06.10.2016, 08:59 Uhr

Phönix: Böse Mädchen landen in der Hölle

Infos zum Stück unter www.theater-phoenix.at Foto: Bernhard Stadlbauer

Im Theater Phönix wird am 11. und 18. Oktober mit diversen Frauenklischees abgerechnet.

LINZ (red). „The Bride Project“ – so nennt sich ein internationales, experimentelles Theaterprojekt rund um das Thema Frau sein, das am 11. und 18. Oktober (Beginn: 19.30 Uhr) im Theater Phönix gastiert. Das Stück von Sina Heiss, Gabrielle Sinclair und Lisa Coinus lehnt sich an der Danaidentrilogie von Aischylos, einer griechischen Sage an. Die Dainaden sind ihren grausigen Cousins zur Heirat versprochen, weigern sich und landen dafür in der Hölle. Zitate aus der modernen Popkultur geben dem Stück einen zeitgenössischen Anstrich. Die Ausdrucksformen sind vielfältig: Text, Tanz, Maske, Puppenspiel und Projektionen verschmelzen zu einem lustvollen, schrägen Gesamtkunstwerk. Regisseurin Sina Heiss: "Die Geschichte beginnt irgendwo zwischen griechischer Mythologie und einer stereotypen Märchenwelt, in der Generationen von Frauen sich in ihr Schicksal verstricken und brav ihre Rolle spielen. So lange, bis mal eine sagt: Nein! Wider aller Erwartungen, allen Familientraditionen zum Trotz und gegen den Strom schwimmend - das Nein wird lauter, stärker und mehrstimmig." Das Ensemble vereint Schauspielerinnen aus unterschiedlichen Kontinenten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.