Alles zum Thema Margareten

Beiträge zum Thema Margareten

Motor & Mobilität
Die Zentagasse und die Solberggasse werden für den U-Bahn-Bau umgebaut.

Margareten
Straßen müssen für neue U-Bahn umgebaut werden

Umleitungen für Autofahrer und Autobuslinie 12A: Im 5. Bezirk werden in der Zentagasse und Stolberggasse Straßenbauarbeiten durchgeführt.  MARGARETEN. Am Dienstag, dem 20. November 2018, beginnen die Arbeiten in der Zentagasse und der Stolberggasse im 5. Bezirk. Im Zuge der geplanten U-Bahn-Bauarbeiten müssen die Fahrbahnen umgebaut werden. Einschränkungen gibt es für Autofahrer, da die Zentagasse und die Stolberggasse abschnittsweise nicht befahren werden können. Auch Öffi-Nutzer der...

  • 19.11.18
Lokales
Am Areal der ehemaligen Badner-Bahn-Remise werden 850 Wohnungen errichtet.

Wolfganggasse
Erste Pläne für Meidlinger Wohngrätzel fertig

Am Areal der ehemaligen Badner-Bahn-Remise werden 850 Wohnungen errichtet. Der Spatenstich erfolgt voraussichtlich 2020. Schon jetzt kann man sehen, wie das Grätzel werden wird. MEIDLING. Der Zwölfte bekommt ein neues Wohn-Grätzel. Wo früher die Züge der Badner Bahn gewartet wurden, wird ab 2020 an ein neues Bezirksviertel errichtet. Inzwischen brachte der Bauträgerwettbewerb bereits die ersten Siegerprojekte. Diese werden nun im Rahmen einer Infoveranstaltung am Dienstag, 20. November, im...

  • 09.11.18
Politik
Iris Lagler startet in Margareten neu durch.
2 Bilder

SPÖ Margareten
Iris Lagler wird neue Klubvorsitzende

Die SPÖ Margareten hat eine neue Führung: Iris Lagler wurde zur neuen Klubvorsitzenden gewählt. MARGARETEN. Damit folgt Lagler, die schon seit 2015 Klubobmann-Stellvertreterin ist, Walter Fandl nach. Margareten ist für Lagler „ein bunter, pulsierender Bezirk, der die Vielfalt Wiens perfekt abbildet“. Eine gleichberechtigte Gesellschaft, die Lösungen von Problemen mit Respekt und auf Augenhöhe bietet, liegen der Mutter zweier Söhne besonders am Herzen. Auch bei dem U-Bahn-Ausbau und den...

  • 29.10.18
Lokales
Die Gründer von Saturo kennen sich schon seit der Studienzeit. Jetzt starten sie gemeinsam durch.
2 Bilder

Start-Up "Saturo"
Wird Trinken bald das neue Essen?

Eine Mahlzeit in der Flasche: Die Notlösung eines Wiener Studenten erobert jetzt Europa und die USA. MARGARETEN/MARIAHILF. Auf einem rasanten Höhenflug ist zurzeit das Wiener Start-up "Saturo". Erst 2017 gegründet, verkaufen Hannes Feistenauer und Joerg Hauke ihre Getränke ein Jahr später schon europaweit und in den USA. "Wir sind eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Österreichs. Vor Kurzem hat auch ‚Square One Foods‘, ein Teil des Getränkeherstellers Spitz, in uns...

  • 29.10.18
Lokales
Josef Pribitzer wohnt im Haus Margareten im fünften Stock: "Da hab ich einen schönen Ausblick in den grünen Innenhof."

Als Soldat im Pensionistenhaus

Seit 13 Jahren wohnt Josef Pribitzer im Haus Margareten, macht aber regelmäßige Ausflüge in seinen früheren Beruf und zu seiner Freundin. Seit 13 Jahren wohnt Josef Pribitzer im Haus Margareten. Regelmäßig macht er Ausflüge zu seiner Freundin. MARGARETEN. Josef Pribitzer wurde vor kurzem 81 Jahre alt - im Gespräch wirkt er aber sehr jugendlich. "Das ist ein großes Problem: Hier im Haus Margareten habe ich nicht viele Gesprächspartner, mit denen ich mich gut unterhalten kann." So macht er...

  • 22.10.18
Lokales
Blick in den Film: Der Prostituiertenmörder Jack (Helmut Hochegger) ist wieder im Wiener Rotlichtmilieu unterwegs.
3 Bilder

Filmpremiere
Jack versus Josephine - Sex and Crime aus Margareten

Im Film "Jack versus Josephine" treffen zwei Legenden aus dem Wiener Rotlichtmilieu aufeinander. MARGARETEN. Dem berühmten Bier zuviel im Café Romeo am Margaretenplatz verdankt Wien den Kinofilm "Jack versus Josephine", laut Autor Rudolf Ehrenreich "eine urwiener G´schicht". Der Inhalt der Horrorkomödie, die im Rotlichtmilieu spielt: Der Prostituiertenmörder Jack wird durch einen betrunken Friedhofsgärtner zum Leben erweckt und zieht mit seinem Ford Mustang Baujahr 1969 durch Wien und...

  • 22.10.18
Lokales
Das Einsiedlerbad wurde durch die Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery, dem Wiener Bäderchef Hubert Teubenbacher (l.) und Stadtrat Jürgen Czernohorszky (r.).
2 Bilder

Sauna und Brause
Einsiedlerbad eröffnet in Wien Margareten

Endlich ist es so weit: Im Einsiedlerbad kann man ab sofort Sauna- und Brausespaß genießen. MARGARETEN. Der Winter naht, die Temperaturen sinken. Für Sommerliebhaber beginnt eine schwere Zeit. Wer aber auch in der kalten Jahreszeit 35 Grad und noch mehr erleben möchte, hat Glück. Denn der Sauna- und Brausebereich im Einsiedlerbad ist nun endlich auch in Betrieb. Im Juli wurde bereits das Familienbad eröffnet. Dazu wurde das Erdgeschoß samt Frischlufthof des Einsiedlerbads umgestaltet....

  • 19.10.18
Lokales
Das Team der Fivers kam gemeinsam mit Bezirks-Chefin Susanne Schaefer-Wiery zur Gala ins Rathaus.

Handball
Die Fivers sind Mannschaft des Jahres 2018

Bei der Margaretner Handballmannschaft gibt es Grund zur Freude. Sie sind die Mannschaft des Jahres. MARGARETEN. Die Fivers durften bei der Wiener Sportstars-Gala den Titel "Mannschaft des Jahres 2018" entgegennehmen. Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck überreichte die Trophäe im Beisein von Bürgermeister Michael Ludwig und Stadtrat Peter Hacker. Das Team, begleitet von Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ), kam in den Festsaal des Rathauses, um den Preis zum vierten Mal...

  • 15.10.18
Lokales
Die beiden Expertinnen für Montessori-Pädagogik Iliana Dugmedjieva (l.) und Sabine Hasenhütl beraten Eltern in allen Lebenslagen.

Wien-Margareten
Erstes Montessori Eltern-Kind-Haus eröffnet

In Margareten hat das erste Montessori-Eltern-Kind-Haus Wiens seine Pforten geöffnet. MARGARETEN. Werdende Eltern kennen es: Kaum ist der Nachwuchs auf dem Weg, laufen auch schon die Vorbereitungen auf Hochtouren. Kleidung muss her, dazu Spielzeug und ein Kinderzimmer. Schließlich soll sich das neue Familienmitglied bei seiner Ankunft wohl fühlen. Aber auch eine andere Frage bereitet vielen Kopfzerbrechen: Wie soll ich mein Kind erziehen, um es bestmöglich auf sein späteres Leben...

  • 15.10.18
Lokales
Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) und Stadtgartenamtsdirektor Rainer Weisgram eröffneten den neuen Einsiedlerpark.

Bienen, Blumen und ein Bad im Einsiedlerpark

Am 20. September wurde der Einsiedlerpark nach seiner Umgestaltung feierlich eröffnet. MARGARETEN. Beim Betreten des Parks fallen die bunten Farbkreise auf, die auf den Gehwegen des Einsiedlerparks aufgemalt sind. Ob sie zum Tempelhüpfen gedacht sind oder zur Orientierung? Keiner der befragten Parkbesucher, die nach der monatelangen Umgestaltung zur Eröffnung des Einsiedlerparks gekommen sind, kann das Rätsel um die Kreise in allen Farben lösen. Inzwischen haben sich Bezirksvorsteherin...

  • 24.09.18
Lokales
Ansicht der Spengergasse um 1918.

Margareten 1918: Der Beginn der Republik

Vor 100 Jahren wurde in Österreich die Republik ausgerufen. Wie ging es den Margaretnern zu dieser Zeit? MARGARETEN. Der Zusammenbruch der Monarchie 1918 bedeutete für Margareten noch keine drastische Veränderung. Die politischen Verhältnisse veränderten sich erst mit dem 1919 eingeführten allgemeinen Wahlrecht. Seit dieser Zeit hatte Margareten mit Ausnahme der Jahre 1934 bis 1945 nur sozialdemokratische Bezirksvorsteher, deren erster Albert Hummel war. Das Wohnungselend dauerte weiter...

  • 17.09.18
Lokales
Leben gemeinsam im Haus Margareten: Alois Kraussler, Cengin Deniz, Elisabeth Lebschmid und Gulzat Kamchybek (v.l.).
5 Bilder

Alt und jung unter einem Dach

Im "Haus Margareten" leben seit kurzem nicht nur Pensionisten, sondern auch Studenten. MARGARETEN. Im Pensionistenwohnhaus in der Margaretenstraße 30 ist man auf einen Trend aufgesprungen: Eine innovative Wohnform bringt Alt und Jung in den "Häusern zum Leben" des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) zusammen. Dabei leben Studenten und Senioren gemeinsam unter einem Dach – mit Vorteilen für beide Seiten. "Begonnen hat das Projekt im März 2017 im Haus Maria Jacobi im 3. Bezirk....

  • 11.09.18
Lokales
Rupert Hutter, Betreiber "Rupp´s Pub"
13 Bilder

Rupp's Pub: Ein Stück Irland in Margareten

Unglaubliche 1060 verschiedene Whiskysorten bietet Rupert Hutter in seinem Irish Pub an. MARGARETEN. Wer ein Pub aufsucht, denkt in erster Linie an Bier und Whisky. Dart und Tischfußball gehören da genauso dazu wie Burger, Pommes, Steaks und andere deftige Speisen. Damit wird den Auswirkungen eines typischen Pubbesuchs entgegengewirkt oder wie man es in Wien so schön formuliert, „eine gscheite Unterlage geschaffen“. Rupert Hutter, Chef hinter dem Tresen von „Rupp’s Pub“ und seit 27 Jahren...

  • 27.08.18
  •  1
Lokales
Sandra Falkner (l.) und Claudia Bergero mit ihrem "Alpengummi".
3 Bilder

Alpengummi: Margaretner erfinden Bio-Kaugummi

Die Margaretnerinnen Sandra Falkner und Claudia Bergero bringen den ersten Biokaugummi Österreichs auf den Markt. Die Kaumasse für "Alpengummi" besteht aus niederösterreichischem Harz. MARGARETEN. Wissen Sie, was sich hinter dem Begriff "Kaumasse", der als Zutat für die gängigen Kaugummis auf der Verpackung angegeben ist, verbirgt? "Diese Kaumasse ist synthetischen Ursprungs, also in weiterer Folge ein Erdölprodukt", erklärt Sandra Falkner. "Es enthält Zutaten ähnlich wie Parabene, die wie...

  • 13.08.18
  •  1
Lokales
3D-Visualisierung der zukünftigen U2-Station Reinprechtsdorfer Straße.
2 Bilder

ÖVP will Entlastung für Anrainer während U-Bahn-Bau

Die ÖVP will Abhilfe während der Baustelle schaffen. Doch wie? Wir haben mit Alexander Biach gesprochen. MARGARETEN. Die Vorarbeiten zum U2/U5-Bau haben begonnen. Spätestens im kommenden Jahr werden die Baustellen Margareten im Griff haben. Die U5 soll 2024, die U2 2026 fertiggestellt werden. Die am stärksten betroffenen Stellen: Der Matzleinsdorfer Platz und die Reinprechtsdorfer Straße. Der Schacht für die Tunnelbohrmaschine wird am Matzleinsdorfer Platz gebaut. Von dort aus wird die...

  • 30.07.18
Lokales
Bei Philip Knoll leuchtet alles in Neonfarben.

Neonfarbene Lichtwerbung in Margareten

Neon-Werbeschilder werden noch heute in Handarbeit hergestellt. Neon Kunze führt die jahrzehntealte Technik in die moderne Zeit. MARGARETEN: Die Neonschilder sind heute von den modernen LED-Reklamen weitgehend ersetzt worden, "aber schaun sie sich das an: So ein Neon-Schriftzug ist in punkto Aufmerksamkeitswert immer noch unschlagbar!", sagt Philip Knoll, Juniorchef der Firma Neon Kunze in der Wehrgasse 3. Mit spürbarer Freude am Detail streicht er mit der Hand über die fertigen...

  • 16.07.18
Politik
Jedida Sutter, Gründerin der Jugendbewegung "lightup", die gegen Menschenhandel mobilisiert
3 Bilder

Junge Initiative macht gegen Menschenhandel mobil

Die Non-Profit-Jugendbewegung „lightup“ setzt sich gegen Menschenhandel ein, indem sie Jugendliche über Arbeitsausbeutung, sexuelle Ausbeutung und Pornografie aufklärt. MARGARETEN „Glaubst du, dass Menschenhandel in Österreich existiert?“ Diese Frage ist eine der ersten, die die 26-jährige Jedida Sutter und ihr Team von „lightup“ stellen, wenn sie eine Schulklasse betreten. Die richtige Antwort ist: Ja. „Menschenhandel gibt es überall, nicht nur wie viele denken weit weg von uns“, so Sutter,...

  • 09.07.18
Lokales
Symbolbild

Zwei Wohnungen brannten in Wien • Eine Person verstorben

Von Dienstag auf Mittwoch musste die Feuerwehr zu zwei Bränden ausrücken. In Penzing brannte es gegen 21.30 Uhr, in Margareten gegen 3.15 Uhr. Im 14. Bezirk wurde eine Leiche in der brennenden Wohnung entdeckt. WIEN. Gleich zwei Brände hielten die Berufsfeuerwehr Wien in der Nacht auf Mittwoch auf Trab. Gegen 21.30 Uhr brannte eine Wohnung im 4. Stock in der Penzinger Hernstorferstraße. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen bereits die Flammen aus den Fenstern der DG-Wohnung. Da die Wohnungstür...

  • 20.06.18
Gesundheit
Über 100 Kunstwerke wurden bei der Ausstellung "Kreative Wege aus der Glücksspielsucht" gezeigt.
4 Bilder

Künstlerisch aus der Glücksspielsucht

Die Spielsuchthilfe organisierte von 13. bis 16. Juni die Ausstellung „Kreative Wege aus der Glücksspielsucht“. Die Kunstwerke wurden innerhalb von eineinhalb Jahren von Betroffenen angefertigt. MARGARETEN. "Spielsucht ist eine versteckte Sucht, die auch Angehörige oft lange nicht bemerken", so Doris Malischnig vom Institut für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien bei der Ausstellungseröffnung im Art Hotel Vienna.Kreativworkshops der SpielsuchthilfeBei der Eröffnung am 12....

  • 18.06.18
Lokales
v. l.: Romina Kolb (Choreographie), Futurelove Sibanda (Gesang und Musik), Michael Pöllmann (Regie)
10 Bilder

Salam Margareten: Brunnenpassage zieht durch die Stadt

Bei sommerlichen Temperaturen ging am Dienstag der erste Auftritt der Theatergruppe „Salam Hawara“ außerhalb der Brunnenpassage über die Bühne. Weitere Auftritte folgen. MARGARETEN. Neugierige Blicke gibt es einige, als die rund 20 Schauspielerinnen und Schauspieler der Theatergruppe Salam Hawara mit ihrer mobilen Bühne am Dienstag, den 5. Juni, durch den Bruno-Kreisky-Park ziehen. Mit einer rollenden Badewanne und einem Fahrrad als Bühne interpretieren sie die griechische Sage „Orpheus und...

  • 18.06.18
Lokales
Maria Rösslhumer (re. neben dem Plakat) und ihr Team informierten Ende Mai in Margareten über die neue Initiative.
2 Bilder

StoP - Stadtteile ohne Partnergewalt

Gewalt in Partnerschaft und Familie sind auch heute keine Seltenheit. Margareten übernimmt mit einer neuen Initiative in Wien die Vorreiterrolle für "Stadtteile ohne Partnergewalt". MARGARETEN. Häusliche Gewalt ist nach wie vor ein Thema, über das Betroffene nicht gerne sprechen. Angst, Scham und Schuldgefühle spielen dabei eine große Rolle. Aber auch jene Menschen, die von Gewalt in einer Partnerschaft wissen oder bloß Verdacht schöpfen, sind häufig mit der Situation überfordert. Denn wie...

  • 11.06.18
Lokales
Ingrid Harant betreut Samtpfoten und gegebenenfalls auch andere Tiere.
2 Bilder

Erste Hilfe für Katzen

Ingrid Harant ist Tierärztin. Ihre Patienten sind vor allem Katzen, aber nicht ausschließlich. MARGARETEN. Im Wartezimmer, das auf die Margaretenstraße hinausschaut, wartet eine Überraschung: eine Schildkröte in der Katzenambulanz! "Mimi ist schon mehr als 45 Jahre alt – genau weiß ich es nicht", erklärt Ingrid Harant, die ebenso wie ihre tierische Kollegin im Aqua-Terrarium schon seit 20 Jahren Teil der Ersten Wiener Katzenambulanz ist – Harant allerdings als Tierärztin. Tierärztin des...

  • 04.06.18