16.03.2016, 10:55 Uhr

Freiland: LKW-Bergung mit Atemschutzausrüstung

Die Feuerwehr Freiland übernahm die Bergung des Unfallfahrzeugs. (Foto: BFKDO Lilienfeld)
FREILAND. Dienstag vormittag kam ein oberösterreichischer LKW aus unbekannter Ursache zwischen Freiland und Innerfahrafeld von der Straße ab und landete im Straßengraben. Der Lenker erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Lilienfelder Spital gebracht.
Durch stechenden Geruch alarmiert ordnete Einsatzleiter Siegfried Warta an, schweren Atemschutz bei der Bergung anzulegen. Es konnte jedoch kein größerer Austritt von Schadstoffen festgestellt werden. Mit Ausnahme von zwei kleinen Behältern, welche mit ätzendem Reinigungsmittel befüllt waren, blieben alle weiteren Gefahrengutfässer- und Behälter unversehrt. Der festgestellte Geruch kam von Dispersionsfarbe, welche sich über das gesamte Ladegut ergoss.
Bevor mit der Bergung begonnen werden konnte, musste das Ladegut händisch abgeladen werden. Dies gestaltete sich sehr mühsam, da die Ladung, welche für Agrarmärkte bestimmt war aus lauter Kleinteilen und Stückgut bestand.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.