Pinzgau - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Grüner Spitzenkandidat Ferdinand Salzmann

Bürgermeisterwahl 2019
Grüner Spitzenkandidat in Saalfelden

SAALFELDEN. Ferdinand Salzmann, Sprecher der Grünen Saalfelden und Grüner Bezirkssprecher Pinzgau, tritt im März 2019 als Spitzenkandidat für die Bürgermeisterwahl an. Salzmann (geb. 1952) ist bereits seit 1989  - mit nur einem Jahr Unterbrechung - Gemeindevertreter in Saalfelden. Der pensionierte Hauptschullehrer arbeitet u.a. in folgenden Gremien: Gemeindevorstand, Bau- und Raumordnungs-, Umwelt-, Finanz-, Überprüfungsausschuss. Ferdinand Salzmann und sein Team wollen sich vor allem...

  • 17.01.19
Politik
Peter Padourek in einem Archiv-Foto.

Lokalpolitik
Zeller ÖVP setzt auf bewährte Mitstreiter

ZELL AM SEE. Bei der Auswahl seines Teams für die Gemeindevertretungswahl am 10. März setzt Bürgermeister Peter Padourek auf bewährte Mitstreiter. „Wir brauchen die Erfahrung und das Wissen engagierter Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter, um die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre konsequent weiterführen zu können“, ist Padourek überzeugt. Gleichzeitig freut er sich über die Verstärkung von 13 neuen Kandidatinnen und Kandidaten, denn man müsse immer wieder auch neue Ideen...

  • 16.01.19
Politik
Werner Hörl in einem Archiv-Foto.

Politik in Zell am See
Werner Hörl (Grüne) tritt diesmal als Bürgermeisterkandidat an

ZELL AM SEE. Bei den Bürgermeisterwahlen im Jahr 2014 war es der Praktische Arzt Fidelius Krammel, der in unserer Bezirkshauptstadt als Bürgermeisterkandidat der Grünen angetreten ist. Diesmal, am 10. März 2019, ist es der Hotelier Werner Hörl.  Pinzgauweit vier Kandidaten der GRÜNEN Hörl ist damit einer von vier Lokalpolitikern, die sich pinzgauweit für die GRÜNEN der Bürgermeisterwahl stellen: In Bruck ist es ebenso wie 2014 DI Johann Gratz, in Saalfelden wiederum Ferdinand Salzmann und...

  • 15.01.19
Politik
BBL-Obmann Alois Hofer.
2 Bilder

Politik
Bramberger Bürgerliste stellt erstmals keinen Bürgermeister-Kandidaten

Text & Fotos: Bramberger Bürgerliste Alois Hofer und Andreas Hochwimmer von der Bramberger Bürgerliste über die Beweggründe, erstmals seit 15 Jahren keinen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters zu nominieren: "Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern von Bramberg einen möglichen verlängerten Wahlkampf und eine Stichwahl ersparen."  "Ein längerer Wahlkampf kostet Geld" Obmann Alois Hofer geht ins Detail: "Bei den Bürgermeisterwahlen 2014 erreichte der amtierende Bramberger...

  • 15.01.19
Politik
BGM-Kandidat Christian Kühn bei der Abgabe der Listen in Kaprun

Bürgermeisterwahl 2019
FPS kürt Kandidat in Kaprun

KAPRUN.  Der Ortsparteivorstand der FPS Kaprun hat Christian Kühn  zum Bürgermeisterkandidaten ernannt. Christian Kühn reichte heute am letzten Tag der Frist die Liste samt seiner Bürgermeisterkandidatur ein. "Die FPS kandidiert in ca 10-15% der Gemeinden im Land Salzburg. Darunter ist auch Kaprun mit mir als Spitzenkandidat. Eine gerechtere Vergabe bei Wohnungen, leistbare Grundstücke für Jungfamilien und Einheimische, Baulandsicherungsmodelle für unsere Jugend und endlich wieder...

  • 14.01.19
Politik
Die beiden Politikerinnen mit dem Bramberger Bürgermeister Hannes Enzinger - zu diesem Zeitpunkt gab's noch nicht so viel Schnee wie jetzt.
2 Bilder

Bürgermeister-Freude
Hoher Besuch bei der Rodelbahn am Wildkogel

BRAMBERG (cn). Staatssekretärin Karoline Edtstadler und Nationalratsabgeordnete Tanja Graf haben in der Weihnachtszeit einige Ferientage bei Carmen Boschele in Niedernsill verbracht. Die politische Referentin des Salzburger Wirtschaftsbundes machte mit ihren Gästen einen Besuch in Bramberg, wobei auch eine Rodelpartie auf der "längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt" auf dem Programm stand. Bürgermeister Hannes Enzinger war über die Besucherinnnen hoch erfreut; diese zeigten sich wiederum...

  • 07.01.19
Politik
Landeshauptmann Dr. Josef Rehrl und Bezirkshauptmann Dr. Franz Gasteiger beim Fest „50 Jahre Pinzgauer Lokalbahn“ am 4. Juli 1948 in Mittersill.
3 Bilder

Aufruf des Pinzgauer Bezirkshauptmannes nach Kriegsende 1945

Kriegsende im Pinzgau: Aufruf des Bezirkshauptmannes Dr. Franz Gasteiger im August 1945, veröffentlicht in der Zeitung „Der alte Pinzgau“ – Wie es früher war (Auszug): Nach Notar Dr. Weinlich, der in den Nachkriegsmonaten kommissarisch als Bezirkshauptmann eingesetzt war, wurde Dr. Franz Gasteiger zum regulären Bezirkshauptmann des Pinzgaues bestellt. In einem plakativen Aufruf wendete er sich an die Pinzgauer, zusammenzurücken und mitzuhelfen, Not und Elend der Nachkriegsjahre zu lindern....

  • 03.01.19
Politik
Bgm. Hannes Enzinger (Bramberg, ÖVP), Bgm. a. D. Peter Nindl (Neukirchen, ÖVP), Bgm. Günter Steiner (Hollersbach, ÖVP), Bgm. RVO-Obmann Wolfgang Viertler (Mittersill, Liste VIERT), Bgm. Sonja Ottenbacher (Stuhlfelden, ÖVP), Bgm. LAbg. Michael Obermoser (Wald, ÖVP),  Bgm. Erich Czerny (Krimml, ÖVP) und Bgm. Hannes Lerchbaumer (Uttendorf, SPÖ).

Bilanz 2018
Der Regionalverband Oberpinzgau konnte etliche Projekte umsetzen

OBERPINZGAU (red). Mittersills Bürgermeister Wolfgang Viertler, der Obmann des Regionalverbandes Oberpinzgau: "Insgesamt wird es für die peripheren Gemeinden nicht einfacher. Der Pinzgau ist eine stabile Region, aber es ist natürlich sehr wichtig, sich auf die Überalterung und die Verschiebung der Alters- und Einkommens-Pyramide vorzubereiten. Deswegen müssen wir "altersfit" werden - nicht nur in körperlicher Hinsicht: Auch die soziale und geistige Hygiene ist eine große Herausforderung der...

  • 02.01.19
Politik
SP-Bürgermeisterkandidat Günther Schranz

Bürgermeisterwahl 2019
SP-Kandidat für Wald

WALD. (Text SPÖ Pinzgau) Für den neuen SP-Bürgermeisterkandidat Günther Schranz ist ein Baulandsicherungsmodell für die Einheimischen das wichtigste Thema im Ort.  Schranz wurde bei der Mitgliederversammlung der SPÖ Wald einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Wahl im März 2019 gewählt. „Mein Team und ich haben gute Ideen für unsere Gemeinde. Außerdem bin ich davon überzeugt, dass in einer Gemeindestube Meinungsvielfalt herrschen muss. In einer Demokratie braucht es...

  • 14.12.18
Politik
Bürgermeister Herbert Burgschwaiger stellt sich wieder der Wahl

Bürgermeisterwahl 2019
Brucker Bürgermeister tritt wieder an

BRUCK. (Text: SPÖ Pinzgau) Herbert Burgschwaiger ist seit 2013 Bürgermeister von Bruck und stellt sich im März 2019 wieder der Wahl zum Bürgermeister. Er und sein junges, dynamisches Team sind bei der jüngsten Mitgliederversammlung der SPÖ Bruck mit 100 Prozent nominiert worden. „Auch in Zukunft möchte ich mit meiner fast 20-jährigen Erfahrung in der Kommunalpolitik den zukunftsweisenden Weg für Bruck, St. Georgen und Gries fortsetzen. Wichtig dabei sind mir vor allem die menschlichen...

  • 13.12.18
Politik
SP-Kandidatin Marianne Auer-Enzinger

Bürgermeisterwahl 2019
SP-Kandidatin Marianne Auer-Enzinger für Niedernsill

NIEDERNSILL. Gemeindevertreterin Marianne Auer-Enzinger wurde zur Bürgermeisterkandidatin der SPÖ in Niedernsill gewählt. „In den letzten Monaten habe ich mit vielen Persönlichkeiten aus Niedernsill Gespräche mit dem Ziel geführt, ein Team zu bilden, welches für Niedernsill ihr Bestes geben will. Die einstimmige Wahl des gesamten Teams sowie meine Wahl als Bürgermeister- und Spitzenkandidatin bei der Mitgliederversammlung zeigt, dass wir auf den richtigen Weg sind“, so Marianne...

  • 06.12.18
  •  1
Politik
Landeshauptmann Wilfried Haslauer verlieh dem längstdienenden Bürgermeister Peter Nindl das Ehrenzeichen des Landes.
2 Bilder

Rekord in Österreich
Abschied nach 39 Jahren als Bürgermeister

NEUKIRCHEN. Mit schier unglaublichen 39 (!) Amtsjahren ist Peter Nindl Rekordhalter als längstdienender Bürgermeister Österreichs. Am Wochenende übergab der 68-jährige ÖVP-Politiker sein Amt als Ortschef von Neukirchen an Nachfolger Andreas Schweinberger. Würdige Auszeichnung Landeshauptmann Wilfried Haslauer würdigte Peter Nindl als steten Vordenker und Vorreiter in der Umsetzung von zukunftsweisenden Ideen. In Anerkennung seiner Verdienste überreichte er ihm bei einem Festkonzert in der...

  • 04.12.18
Politik
Diese Fragen zur neuen Baukultur wurden bei der Bürgerversammlung in St. Martin angesprochen
12 Bilder

Neue Baukultur
St. Martin setzt auf Schutzzonen und Satteldächer

ST. MARTIN. Ganz im Zeichen der neuen Baukultur stand die Bürgerversammlung in St. Martin. Dabei wurden die Verordnungen und Leitlinien präsentiert, die von der Gemeindevertretung vor kurzem einstimmig beschlossen worden sind, damit nicht "noch mehr schiache Sachen" passieren, wie Bürgermeister Josef Leitinger (ÖVP) erläuterte: "Es soll gebaut werden, wie es bei uns Brauch ist." In besonderen Schutzzonen, darunter dem Ortskern und manchen einzigartigen Weilern wie Obsthurn, Kirchental und...

  • 04.12.18
Politik
Alexander Radlwimmer, Obmann der Zeller Volkspartei und Bürgermeister Peter Padourek

Bürgermeisterwahl 2019
Zeller Bürgermeister stellt sich wieder der Wahl

ZELL AM SEE.  Das Parteipräsidium der Zeller Volkspartei hat Bürgermeister Peter Padourek  einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten für die Wahlen am 10. März 2019 wiedergewählt. „Ich freue mich sehr und hoffe bei der Wahl auch wieder das Vertrauen der Zellerinnen und Zeller zu bekommen, um mit voller Kraft weiterhin für unsere schöne Stadt im Einsatz sein zu dürfen“ – so Peter Padourek. Weiters wurde auch bereits das komplette Team der Zeller Volkspartei zusammengestellt und von den...

  • 03.12.18
Politik
Hermann Unterberger, SP-Bürgermeisterkandidat in Leogang

Bürgermeisterwahl 2019
Hermann Unterberger ist SP-Kandidat in Leogang

LEOGANG. Vizebürgermeister Hermann Unterberger will, dass die Bürger und Bürgerinnen eine Wahlmöglichkeit haben und sieht sich als starke Alternative zum Bürgermeister Josef Grießner Im März 2019 stellt sich Vizebürgermeister Hermann Unterberger (53) mit seinem Team für Leogang (SPÖ) der Bürgermeisterwahl. Der stv. Geschäftsstellenleiter des AMS-Zell am See und Vater von drei Töchtern und stolzer Opa möchte mit seinem Team die gute Arbeit in der Gemeinde fortführen und weitere Schritte...

  • 03.12.18
Politik
Hermann Rohrmoser, SP-Bürgermeisterkandidat

Bürgermeisterwahl 2019
Hermann Rohrmoser SP-Kandidat in Maria Alm

MARIA ALM. Hermann Rohrmoser wurde von der SPÖ Maria Alm einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Unter dem Motto „Voller Einsatz für ein gutes Leben in Maria Alm“ will er mit seinem Team gute, bürgernahe und ehrliche Arbeit für seine Heimatgemeinde leisten.  Leistbares Wohnen „Mein besonderes Augenmerk liegt auf der Ortsentwicklung. Gerade in Maria Alm ist es wichtig, dass junge Einheimische auch die Möglichkeit erhalten, günstig Bauland zu erwerben und sich den Traum vom Eigenheim...

  • 03.12.18
PolitikBezahlte Anzeige
Bundesheer-Flieger transportieren Personal, Material und Ausrüstung.
4 Bilder

Österreichisches Bundesheer
Leistungsträger der Lüfte

Unterstützung aus der Luft: Österreichs Luftstreitkräfte nutzen unterschiedliche militärische Flugzeugtypen für vielfältige Transport- und Unterstützungs-Aufgaben. ÖSTERREICH. Überall dort, wo österreichische Soldaten im Einsatz sind, können sie mit tatkräftiger Unterstützung der Luftstreitkräfte rechnen. Die Flieger des Bundesheeres transportieren Personal, Material und Ausrüstung. Für Transportflüge im In- und Ausland verfügt das Bundesheer etwa über Transportmaschinen vom Typ C-130...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Beim Bundesheer Pilot oder Pilotin zu werden, ist eine spannende Karriereoption.

Österreichisches Bundesheer
Karriere bei den Luftstreitkräften

Sicherer Weg nach oben: Eine Karriere als Pilotin oder Pilot beim Bundesheer stellt hohe Anforderungen und bietet interessante Perspektiven. Bei den Luftstreitkräften gibt es aber auch noch weitere Karrierewege nach oben. ÖSTERREICH. Beim Bundesheer Pilotin oder Pilot zu werden, ist eine spannende Karriereoption. Nach Abschluss der Ausbildung ist man nicht nur Jetpilot, sondern auch Offizier. Neben außergewöhnlicher Leistungsbereitschaft muss man folgende Voraussetzungen erfüllen: Wer...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Soldaten können sich auf die Luftstreitkräfte verlassen.

Österreichisches Bundesheer
Sichere Hilfe von oben

Immer zur Stelle: Österreichs Luftstreitkräfte sind verlässlich dort im Einsatz, wo sie unsere Soldaten brauchen. Egal, ob im Inland oder im Ausland. Bei Einsätzen und der Katastrophenhilfe gibt es stets sichere Unterstützung von oben. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte sichern nicht nur unseren Luftraum, sie sind auch überall dort im Einsatz, wo österreichische Soldaten sie brauchen. Das gilt für Inlands- und Auslandseinsätze, etwa bei der Katastrophenhilfe. So unterstützen die...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die militärische Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit.

Österreichisches Bundesheer
Luftraumhoheit wahren

Keine staatliche Souveränität ohne sicheren Luftraum: Die militärische Luftraumüberwachung ist kein Luxus, sondern existenziell für Staat und Menschen – sie sichert unsere staatliche Souveränität und unsere Bevölkerung. ÖSTERREICH. Bevölkerung schützen, staatliche Souveränität gewährleisten: Die Luftraumüberwachung ist ein wichtiges Fundament unserer Sicherheit. Gerade für einen neutralen Staat wie Österreich gibt es zur Wahrung der Lufthoheit keine Alternative. Folgendes sollte man über...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben.

Österreichisches Bundesheer
Starkes Leistungsprofil

Schutz von oben: Österreichs Luftstreitkräfte haben vielfältige Aufgaben. Sie schützen nicht nur den österreichischen Luftraum, sondern unterstützen auch unsere Bodentruppen – im In- und Ausland. ÖSTERREICH. Militärische Luftstreitkräfte erbringen wichtige Leistungen für unsere Sicherheit – auch, wenn man sie nicht immer sehen kann. Das Leistungsprofil unserer Luftstreitkräfte ist überaus vielfältig, wie der nachfolgende Überblick zeigt.  Das Bundesheer wahrt unsere Lufthoheit Dafür...

  • 19.11.18
PolitikBezahlte Anzeige
Die Luftstreitkräfte des Bundesheeres sind wichtige Sicherheitspartner.

Österreichisches Bundesheer
Wenn es schnell gehen muss

Sicher helfen: Damit das Bundesheer bei Katastrophen oder massiven Unfällen rasch und richtig helfen kann, wo es andere nicht mehr können, leisten die Luftstreitkräfte des Bundesheeres entscheidende Beiträge. ÖSTERREICH. Sicherheit ist immer eine Frage der Hilfskapazitäten und des Einsatztempos. Gerade bei Katastrophenfällen oder Unfällen, wo Fahrzeuge und Menschen zu wenig ausrichten können, ist Österreichs Bundesheer unverzichtbar. Überall dort, wo schnell und wirksam eingegriffen werden...

  • 19.11.18
Politik
Der Aufgabeschein der Post bestätigt, dass die Einladungen bereits zwei Wochen vor dem Termin aufgegeben wurden.

Richtigstellung
Fristgerechte Einladung zur Zeller Bürgerversammlung

Sehr geehrte Damen und Herren, da der Leserbrief von Frau Angela Hahn unter dem Titel „Bürgerversammlung Zell am See: Einladung zu spät verschickt“, Unwahrheiten enthält, sehe ich mich dazu veranlasst, darauf zu reagieren. Es entspricht keinesfalls der Wahrheit, dass die Einladung für die Bürgerversammlung erst am 05.11.2018 zur Post gebracht worden war. Nachweislich wurde der Postwurf mit der Einladung zur Bürgerversammlung bereits am 24.10.2018 zur Post gegeben. (Siehe Beilage) Die...

  • 15.11.18

Beiträge zu Politik aus