Lungau - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Wolfgang Pfeifenberger, Landtagsabgeordneter aus Tamsweg und Budgetsprecher der ÖVP Salzburg.

Landesfinanzen
Was das Budget 2019 dem Lungau bringt

Wolfgang Pfeifenberger, Budgetsprecher der ÖVP Salzburg, nennt einige Details. LUNGAU. Der Lungauer Landtagsabgeordnete Wolfgang Pfeifenberger ist der Budgetsprecher der ÖVP Salzburg. Am Mittwoch wurde im Ausschuss des Salzburger Hohen Hauses das Budget für 2019 beschlossen. Die Bezirksblätter fragten den Tamsweger nach Details. Wie hoch ist das Landesbudget? WOLFGANG PFEIFENBERGER: „Das Landesbudget ist das erste, das komplett nach den Kriterien der doppelten Buchführung erstellt wurde....

  • 05.12.18
  •  1
Politik
Franz Eßl, Nationalratsabgeordneter und Biobauer aus Tamsweg, war 24 Jahre lang Präsident der Landwirtschaftskammer Salzburg.

Landwirtschaftskammer Salzburg
Franz Eßl legt sein Amt als Präsident zurück

SALZBURG. Nach 24 Jahren als Präsident der Landwirtschaftskammer wird der Nationalratsabgeordnete Franz Eßl aus Tamsweg dieses Amt am Freitag zurücklegen. Das teilte die Landwirtschaftskammer Salzburg mit. Die Mitglieder der Vollversammlung werden am 7. Dezember, im Hotel Heffterhof in Salzburg-Parsch, einen neuen Präsidenten wählen. Landeshauptmann Wilfried Haslauer wird die Angelobung vornehmen.

  • 04.12.18
Politik
Rupert Hauer (2. v. re.), Innenminister Herbert Kickl (Mitte).

Polizei
Rupert Hauer ist nun Polizei-Bergführer

TAMSWEG. Innenminister Herbert Kickl ehrte am vergangenen Freitag Salzburger Polizisten für 20 Jahre Einsatz in der Alpinpolizei. Unter diesen war auch ein Lungauer, der Kontrollinspektor Rupert Hauer von der Polizeiinspektion Tamsweg. Außerdem bekamen Hauer sowie seine Kollegen die Qualifikation-Bescheinigung zum Polizei-Bergführer verliehen.

  • 03.12.18
Politik
Karoline Edtstadler, die Staatssekretärin im österreichischen Innenministerium, besuchte auf Einladung von Bürgermeister Peter Sagmeister die Gemeinde Unternberg.
8 Bilder

Kommunalpolitik
Bundespolitikerin diskutierte mit der politischen Basis

Die Unternberger Gemeindevertreter interessierten vor allem die Themen BVT-Affäre, Asyl und Integration sowie Sicherheit. UNTERNBERG. Karoline Edtstadler, die Staatssekretärin im österreichischen Innenministerium, besuchte auf Einladung von Bürgermeister Peter Sagmeister die Gemeinde Unternberg. Der Ortschef – er ist von Beruf selber Polizist im Lungau – organisierte am vergangenen Montag dazu unter anderem ein Treffen mit Gemeindevertretern und Vereinsobleuten im Gemeindeamt. Ihnen...

  • 29.11.18
Politik
Vor dem Büro des Lungauer Frauen Netzwerks in Tamsweg weht 16 Tage lang die Fahne gegen Gewalt an Frauen. Natascha Berghammer, Eva-Maria Rauter, Barabara Völkl-Plato und Obfrau Lisie Löcker.

Frauen
Lungauerinnen gehen gegen Gewalt auf die Straße

Lungauer Frauen Netzwerk plant zwei Veranstaltungen im Rahmen des weltweiten Aktivismus unter dem Titel "16 Tage gegen Gewalt". TAMSWEG. In diesen Tagen, vom 25. November bis zum 10. Dezember, findet weltweit die Aktivismus-Kampagne "16 Tage gegen Gewalt" statt. Im Lungau beteiligt sich das Frauen-Netzwerk. "Aktivistinnen und Aktivisten auf der ganzen Welt stellen im Zuge der stattfindenden Aktionen die Forderung,  dass alle Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt zu unterlassen sind",...

  • 29.11.18
Politik
Parkplatz Murinsel, Blickrichtung St. Michael. Hinter Bgm. Sampl wird sich das Familien-, Sport- und Freizeitzentrum erstrecken.

Sankt Michael im Lungau
13.000 Quadratmeter im Ortszentrum werden frei

Durch die Absiedelung des Fußballplatzes gewinnt Sankt Michael 13.000 Quadratmeter im inneren Ortskern. SANKT MICHAEL (pjw). "Es wird dies eine historische Chance, den Sportplatz aus dem Ortszentrum hinauszusiedeln und die frei werdenden Flächen zu entwickeln", betonte der Sankt Michaeler Bürgermeister, Manfred Sampl, nachdem er den Bezirksblättern bekannt gab, dass östlich der Katschbergstraße (B99) ein neues Familien-, Sport- und Freizeitzentrum entstehen soll. Dort nämlich ist...

  • 28.11.18
Politik
Manfred Sampl, Obmann des Regionalverbandes Lungau.

Öffentlicher Verkehr
Regionalverband Lungau verlängert das Ein-Euro-Ticket

Mit der Lungau-Karte fährt man bis zum 30. April 2019 um einen Euro Bus. LUNGAU. Mit 1. Juni 2018 führte der Regionalverband das Ein-Euro-Ticket, das bei Vorweisen der kostenlosen "Lungau-Karte" galt, für den öffentlichen Verkehr (kurz: Öffi) im Lungau ein. Ende Oktober lief dieser Pilotversuch, der über den Sommer durchgeführt wurde, aus. Über 10.000 Fahrten seither "Deutlich über 10.000 Fahrten wurden seit dem 1. Juni mit der Einheimischen-Lungau-Karte absolviert", berichtet...

  • 21.11.18
Politik
am Bild vlnr.: Bgm. Mag. Radebner Reinhard mit Gattin Elfriede, der neugewählte GPO Christian Zehner, Johann Lerchner mit Gattin und LAbg. BPO Bgm. Manfred Sampl

ÖVP Parteiobmannwechsel in Göriach

Am Freitag, dem 09. November 2018 fand der Parteitag der ÖVP Göriach statt. Nach einem Rückblick auf diverse erfolgreich abgeschlossene Projekte des scheidenden Parteiobmannes Johann Lerchner hieß es neue Weichen für die Zukunft zu stellen. Im Zuge dessen fanden im Kreise der anwesenden Mitglieder Neuwahlen statt. Der neue Parteiobmann Christian Zehner arbeitet zukünftig mit einem neuen Team und freut sich auf seine Arbeit sowie auf neue Herausforderungen. Im Anschluss an den Parteitag durfte...

  • 19.11.18
Politik
Bei der Ernennung von Unternberg zur Fairtrade-Gemeinde, v.li.: Georg Macheiner (Fairtrade-Gruppe Mariapfarr), Landesrat Stefan Schnöll, Karin Hörmannseder (BioFairConnection), Barbara Zehner, Barbara Taferner, Maria Zehner, Yvonne Roßmann, Rosemarie Wieland, Nadine Premm, Bürgermeister Peter Sagmeister.

Kommunalpolitik
Unternberg ist jetzt eine Fairtrade-Gemeinde

Die Ernennung durch Karin Hörmannseder von "BioFairConnection" fand im Rahmen der öffentlichen Bürgerversammlung am Freitag (16. November 2018) statt. UNTERNBERG. „So wie sich die Lungauer Bauern faire Preise für ihre Produkte wünschen, so tun das auch die Bauern des globalen Südens", sagt Yvonne Rossmann, die Leitern der Unternberger-Fairtrade-Arbeitsgruppe (Arge), "Produkte aus fairem Handel zu kaufen, gewährleistet dies am ehesten. Bei den Bemühungen um Fairtrade in unserer Gemeinde geht...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Bundesheer-Flieger transportieren Personal, Material und Ausrüstung.
4 Bilder

Österreichisches Bundesheer
Leistungsträger der Lüfte

Unterstützung aus der Luft: Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche militärische Flugzeugtypen für vielfältige Transport- und Unterstützungs-Aufgaben. ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Österreichisches Bundesheer
Karriere bei den Luftstreitkräften

Sicherer Weg nach oben: Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Soldaten können sich auf die Luftstreitkräfte verlassen.

Österreichisches Bundesheer
Sichere Hilfe von oben

Immer zur Stelle: Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum, sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die militärische Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Österreichisches Bundesheer
Luftraumhoheit wahren

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum: Die militärische Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen – sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Folgendes sollte man über...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Österreichisches Bundesheer
Starkes Leistungsprofil

Schutz von oben: Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen – im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit – auch, wenn man sie nicht immer sehen kann. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Das Bundesheer wahrt unsere Lufthoheit Dafür...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres sind wichtige Sicherheitspartner.

Österreichisches Bundesheer
Wenn es schnell gehen muss

Sicher helfen: Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und des Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden...

  • 19.11.18
Politik
Landesrat Josef Schwaiger (Mittte) mit Gemeindevertreter Michael Hasenauer aus Saalbach Hinterglemm und Bürgermeister Sepp Kandler  aus Muhr. Diese beiden Gemeinden waren von Unwettern besonders betroffen.

Hochwasser
Mindestens eine Million Euro Gesamtschaden in Muhr

Landesrat Josef Schwaiger.: "Wir konnten nach dem Unwetter im Oktober schon heute in der Kommission 70.000 Euro an schneller Hilfe beschließen.“ MUHR. „Insgesamt sprechen wir in Muhr von einer Gesamtschadenssumme von mindestens einer Million Euro“, berichtete Landesrat Josef Schwaiger nach einer heutigen Sitzung betreffend den Katastrophenfond. Am Meeting nahm auch der Muhrer Bürgermeister Josef Kandler teil. Der Katastrophenfonds des Landes werde helfen. „Und das sehr schnell, denn ich...

  • 14.11.18
Politik
(Visualisierung) Breitere Gehwege und geringeres Tempo: der Schulweg an der Bushaltestelle Staigerwirt soll sicher werden.
2 Bilder

Verkehrssicherheit
Sampl: "Wir entschärfen Gefahrenstellen"

Bürgermeister Sampl: "Die Marktgemeinde geht neuralgische Verkehrspunkte im Gemeindegebiet an." SANKT MICHAEL (pjw). "Wir haben einige neuralgische Verkehrsknotenpunkte, die wir entschärfen wollen", sagt der Sankt Michaeler Bürgermeister, Manfred Sampl. Er präsentierte den Bezirksblättern seine Vorstellungen, die er im kommenden Budgetentwurf der Gemeindevertretung zum Beschluss vorlegen möchte. "Da vieles davon gemeinsam erarbeitet wurde, gehe ich davon aus, dass unsere Mandatare grünes...

  • 14.11.18
Politik
Erst vor rund fünf Jahren wurde die Großsporthalle Tamsweg eröffnet. Jetzt müssen Risse in den Leimbindern saniert werden.
2 Bilder

Großsporthalle Tamsweg
Fünf Jahre alt und ein Sanierungsfall

Es bildeten sich Risse in den Leimbindern, daher ist die Großsporthalle Tamsweg für drei Wochen gesperrt. TAMSWEG (pjw). Erst vor fünf Jahren wurde die Großsporthalle in Tamsweg eröffnet. Jetzt musste die Marktgemeinde sie wegen Sanierungsarbeiten, vom vergangenen Montag an bis voraussichtlich Anfang Dezember, komplett sperren. Der Grund: In der Vergangenheit war es auf Grund der Trocknung nach dem Einbau zu Rissbildung in den Leimbindern gekommen. "Die Leimbinder-Sanierung ist...

  • 13.11.18
Politik
Von zwei Investitionen in seinem Heimatort berichtet Bürgermeister Manfred Sampl.

Investition
Sankt Michael verbaut den Burgstallgraben

Vorkehrungen gegen Naturgewalten; und auch der Zimmerkomfort des Seniorenwohnheims soll verbessert werden. SANKT MICHAEL (pjw). Vorkehrungen gegen Naturgewalten: dafür gebe Sankt Michael Geld aus. Darüber berichtete Bürgermeister Manfred Sampl den Bezirksblättern Lungau. Gemeinsam mit der Wildbach- und Lawinenverbauung Lungau wurde erst letzte Woche das Projekt "Verbauung Burgstallgraben" in Angriff genommen. Damit sollen in etwa 30 Anrainer-Objekte in den Ortsteilen Wieden und Dasl...

  • 12.11.18
Politik
Beim Spatenstich v. li.: Die Architekten Christian Reschreiter und Albert Erjavec, Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Roland Wernik, Bundesrätin Andrea Eder-Gitschthaler, Bürgermeister Peter Perner, Salzburg Wohnbau-Geschäftsführer Christian Struber, Vizebürgermeisterin Martina Brugger und Helmut Mödlhammer (Aufsichtsratsvorsitzender der Kommunal Service Salzburg).

Bauprojekt
Baustart für das Gemeindezentrum Lessach

Die Bauarbeiten am neuen Gemeindezentrum in Lessach samt eines Veranstaltungssaals sind gestartet. LESSACH. Die Bauarbeiten für das neue Gemeindezentrum inklusive Veranstaltungssaal in der Gemeinde Lessach sind gestartet. Der Spatenstich erfolgte vor kurzem. Läuft alles nach Plan, dann wird in den kommenden 13 Monaten neben dem momentanen Gemeindeamt, das aus den 1950er-Jahren stammt, ein neues Gebäude mit 643 m² Nutzfläche errichtet. Der barrierefreie Neubau wird an das Volksschulgebäude...

  • 30.10.18
Politik
Natalie Haas am Makartsteg in Salzburg.
2 Bilder

Einsatz für Politik und Jugendliche
VIDEO - Salzburgs erste Jugenddelegierte Natalie Haas

Natalie Haas reist nach New York um dort die Jugend zu verteten SALZBURG. Die 23-jährige Natalie Haas ist engagiert und weiß, wovon sie redet. Die gelernte Kindergartenpädagogin ist UNO Jugenddelegierte. Sie sprach vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York, nimmt an der Kinderrechtsgala und der Fachtagung "Globales Lernen" in Salzburg teil. Nur wenige Veranstaltungen aus ihrem prallen Terminplan. "Ich finde den Schritt von der Kindergartenpädagogik zur internationalen...

  • 25.10.18
Politik
Verkehrslandesrat Stefan Schnöll kündigt "Öffi-Offensive" an.

Öffentlicher Verkehr
Zwei neue "Öffi"-Ticket-Varianten ab Ende 2019

Das neue Lungau-Jahresticket soll 365 Euro kosten. Zudem soll's ein Lungau-Pongau-Pinzgau-Kombi geben. LUNGAU (pjw). Ab Dezember 2019 soll es ein Öffi-Ticket für den gesamten Lungau um 365 Euro geben. Die Gültigkeit dieses Jahrestickets, das es momentan noch nicht gibt, erstreckt sich über ein ganzes Kalenderjahr, wobei egal ist, wann unterm Jahr es erworben wird. Zudem werde auch ein Kombi-Ticket für die Nutzung der Öffis in den Regionen Lungau, Pongau und Pinzgau um 495 Euro angeboten;...

  • 23.10.18
  •  1
Politik
SALK-Geschäftsführer Paul Sungler, Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Christian Stöckl, LH-Stv. und Energie-Referent Heinrich Schellhorn.

Klimaschutz
Dienstfahrten der Landeskliniken werden "grüner"

Salk-Beschäftigte können künftig fünf vollelektrische Automobile für ihre Dienstfahren nutzen. TAMSWEG, SALZBURG. Die Salzburger Landeskliniken (Salk) setzen bei der Mobilität zwischen ihren fünf Standorten – einer davon ist die Landesklinik in Tamsweg – künftig auf Elektrofahrzeuge. Statt mit dem Privat-Pkw oder einem Mietauto können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Salk für Dienstfahrten fünf vollelektrische Automobile nutzen. Die Salk will damit einen aktiven Beitrag zur Reduktion von...

  • 18.10.18
Politik
Vorerst ist das Windpark-Vorhaben der Lungauwind GmbH am Fanningberg vom Tisch. (Symbolfoto)

Windpark-Projekt Fanningberg
Gruber: "Wir schließen die Wiederaufnahme unseres Projektes nicht aus"

Die Lungauwind GmbH hat ihr geplantes Windpark-Projekt am Fanningberg zumindest bis zur Abstimmung aller 15 Gemeindevertretungen nach den Wahlen 2019 vorerst gestoppt. WEISSPRIACH. Die Lungauwind GmbH hat ihr geplantes Windpark-Projekt am Fanningberg bei Weißpriach vorerst gestoppt. „Wir merkten zuletzt einfach, dass das Thema die Lungauer Bevölkerung spaltet“, äußerte sich Robert Gruber, einer der vier Projektbetreiber, gegenüber den Bezirksblättern Lungau. „Und das wollen wir nicht“,...

  • 15.10.18

Beiträge zu Politik aus