25.05.2016, 11:00 Uhr

Das Land Salzburg saniert die Katschbergstraße B99

Katschberger Unternehmer sowie Vertreter der Gemeinde beim Lokalaugenschein; v. li.: Otto Großegger, Josef Kerschhaggl, Josef Bogensperger jun., Andreas Neuschitzer, Vizebgm. Roland Holitzky, Gemeindevertreter Peter Macheiner. (Foto: Foto: Roland Holitzky)
ST. MICHAEL. Die Sanierung der Katschbergstraße werde von LAbg. Bgm. Manfred Sampl schon lange verfolgt, wie ebendieser in einer Presseinformation mitteilte. Bereits im Vorjahr hätte er den in Salzburg zuständigen Verkehrslandesrat, Hans Mayr, von der diesbezüglichen Dringlichkeit überzeugen und eine Generalsanierung auf einer Länge von rund 1,5 Kilometer durchsetzen können. Sampl: „Ich bin froh, dass es gelungen ist, auch heuer die Finanzierung für ein Teilstück von rund 500 Metern sicherzustellen. Die diesbezüglichen Arbeiten beginnen Ende Mai 2016 und schließen talwärts direkt an das Baulos des letzten Jahres an. Für 2017 ist es mir wichtig, auch das letzte Teilstück einer Generalsanierung zu zuführen. Die Gesamtkosten liegen bei rund 3 Millionen Euro, werden zur Gänze vom Land getragen und sind gut investiertes Geld im Lungau. Damit verbessern wir vor allem die Sicherheit im Winter und können auch für die Sommermonate mehr Fahrqualität bieten.“

Es kommt zur zeitweisen Sperre der B99

Und wie die Bezirkshauptmannschaft Tamsweg kürzlich über das Landes-Medienzentrum mitteilen ließ, sei die Nordrampe der B99 aufgrund der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen vom 30. Mai bis 3. Juni und vom 6. bis 10. Juni jeweils von Montag 7 Uhr bis Freitag 17 Uhr gesperrt. Die Katschbergpasshöhe sei während der Sperrzeiten nur von der Südrampe (Kärntner Seite) aus erreichbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.