14.10.2016, 13:58 Uhr

Sind auf der Linie 14A bald Gelenkbusse im Einsatz?

Gerücht: Der 14A soll nächstes Jahr als Gelenksbus fahren. (Foto: Kahla)

Seit 2015 wünscht der Bezirk die Umstellung auf die 18 Meter langen Fahrzeuge. Die Wiener Linien prüfen noch.

MARGARETEN. Seit einem Jahr sind auf der Buslinie 13A Gelenkbusse im Einsatz. Ebenfalls im letzten Jahr brachte die ÖVP Margareten einen Antrag im Bezirksparlament ein, auch die Busse der stark frequentierten Linie 14A auf Gelenkbusse umzustellen.

Der Antrag wurde angenommen und die Antwort der damals für die Wiener Linien zuständigen Stadträtin Renate Brauner ließ nicht lange auf sich warten: Im November 2015 teilte Brauner dem Bezirk mit, dass die Wiener Linien die Umstellung des 14A auf Gelenkbusse im Jahr 2016 planen. Sogar von einer Anschaffung der neuen Fahrzeuge sowie einer Adaptierung der Garage Raxstraße war die Rede.

Neue Stadträtin, neue Meinung

Im März 2016 stellten auch die Grünen in Margareten einen Antrag auf Umstellung des 14A auf die 18 Meter langen Fahrzeuge - auch dieser Antrag wurde im Bezirksparlament angenommen. Nur die Antwort der zuständigen Stadträtin fiel dieses Mal nicht so eindeutig aus: In einem Schreiben der neuen zuständigen Stadträtin Ulli Sima ist nur mehr die Rede von einer "Überlegung der Wiener Linien, den 14A auf Gelenkbusse umzustellen". Zugestanden wurde allerdings eine starke Auslastung der Linie.

Nun machen Gerüchte die Runde, dass der Umstieg auf Gelenkbusse tatsächlich im kommenden Jahr erfolgen soll. Die Wiener Linien halten sich auf bz-Nachfrage allerdings bedeckt. Es bleibt also spannend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.