahnstraße sowie die Gleise der Schleife getauscht. Von Samstag, 27. März (Betriebsbeginn) bis Montag, 29....

  • Wien
  • Andrea Peetz
Die Bahnhöfe in Kundl, Kufstein und Wörgl werden modernisiert und ausgebaut.

Ausbau
Bahnhöfe in Kufstein, Wörgl und Kundl werden modernisiert

Modernisierungsschub: Bahnhöfe in Kufstein, Wörgl und Kundl werden erneuert. Der Öffi-Ausbau soll im ganzen Land voran getrieben werden. "Park&Ride" und "Bike&Ride" werden ausgebaut. BEZRIK KUFSTEIN (red). Satte 240 Millionen. So viel Geld wird in den kommenden zehn Jahren für die Modernisierung von Bahnhöfen und Vorplätzen in Tirol aufgewendet. Darauf haben sich Land und Bund geeinigt, wie Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe und Verkehrsministerin Leonore Gewessler bei einer Pressekonferenz...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Schon im Dezember 2020 habe die FPÖ Tirol einen Antrag für mehr Gesundheitsschutz in Öffis eingebracht, so die FPÖ-Verkehrssprecherin im Tiroler Landtag, LAbg. DI Evelyn Achhorner.

Corona Tirol
Desinfektionsmittelspender in den Tiroler Öffis

TIROL. Bereits im Dezember 2020 hat die FPÖ Tirol im Landtag einen Antrag eingebracht, der für mehr Gesundheitsschutz in den Tiroler Öffis sorgen sollte. Der Forderung, die öffentlichen Verkehrsmittel mit Handdesinfektionsmittelspendern auszustatten, wird nun nachgekommen. "Wichtiger Schritt gegen die Ansteckungsgefahr"Den Erfolg, zu mehr Sicherheit vor der Ansteckungsgefahr in den Öffis beigetragen zu haben, will die FPÖ Tirol gerne für sich beanspruchen. Schon im Dezember 2020 habe man...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Gemeinde macht mobil: Die Vereinsmitglieder von "Emil" in Winklarn springen dort ein, wo es der öffentliche Verkehr nicht kann.
2

Elektrisch
Winklarn fährt jetzt mit "Emil"

Mit März startete in Winklarn der Fahrtendienst "Emil" (Elektromobilität im ländlichen Raum). WINKLARN. "Menschen, die kein Auto haben, werden so wieder mobil und sind nicht mehr so eingeschränkt. Das Ganze ist auf Vereinsbasis aufgebaut", so Vereinsobmann Josef Kerschbaumer. Derzeit gibt es 30 Mitglieder und elf Fahrer. Die Fahrer übernehmen pro Monat drei bis vier Schichten zu je drei Stunden. Als Gegenleistung haben die ehrenamtlichen Fahrer die Möglichkeit, den "Emil" einmal am Wochenende...

  • Amstetten
  • Philipp Pöchmann

Region Donau-Gusen
Postbus Shuttle schließt Lücken im Öffi-Netz

Mit dem neuen Postbus Shuttle schließt sich für 13.000 Menschen in Steyregg, Luftenberg und St. Georgen an der Gusen eine Lücke im öffentlichen Verkehrsnetz. LINZ. Mit April 2021 startet in den Gemeinden Steyregg, Luftenberg und St. Georgen an der Gusen Oberösterreichs erstes Postbus Shuttle System. Beim Shuttle-Service handelt es sich einen Taxidienst auf Abruf, die bislang nicht an das öffentliche Verkehrsnetz in der Region angeschlossen sind. Ein regionales Taxiunternehmen bringt die...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.