07.10.2016, 09:26 Uhr

Eine ganze Woche im Zeichen der Kinderkultur

Im Ars Electronica Center gilt für Kinder bis 14 Jahre freier Eintritt und ermäßigter Eintritt für Begleitpersonen. (Foto: AEC/ds)

350 Veranstaltungen von 13. bis 23. Oktober bei der vierten Kinderkulturwoche in Linz.

"Von Jahr zu Jahr wird die Kinderkulturwoche größer und bietet ein reichhaltigeres Programm", freut sich Kulturstadtrat Bernhard Baier. 350 Veranstaltungen sind es, die heuer bei der vierten Kinderkulturwoche in Linz geboten werden. Ausstellungen, Führungen, Theater-, Kino-, Tanz- und Musikvorstellungen sowie Workshops finden von 13. bis 23. Oktober statt.

Kosmos der Kinderliteratur

Der Startschuss fällt mit den 22. Linzer Kinder- und Jugendbuchtagen. In der Arbeiterkammer warten von 13. bis 15. Oktober 3.000 Bücher darauf, bei freiem Eintritt entdeckt zu werden. "Die Lesungen spiegeln den bunten Kosmos der Kinder- und Jugendliteratur wider", sagt Sabine Weißensteiner, stellvertretende Obfrau Buch-und Medienwirtschaft WKOÖ und eine der Organisatorinnen der Kinder- und Jugendbuchtage. Zu Gast sind etwa Michael Hain ("Gespensterjäger auf eisiger Spur"), Ulrich Hub ("Füchse lügen nicht") oder Anette Neubauer ("Tatort Forschung"). Die preisgekrönte Autorin Tamara Bach wird ihr neues Werk "Vierzehn" zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum präsentieren und der Computer- und Online-Experte Thomas Feibel wird ebenfalls aus seinen Büchern lesen. Unter dem Motto "Literatur wird auf der Bühne lebendig" sind außerdem Kinderbuch-Klassiker wie "Der Regenbogenfisch" als Schauspiel zu sehen. Infos und Programm: www.linz.at

Programm in den Stadtteilen

Erstmals wird die Kinderkulturwoche heuer mit einer ausgewählten Theaterproduktion eröffnet: Christian Bochdansky, Meister des österreichischen Figurentheaters, bringt am 13. Oktober um 18 Uhr sein Stück "Die Blumengeschichte" im Brucknerhaus zur Aufführung. Unterstützt wird er durch die preisgekrönte Formation "Die Strottern". In den folgenden sieben Tagen locken mehr als 300 Veranstaltungen an 37 Kulturorten junge Besucher an. Neben den zentralen Schauplätzen in der Innenstadt sorgen Zweigstellen der Stadtbibliothek Linz und das Kuddelmuddel in den Stadtteilen für Programm, etwa in Volkshäusern oder dem Familienzentrum kidsmix.

Ausgewählte Highlights

87 Veranstaltungen finden nur im Rahmen der Kinderkulturwoche statt. Zu sehen sind sogar drei Uraufführungen. "Wann gehen die wieder?" ist eine originelle, freche Geschichte über eine Patchwork-Familie. Zu sehen am 16. Oktober um 15.30 Uhr im Brucknerhaus (ab vier Jahren). Das Theater des Kindes präsentiert am 21. Oktober ab 10 Uhr "Wenn die Ziege schwimmen lernt" – eine Geschichte über individuelle Fähigkeiten und warum man nicht immer perfekt sein muss (ab drei Jahren). In der Tribüne Linz feiert am 13. Oktober ab 10 Uhr das Jugendstück "Asip und Jenny" (ab 13 Jahren) Premiere. An der Kinderkulturwoche beteiligen sich auch zahlreiche Linzer Museen. Sie bieten für Kinder und Begleitpersonen freien oder ermäßigten Eintritt. Die Kunstuniversität beteiligt sich heuer mit einer KinderKreativUni.
Ein Highlight der diesjährigen Kinderkulturwoche ist die Verleihung des STELLA – Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum. Dieser wird am 21. Oktober zum zweiten Mal in Linz vergeben.

Zahlreiche Programmpunkte können bei freiem Eintritt besucht werden. Anmeldungen zu den Workshops sind direkt bei den Museen und Veranstaltern möglich. Auch Tickets für die Theaterstücke, Konzerte etc. können direkt bei den Kultureinrichtungen reserviert werden.

Infos und Programm: www.kinderkulturwoche.linz.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.