öffentliche Verkehrsmittel

Beiträge zum Thema öffentliche Verkehrsmittel

Das Verkehrsmuseum Remise öffnet am 8. Mai: Peter Aufreiter, Direktor Technisches Museum Wien und Günter Steinbauer, Geschäftsführer Wiener Linien (v.l.).
3

Wiener Urgestein
120-jährige Oldtimer-Bahn übersiedelt ins Verkehrsmuseum

Neben Rätselrallye und U-Bahn-Simulator wartet auf die Besucher im Verkehrsmuseum Remise auch der letzte original erhaltene Stadtbahnwagen aus dem Jahr 1898. WIEN/LANDSTRASSE. Am Samstag, 8. Mai, öffnet das Verkehrsmuseum Remise der Wiener Linien am Ludwig-Koeßler-Platz wieder seine Pforten mit neuen Ausstellungsstücken und Sonderaktionen. Das Highlight: der 123 Jahre alte originale Stadtbahn-Wagen aus der Sammlung des Technischen Museums. Er ist der letzte originale seiner Art. Im...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren aus dem Alpenraum können sich für eines von 100 „Yoalin“-Tickets bewerben.

Youth Alpine Interrail 2021
Jetzt Alpen-Interrail-Ticket sichern

TIROL. Weite Reisen werden auch in diesem Sommer eher nicht möglich sein, trotzdem kann man in seiner eigenen Alpenregion viel entdecken. So zum Beispiel mit dem Projekt "Youth Alpine Interrail 2021" oder auch "Yoalin" genannt. Dieses macht die Entdeckung der Alpenländer mit den Öffis möglich.  Noch bis zum 7. Mai Ticket sichernJunge Erwachsene zwischen 18 und 27 können sich derzeit bis zum 7. Mai 2021 ein Yoalin-Ticket sichern. Dieses bestehend aus Bahn-Gutscheinen im Wert von 200 Euro und...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
So schaut der moderne "gelbe Alpenflitzer" aus, der täglich mehrmals von Grinzens über Sellrain nach Oberperfuss und retour fährt!
Video 9

Grinzens-Sellrain-Oberperfuss
Alle einsteigen in das Regiotax

Seit dem vergangenen Dienstag verkehrt zwischen den Gemeinden Oberperfuss, Sellrain und Grinzens 14 Mal pro Tag ein neuer Kleinbus. Damit setzte die Gemeinden gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Tirol (VVT) einen lang gehegten Wunsch der Bevölkerung um, die das Angebot auch bereits annimmt! Das VVT Regiotax ist im Stundentakt (mit ein paar wenigen Abweichungen aufgrund von Anschlusssicherungen an andere Regiobuslinien) zwischen den Gemeinden unterwegs. Von halb sechs am Morgen bis halb acht am...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bürgerbeteiligung und Kinderwünsche sind bei Sanierungen von Spielplätzen ein wichtiger Faktor.
4

Fokus Familie
Die Stadt der Spielplätze

INNSBRUCK. Rutschen, Schaukeln, Sandkisten, Spaß und Spiel, viel Bewegung. Die Kinderspielplätze der Stadt Innsbruck sind der Treffpunkt für den heimischen Nachwuchs. Insgesamt stehen 62 Kinderspiel- und 25 Ballspielplätze der Öffentlichkeit zur Verfügung. Handlungsbedarf besteht beim Thema Barrierefreiheit. Eine Aufstellung der Spielplätze nach Stadtteilen finden Sie am Ende des Beitrages. VielfaltWer einen Spielplatz in Innsbruck sucht, wird fündig. Der digitale Stadtplan bietet online viele...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die neu geschaffene One-Mobility GmbH wird zusammen mit dem österreichischen Verkehrsministerium die Organisation übernehmen

1-2-3-Klimaticket
Tirol ist einer der Vorreiter bei der Umsetzung

TIROL. Rebecca Kirchbaumer, Tiroler Spartenobfrau der Sparte Transport und Verkehr der Tiroler Wirtschaftskammer, zeigte sich positiv gestimmt über den gestrigen Mehrparteienbeschluss des parlamentarischen Verkehrsausschusses zur Einführung des 1-2-3-Klimatickets. Das Thema wird am morgigen Donnerstag im österreichischen Nationalrat behandelt. Öffentlicher Verkehr wird attraktiver gestaltet „Mit dem Beschluss des Klimatickets, das morgen auf der Tagesordnung des Nationalrates steht, wird der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
2

Öffi-Wandertipp
Wanderung durch die „Neue Welt“

Diese ruhige und leichte Wanderung durch die „Neue Welt“ und über die Fischauer Vorberge nach Bad Fischau kann durchaus als Geheimtipp durchgehen. Während sich an schönen Wochenenden Autokolonnen vor der Mautstelle auf die Hohe Wand bilden, wandern wir hier fast immer einsam mit wunderbarem Blick zur Hohen Wand, zum Schneeberg und zur Ruine Emmerberg. Erst am Größenberg und hinunter nach Bad Fischau werden wir einigen Wanderern begegnen. Es lohnt, die Gehzeit von vier Stunden durch einige...

  • Wiener Neustadt
  • Bahn zum Berg
Freuen sich über diese herausragende Auszeichnung (v.l.): STW-Vorstand Harald Tschurnig, Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und STW-Vorstand und KMG-Geschäftsführer Erwin Smole

Auszeichnung
Klagenfurt Mobil GmbH mit „market Quality Award" ausgezeichnet

Die Klagenfurt Mobil GmbH (KMG) wurde als vertrauenswürdigste Marke unter allen öffentlichen Verkehrsmitteln Österreich ausgezeichnet. KLAGENFURT. Das renommierte Marktforschungsinstitut „market“ führt laufend branchenbezogene Markttests durch. Im Zuge dessen wurde für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Jahr 2020 bei 22 Verkehrsunternehmen eine Vielzahl von relevanten inhaltlichen Kriterien aus Kundensicht bewertet. Die KMG ging in Bezug auf Corporate Social Responsibility als Sieger...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Julia Dellafior
Die Bahnhöfe in Kundl, Kufstein und Wörgl werden modernisiert und ausgebaut.

Ausbau
Bahnhöfe in Kufstein, Wörgl und Kundl werden modernisiert

Modernisierungsschub: Bahnhöfe in Kufstein, Wörgl und Kundl werden erneuert. Der Öffi-Ausbau soll im ganzen Land voran getrieben werden. "Park&Ride" und "Bike&Ride" werden ausgebaut. BEZRIK KUFSTEIN (red). Satte 240 Millionen. So viel Geld wird in den kommenden zehn Jahren für die Modernisierung von Bahnhöfen und Vorplätzen in Tirol aufgewendet. Darauf haben sich Land und Bund geeinigt, wie Mobilitätslandesrätin Ingrid Felipe und Verkehrsministerin Leonore Gewessler bei einer Pressekonferenz...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Schon im Dezember 2020 habe die FPÖ Tirol einen Antrag für mehr Gesundheitsschutz in Öffis eingebracht, so die FPÖ-Verkehrssprecherin im Tiroler Landtag, LAbg. DI Evelyn Achhorner.

Corona Tirol
Desinfektionsmittelspender in den Tiroler Öffis

TIROL. Bereits im Dezember 2020 hat die FPÖ Tirol im Landtag einen Antrag eingebracht, der für mehr Gesundheitsschutz in den Tiroler Öffis sorgen sollte. Der Forderung, die öffentlichen Verkehrsmittel mit Handdesinfektionsmittelspendern auszustatten, wird nun nachgekommen. "Wichtiger Schritt gegen die Ansteckungsgefahr"Den Erfolg, zu mehr Sicherheit vor der Ansteckungsgefahr in den Öffis beigetragen zu haben, will die FPÖ Tirol gerne für sich beanspruchen. Schon im Dezember 2020 habe man...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Verbindung zu Nachbarorten
SPÖ Gramastetten fordert einen "Rufbus"

Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus) zwischen Gramastetten und Linz wurde in den letzten Jahren stetig erweitert und liegt mittlerweile – zumindest zu den Stoßzeiten – auf einer guten Frequenz. Anders sieht es hingegen mit der Erreichbarkeit der unmittelbaren Nachbarorte aus. GRAMASTETTEN. Um mit „Öffis“ von Gramastetten nach Walding oder Ottensheim zu gelangen, ist dies aktuell nur über den Umweg Linz möglich. Richtung Norden, wie Beispielsweise nach Herzogsdorf, das gleiche...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Bereits im Dezember 2020 brachte die Tiroler FPÖ einen Antrag für die Anbringung von Handdesinfektionsmittelspender in Öffis ein. Nun soll diese Forderung umgesetzt werden.

Coronavirus
Handdesinfektionsmittelspender für Öffis sollen kommen

TIROL. Bereits im Dezember 2020 brachte die Tiroler FPÖ einen Antrag für die Anbringung von Handdesinfektionsmittelspender in Öffis ein. Nun soll diese Forderung umgesetzt werden. Antrag auf Handdesinfektionsmittelspender in Öffis einstimmig angenommenIm Dezember stellte die FPÖ Tirol einen Antrag für mehre Gesundheitsschutz in öffentlichen Verkehrsmitteln. So sollten Tiroler Öffis mit Handdesinfektionsmittelspendern ausgestattet werden. Denn Händehygiene sei eine der wichtigsten Maßnahmen, um...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gefordert wird auch eine bessere Öffi-Anbindung zum Schloss St. Martin. Hier gibt es einen Spielplatz, der direkt in den Wald am Buchkogel übergeht.
Aktion 2

Grünen-Gemeinderätin fordert
Mehr Öffis zu Grazer Naherholungsgebieten

Derzeit suchen viele Grazer Erholung im Grünen. Wie bereits berichtet, kam es zuletzt in einigen Grazer Naherholungsgebieten zu angespannten Park-Situationen (lesen Sie auch hier: "Schöckl-Ortschefs" suchen nach Lösung für Besucheransturm"). Jetzt meldet sich Grünen-Gemeinderätin Manuela Wutte vor der nächsten Gemeinderatssitzung am 25. Februar zu Wort. Entlastung bringen würde laut ihr eine bessere Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel – vor allem zu weniger bekannten Örtlichkeiten: "Es...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Karin Heinrich und Ingmar Philipp sind mit ihren BodyCams bereits im Einsatz!
Video 7

„Grüß Gott! Ticketkontrolle!“
Body Cams für mehr Sicherheit im Einsatz

INNSBRUCK. Nach einer detaillierten Einschulung sind die berühmten BodyCams bereits seit Jänner bei den täglich insgesamt sieben Kontrolleur-Teams auf den IVB Linien im Einsatz. Das von SPÖ-Klubobmann Helmut Buchacher ins Leben gerufene und von Vize-Bürgermeister Johannes Anzengruber umgesetzte Pilotprojekt, welches das Tragen von Body Cams für Fahrscheinkontrolleure der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) und Mitarbeiter der Mobilen Überwachungsgruppe (MÜG) ermöglicht, ist nun nach einer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Nord- nach Osttirol reisen möchte, braucht ab 12. Feber einen negativen Covid-19 Antigen- oder PCR Test.

VVT informiert
Öffi-Fahrten von Nord- nach Osttirol nur mit Negativtest

Ausreise von Osttirol in andere Bundesländer auch ohne Test möglich. TIROL/OSTTIROL. Aufgrund der ab Freitag, 12. Feber, gültigen Bestimmungen benötigen alle Fahrgäste, die Nordtirol mit den Öffis verlassen, einen maximal 48 Stunden alten negativen Covid-19 Antigen- oder PCR Test. Die Regelung betrifft jedoch nur die Ausreise von Nordtirol. Die Ausreise von Osttirol in andere Bundesländer ist von der Regelung nicht betroffen und kann ohne Test stattfinden. Für Fahrten von Nordtirol nach...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Aufgrund von Kontrollen durch Polizei, Gesundheitsbehörde sowie dem österreichischen Bundesheer kann es zu Verspätungen kommen. Der Verkehrsverbund Tirol bittet alle Fahrgäste um Verständnis.

VVT
Alle Fahrgäste, die Nordtirol verlassen, benötigen einen negativen Test

TIROL. Am morgigen Freitag gehen die neuen Verordnungen rund um die Südafrika-Mutation in Tirol in Kraft. Diese betreffen neben dem Straßen- und Flugverkehr auch die öffentlichen Verkehrsmittel: Alle Fahrgäste, die Nordtirol mit den Öffis verlassen, benötigen einen maximal 48h alten negativen Covid-19 Antigen oder PCR Test. Osttirol nicht betroffen Diese Regelung betrifft jedoch nur die Ausreise von Nordtirol. Die Ausreise von Osttirol in andere Bundesländer ist nicht betroffen und kann auch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Eigentlich stünden, wie jedes Jahr im April, auch in 2021 die obligatorischen Wertanpassung bei den Tiroler Öffi-Tarifen an. Für dieses Jahr hat man sich allerdings, aufgrund der Coronakrise, für ein einmaliges Aussetzen der Anpassung entschlossen.

VVT-Jahresticket
2021 keine Preisanpassung bei VVT Jahres-Tickets

TIROL. Aufgrund der Coronakrise hat der Verkehrsverbund Tirol beschlossen, in diesem Jahr die Wertanpassung des Jahres-Tickets einmal auszusetzen. Die rund 120.000 VVT-StammkundInnen und NeukundInnen wird es freuen.  Wertanpassung wird ausgesetztEigentlich stünden, wie jedes Jahr im April, auch in 2021 die obligatorischen Wertanpassung bei den Tiroler Öffi-Tarifen an. Für dieses Jahr hat man sich allerdings, aufgrund der Coronakrise, für ein einmaliges Aussetzen der Anpassung entschlossen....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
In Öffis müssen FFP2-Masken getragen werden. Ein sichtlich betrunkener Mann hat sich gegen diese Verordnung verweigert.
1

Keine FFP2-Maske im Bus: Geflüchtete Person ausgeforscht

Die FFP2-Maskenpflicht gilt mittlerweile ausnahmslos auch in sämtlichen Öffentlichen Verkehrsmitteln: Ein bis dato unbekannter Mann hat in Graz gestern allerdings gegen diese Verordnung verstoßen. Gegen 14.30 Uhr sprach die Buslenkerin eines ÖBB-Postbusses auf Höhe Hohenstaufengasse den Mann an, nachdem er weder die FFP2-Maske noch einen (ohnehin nicht mehr erlaubten) Mund-Nasen-Schutz getragen hat. In weiterer Folge wurde der sichtlich alkoholisierte Mann aggressiv.  Aggressiver Mann flüchtig...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Mit dem 1-2-3-Ticket sollen vor allem junge Menschen entlastet werden.
Aktion 2

Öffentliche Verkehrsmittel
So viel wird das 1-2-3-Ticket kosten

Das noch heuer flächendeckend geplante „1-2-3-Ticket“ wird für bestimmte Gruppen günstiger, Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) am Freitag an. ÖSTERREICH. Mit dem „1-2-3-Ticket“ soll der öffentliche Verkehr in Österreich überwiegend günstiger werden.  Zum Vollpreis von 1.095 dürfen künftig alle öffentlichen Verkehrsmittel im Land genutzt werden. Für alle Personen unter 26 Jahren wird das 1-2-3-Ticket um 25 Prozent günstiger erhältlich sein. Die Österreich-Stufe des Tickets...

  • Maria Jelenko-Benedikt
(v.l) LHStv Josef, LH Günther Platter und LHStvin Ingrid Felipe

Land Tirol
259 Millionen Euro für die Mobilität in Tirol

TIROL. In der gestrigen Regierungssitzung wurde ein Verkehrsinfrastrukturpaket im Wert von rund 561 Millionen Euro geschnürt, davon werden 259 Millionen Euro aus Landesmitteln zur Verfügung gestellt. Damit werden Großprojekte wie die Verlängerung der Straßenbahn- bzw. Regionalbahnlinie 5 von Innsbruck bis zum Bahnhof Völs und zum Bahnhof in Rum, kürzere Fahrtzeiten mit der Zillertalbahn, neue Anlagen für die Stubaitalbahn oder die Umfahrung Fügen zur Entlastung der B 169 Zillertalstraße...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Markus Watscher und Anita Ruetz sind der neue Sprecher und die neue Sprecherin des Mobilitätsbeirats.

Mobilitätsbeirat
Anlaufstelle für alltägliche Verkehrssorgen

INNSBRUCK. Um für alltägliche Sorgen wie Öffi-Verspätungen oder Wartezeiten sowie Probleme rund um Rad- und Gehwege eine Anlaufstelle für Betroffene zu haben, hat die Stadt gemeinsam mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) den Mobilitätsbeirat ins Leben gerufen. Bei seiner ersten Sitzung im neuen Jahr hat das Gremium gewählt: Markus Watscher und Anita Ruetz sind der neue Sprecher und die neue Sprecherin des Mobilitätsbeirats. Beide sind aus Innsbruck und seit dem Start im Herbst 2019 im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Wer ab heute mit der Bim fährt, muss eine FFP2-Maske tragen.

Ab heute: Verschärfte FFP2-Maskenpflicht beim Einkauf und in Öffis

Der Start in diese Woche bringt einige wichtige Neuerungen mit sich. In Österreich wurde nämlich die FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet. Getragen werden muss sie ab sofort unter anderem in allen öffentlichen Verkehrsmitteln (inklusive Gondeln und mit Schutzhauben versehenen Sesselliften in Skigebieten), in geöffneten Handelsunternehmen, in für Dienstreisende geöffneten Hotels, im Rahmen von Parteienverkehr und bei der Abholung von Speisen.  Ohne Maske wird gestraft Wer ab heute beispielsweise in...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Die Öffinutzer versuchen in der Früh mit den Füßen die Tramgleisen freizubekommen.
Aktion 4

Starke Schneefälle in Innsbruck
Schnee führt zu frühmorgendlichem Verkehrschaos

Die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) rechnet damit, dass bis 18 Uhr insgesamt bis zu 35 cm Neuschnee in Innsbruck fällt. Seit Mittwochabend schneit es durchgängig, was in den frühen Donnerstag-Morgenstunden zu Verkehrschaos führte. INNSBRUCK. "Alles, was Schnee räumen kann, ist aktuell auf den Straßen", erklärt Harald Jösslin, Betriebsleiter der Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB). 35 Mann mit sieben Fahrzeugen räumen im Namen der IVB vor allem die Haltestellen. Das große...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Das SAM als "Mama-Papa-Taxi" für die Kinder und Jugendliche etabliert sich in den oststeirischen Mitgliedsgemeinden immer besser.
Aktion 4

Sammeltaxi Oststeiermark
15.000 Fahrten im ersten Jahr

Aufgrund von Corona und drei Lockdowns wurden die Fahrfreuden im ersten Jahr des  Sammeltaxi Oststeiermark (SAM) etwas gebremst. Die Regionalentwicklung zieht trotz allem eine positive Bilanz. In einem Normaljahr rechnet man mit 40.000 Fahrten. HARTBERG-FÜRSTENFELD/OSTSTEIERMARK. Vor gut einem Jahr, am 10. Jänner 2020 trat das SAM (Sammeltaxi Oststeiermark) seine erste Fahrt durch die Oststeiermark an. Trotz des herausfordernden Corona-Jahres ziehen die Verantwortlichen der Regionalentwicklung...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Besitzer der "myRegio"-Jahreskarte mit Hauptwohnsitz in der Stadt Salzburg können nach Ablauf der Karte einen Förderantrag stellen. Dabei gibt es 66,- Euro zurück.

Erstattung der Kosten
Geld zurückholen bei der "myRegio"-Jahreskarte

Besitzer der "myRegio"-Jahreskarte können eine Förderung beantragen. Für die abgelaufene Jahreskarte gibt es 66,- Euro retour.  SALZBURG. Die "myRegio" Jahreskarte gilt 365 Tage und wird für die Stadt Salzburg rückwirkend noch günstiger. Mit einem Antrag können alle Stadt-Salzburger, deren Ticket 2020 abgelaufen ist, eine Förderung in der Höhe von 66 Euro beantragen. Vergünstigte Karten wie Studenten-, Schüler-, Lehrlings- und Seniorenkarten sowie Jahreskarten von juristischen Personen/Firmen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.