Begrünung

Beiträge zum Thema Begrünung

Im Herbst wird der Baum durch Neupflanzungen ersetzt.
 1   2

Burggassenanger am Neubau
Ein Baum weg und sechs dazu

Nächste Etappe des Umbaus und der Begrünung des Burggassenangers. NEUBAU. Der sogenannte Burggassenanger ist die Seitenfahrbahn der Burggasse von Hausnummer 47 bis 53, gleich bei der Kreuzung mit der Kirchengasse. Weil die heutige U3-Station Neubaugasse in Zukunft zum Linienkreuz von U2 und U3 werden soll, sind auch in einiger Entfernung Umbauarbeiten an der Straßenoberfläche nötig – so auch am Burggassenanger: Die Nebenfahrbahn fällt zukünftig weg, stattdessen wird eine neue Nutzfläche...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Geht es nach der ÖVP Wieden, soll der Karlsplatz zum Naherholungsgebiet werden: weniger Beton, mehr Grünflächen und weniger Großevents.
 1

Mehr Grün, weniger Großevents
ÖVP Wieden will neues Konzept für den Karlsplatz

Die ÖVP Wieden will sich dem Karlsplatz annehmen. Klubobmann Johannes Pasquali fordert mehr Grünflächen, weniger Großevents und Videoüberwachung gegen Vandalismus. WIEDEN. In der vergangenen Bezirksvertretungssitzung sprach sich die ÖVP in einem Resolutionsantrag für weniger Groß-events auf dem Karlsplatz aus. Sowohl deren Anzahl als auch deren Ausmaß und Dauer sollen eingedämmt werden. "Der Karlsplatz und der Resselpark sollen der Naherholung dienen. Für die Anrainer bedeuten die vielen...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die nicht genutzte Parkgarage in der Deinhardssteingasse wird zur "Garage Grande – Raum für gutes Klima".
 1

Gemüse statt Abgase
Ideen für morgen in einer Garage von gestern

Ein leer stehendes Parkdeck wird für drei Jahre zwischengenutzt und den Ottakringern zugänglich gemacht. OTTAKRING. In der "Garage Grande" wird gemeinsam experimentiert und ausprobiert – und zwar jede Menge spannende Dinge rund um das Thema "Begrünung der Stadt". Der Startschuss dazu ist Anfang Juli gefallen. Die "Garage Grande" steht allen Interessierten immer donnerstags von 15 bis 19 Uhr offen. Das Team der Gebietsbetreuung Stadterneuerung (GB*) ist dann vor Ort und informiert über das...

  • Wien
  • Ottakring
  • Michael J. Payer
Ab September: Mehr Grün und Abkühlung ohne Konsumzwang ermöglichen die "Schwimmenden Gärten" am Donaukanal.
 3

Neue Freizeitoase am Donaukanal
Baustart für "Schwimmende Gärten" an der Kaiserbadschleuse

Baustart für neue Freizeitoase am Donaukanal: Bis September sollen die "Schwimmenden Gärten" fertig und die Kaiserbadschleuse begehbar sein.  INNERE STADT/LEOPOLDSTADT. Bereits vor fünf Jahren präsentierte Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) das Projekt "Schwimmende Gärten" am Donaukanal. Unstimmigkeiten mit dem Pächter inklusive Rechtsstreit sorgten jedoch für Verzögerungen. Nun ist es endlich so weit: Die Bauarbeiten für die neue Freizeitoase auf der ehemaligen, denkmalgeschützten...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Die Margaretner wünschen sich beim partizipativen Budget mehr Begrünung, weniger Verkehr und den Ausbau des Radwegnetzes im Bezirk.
 2

Partizipatives Budget
Das wünschen sich die Margaretner für den Bezirk

Im Bezirksparlament Margareten wurden die Vorschläge der Anrainer aus dem partizipativen Budget thematisiert. MARGARETEN. Das Bezirksparlament tagte in einer Sondersitzung zum partizipativen Budget (die Hintergründe dazu lesen Sie hier). 118 Anträge wurden zur Abstimmung gebracht. Bei 72 handelte es sich um Ideen der Margaretner, um den Bezirk lebenswerter zu gestalten. Die SPÖ hatte bereits im Vorfeld deutlich gemacht, die Vorschläge der Bürger nicht mehr wie bisher mit allen Fraktionen...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die Begrünung der Hausfassaden ist einer der Vorschläge, der beim Ideenbazar vorgestellt wird.
 1   4

Ideenbazar der Lokalen Agenda
Die Favoritner gestalten ihren Bezirk

Lokale Agenda: Gemeinsam gegen Hitze, Staub und Trockenheit FAVORITEN. Die Auswirkungen des Klimawandels sind in der Stadt durch Hitze, Staub und Trockenheit besonders spürbar. Gerade Innerfavoriten ist in den heißen Sommermonaten einer zunehmenden Belastung durch die steigendenden Temperaturen ausgesetzt. "Umso wichtiger ist es, aktiv dagegen zu steuern und Begrünungsmaßnahmen zu fördern", so Katja Arzberger vom Team Lokale Agenda Favoriten. "Gemeinsam möchten wir Ideen für grünere,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Setzt sich für die Umgestaltung des Gersthofer Platzls ein: die Währinger ÖVP-Spitzenkandidatin Kasia Greco.
 7  1   2

Gersthofer Platzl
Neue Ideen für den Verkehrsknotenpunkt

Die Währinger ÖVP präsentiert ihre Vorschläge zur Umgestaltung des großen Verkehrsknotenpunkts in Gersthof. WÄHRING. Seit Langem wird im 18. Bezirk über das Gersthofer Platzl diskutiert. Ein Vorschlag der grünen Bezirksvorsteherin Silvia Nossek wurde im Jänner 2020 vom Finanzausschuss abgelehnt. Jetzt hat die Währinger ÖVP einen neuen Vorstoß zur Umgestaltung des Verkehrsknotenpunkts gestartet. Vor allem auf den täglichen Stau wird von Spitzenkandidatin Kasia Greco (ÖVP) ein besonderes...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Hundsturmpark Neu: Neben zusätzlichen Bäumen, Grünflächen und einem Wasserspiel, wird es für die Kinder neue Spielgeräte geben.
 2

Mehr Grün für Margareten
Die Neugestaltung des Hundsturmparks hat begonnen

Die Umgestaltung des Hundsturmparks war schon lange geplant. Trotz der Coronakrise hat die MA 42 nun mit den Bauarbeiten gestartet.  MARGARETEN. Der langersehnte Umbau des Hundsturmparks hat begonnen. Bereits im Vorjahr wurden durch die Bezirksvertretung Margareten die erforderlichen Budgetmittel beschlossen. Darüber hinaus wurden Fördermittel bei der Stadt Wien für ein Wasserspiel und weitere Baumpflanzungen lukriert. Der Hundsturmpark wird neben zusätzlichen Bäumen auch größere...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Ab 16. März geht die Bauphase der "Kühlen Meile" Neubaugasse in die nächste Runde.

Kühle Meile
Die Neubaugasse wird bepflastert

Mit der "Kühlen Meile" Neubaugasse bekommt der siebte Bezirk eine neue Begegnungszone. NEUBAU. "Grün, grüner, Neubau" lautet die Devise. Die nächste Runde der Bauarbeiten zur "Kühlen Meile" Neubaugasse starten. Denn am 16. März geht es so richtig los. „Die Neubaugasse wird entsiegelt und gepflastert. Danach wird sie mit Sand verfugt, damit das Wasser versickern kann“, heißt aus dem Büro der Bezirksvorstehung. Die bz hat alle Informationen, was wann und wo passiert. Bauphase bis...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Rubina Kaiser und Katharina Sauermann (v.l.) wollen den Schwarzenbergplatz begrünen und so abkühlen.
 2  2

Klimakrise in Wien
Kühler Prachtboulevard am heißen Schwarzenbergplatz

2019 war der Schwarzenbergplatz heißester Platz Wiens. Zwei Architekturstudentinnen wollen das ändern. INNERE STADT/LANDSTRASSE/WIEDEN: "Mehr als 20.000 Menschen durchqueren den Schwarzenbergplatz täglich mit Öffis", so Katharina Sauermann. Trotzdem bietet er keine angenehme Atmosphäre, im Gegenteil: "2004 wurde er zum Durchbrausen für Autos umgebaut, so ist der einst von der Bevölkerung geschätzte Platz heute eine Betonwüste ohne einen einzigen Baum." Beim bz-Lokalaugenschein fahren...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Die "kühle Meile" entlang der Zieglergasse wird im Frühjahr in ihrem grünen Glanz erstrahlen.
 1

Begegnungszone und kühle Schule
Das tut sich 2020 am Neubau

Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) verrät, was die Neubauer im neuen Jahr erwartet. NEUBAU. Wie geht es mit dem Sophienspital im neuen Jahr weiter? MARKUS REITER: Im ersten Halbjahr werden die Bewohner regelmäßig eingeladen und informiert, wie es mit dem Architektur- und Bauträgerwettbewerb weitergeht. Parallel sind wir mit der Stadt Wien wegen einer Ganztagsvolksschule und Gemeindewohnungen in Verhandlung. Und was genau passiert mit dem Park am Areal des Sophienspitals? Dazu wird...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Das Sophienspital begleitete Bezirksvorsteher Markus Reiter seit Beginn seiner Amtszeit.

Rückblick auf Neubau
Ein grünes Jahr geht zu Ende

Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) lässt das Jahr 2019 gemeinsam mit der bz Revue passieren. NEUBAU. Anfang des Jahres verriet Markus Reiter (Grüne), welches Projekt sein liebstes ist: die Zieglergasse. Mit Ende des Jahres wird nun die Fertigstellung der "kühlen Meile" gefeiert. Doch auch neben dieser Klimamaßnahme hat sich heuer einiges im Bezirk getan: Von Baumpflanzungen, Ideensammlungen zum Areal des Sophienspitals bis hin zu Begegnungszonen. Zwei Jahre ReiterIm November 2019...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Geht es nach der FPÖ, sollen am Schwendermarkt Wassersäulen und Bodendüsen im Sommer für Abkühlung sorgen.

Bänke, Grünraum und Kinderarmut
Die wichtigsten Themen aus der Bezirksvertretung Rudolfsheim

In der vergangenen Sitzung des Bezirksparlaments in Rudolfsheim-Fünfhaus wurde über einige Anträge abgestimmt. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen: Die Grünen brachten einen Antrag zur sogenannten "Ritzenbegrünung" ein, der mehrheitlich angenommen wurde. Damit sollen im Bezirk Spalten zwischen Gehsteigen und Mauerwerk bepflanzt werden. Ein Antrag der Grünen auf eine ganzjährige Wochenendöffnung der Sportanlage im Auer-Welsbach-Park wurde dem Umweltausschuss zugeteilt.Eine längere...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Elisabeth Schwenter
Eine Fahrspur weniger stadtauswärts und eine "Begegnungszone Praterstraße" sind unter anderem geplant.
 18  4

Pläne für die neue Praterstraße
Gibt's in der Praterstraße bald eine Fahrspur weniger?

Praterstraße Neu: Geplant sind breitere Radwege, eine Begegnungszone und eine Fahrspurreduktion. Der Umbau soll bereits im Sommer 2020 beginnen. LEOPOLDSTADT. Veränderungen der Praterstraße werden in der Leopoldstadt schon seit mehreren Jahren diskutiert. Was der ehemalige Bezirksvorsteher Karlheinz Hora (SPÖ) 2016 verhindern wollte, soll nun Realität werden: Zwischen der Aspernbrückenstraße und dem Praterstern soll die Praterstraße stadtauswärts um eine Fahrspur verringert werden....

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Eine 40-jährige Baum- und Bodenbegrünung wie in der Stromstraße sind nicht sofort und überall umsetzbar, so Bezirksvorsteher Hannes Derfler.
  2

Klimaschutz Brigittenau
Vorrang für Bäume im 20. Bezirk

Die Brigittenau soll zukünftig grüner werden. Mögliche Maßnahmen dafür werden überprüft. BRIGITTENAU. Auch wenn wir aktuell kein Problem mit Hitzetagen haben, ist das Thema Klimawandel in der Brigittenau präsent. Weite Teile des 20. Bezirks, besonders die Altbauviertel, zählen durch die dichte Verbauung und das fehlende Grün zu den städtischen Hitzeinseln. Um den Folgen des Klimawandels entgegenzuwirken, haben alle Bezirksparteien nun einen gemeinsamen Antrag an die Dienststellen der...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Sabine Krammer
Die Bezirksvorstehung Neubau (r.) hat beim Verkehrsplanungsbüro Komobile (l.) eine Studie über die Parkraumbilanz im Bezirk in Auftrag gegeben.
  2

Parkraumbilanz Neubau
100 Euro für einen Garagenstellplatz ab 2020

Wie viele Bewohner Neubaus haben ein Parkpickerl und besitzen demnach ein Auto? Und wie viele Parkmöglichkeiten gibt es eigentlich im Bezirk? Im Auftrag des Bezirks hat das Verkehrsplanungsbüro "Komobile" eine Parkraumbilanz ausgearbeitet. NEUBAU. Mit dem Bau der "Kühlen Zone Neubau" entstehen Begegnungszonen und Begrünungsmaßnahmen. Dafür braucht es Platz – und zwar den öffentlichen Raum. Das führt zu einem Defizit an Parkplätzen. Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne) und Romain...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Stadt und Bezirk setzten gemeinsam ein Zeichen.

Grabnergasse
Vier weitere Bäume für Mariahilf

Vier neue Bäume wurden in der Grabnergasse auf der Höhe der Hausnummer 8 bis 16 aufgestellt. MARIAHILF. Der 6. Bezirk ist einer der am dichtest verbauten Bezirke Wiens. Dennoch hält er seit Anfang Oktober die Plakette zum "Klimabündnis-Bezirk" in den Händen. Hiermit verpflichtete man sich freiwillig, die Klimabündnis-Ziele umzusetzen. Dazu zählen zum Beispiel die Verringerung der Treibhausgas-Emissionen und die Durchführung von Klimaschutzaktivitäten mit Beteiligung der Bürger. Die...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
So soll das neue KaDeWe samt Hotel bald aussehen.
 1  6   5

Mariahilfer Straße
So wird das neue Kaufhaus im alten Leiner aussehen

Der Architektenwettbewerb um den Neubau des alten Leiner-Gebäudes auf der Mahü ist beendet: Rem Koolhaas' niederländisches O.M.A.-Architekturbüro reichte das Siegerprojekt ein. NEUBAU. An der Ecke Mariahilfer Straße/Karl-Schweighofer-Gasse bleibt (fast) nichts, wie es war: Anstelle des alten Leiner-Gebäudes entsteht dort ein neues "Kaufhaus des Westens" (KaDeWe) mit angeschlossenem Hotel, Gastrobetrieben und einem riesigen Dachgarten mit mehr als 1.000 Quadratmetern. Vier Architekturbüros...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Die Kletterburg steht derzeit in der Sonne. Das soll ein zusätzlicher Baum nun ändern.

Esterhazypark
Baum für Kinderspielplatz

Der Kinderspielplatz im Esterhazypark wird rege genutzt. Um ihn noch attraktiver zu machen wurde nun die Aufstellung eines Baumes beschlossen.  MARIAHILF. In der Bezirksvertretungssitzung vergangene Woche wurde der Antrag der Grünen – die Aufstellung eines Baums im Esterházypark einstimmig beschlossen. Der Baum, der für mehr Schatten auf dem Spielplatz, vor allem auf der Kletterburg, sorgen soll, wird neben dem Eingangsbereich gepflanzt. Der Eingangsbereich selbst muss frei bleiben, um...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Die Temporeduktion auf 30 km/h bringt einige Vorteile mit sich. Aktuell hängt sie noch in der Warteschleife.

Verzögerung am Neubau
Tempo 30 steht im Stau

Die flächendeckende Temporeduktion am Neubau gilt als wichtiger Schritt zu mehr Klimaschutz. NEUBAU.  "Bessere Luft, weniger Lärm und mehr Sicherheit", lautet das Motto am Neubau, wenn es um die Temporeduktion geht. Diese Wünsche befinden sich derzeit jedoch in der Warteschleife. Denn die geplante Beschränkung im gesamten siebten Bezirk auf 30 km/h verzögert sich. Grund dafür ist das Behördenverfahren, welches aktuell läuft. Ziel ist aber eine Umsetzung im Herbst. Forderung nach...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Bis vor kurzem war die Fassade der MA-48-Zentrale saftig grün. Ein Großteil der rund 17.000 Pflanzen ist nun vertrocknet.

MA 48
Trotz des Wassermangels soll die Grünfassade nicht kaputt sein

Trotz des technischen Gebrechens der Bewässerungsanlage soll die Fassadenbegrünung der MA 48 instand sein. MARGARETEN. Wer kennt sie nicht, die begrünte Fassade der Zentrale der MA 48 – Abfallwirtschaft an der Ecke Margaretengürtel/Einsiedlerplatz. Vor bald zehn Jahren startete die Planungsphase zu dem Pilotprojekt von "GrünstattGrau". 17.000 Pflanzen auf 850 Quadratmetern Ziel war es, den Ziegelbau aus den 60er-Jahren, der über keinerlei Wärmedämmung verfügte, im Zuge eines...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Ein trostloses Bild an der Ecke Gassergasse/Laurenzgasse.
 1  1   2

Leere Baumscheiben
Betonwüste statt neuem Grün in der Gassergasse

Seit Monaten sind die Baumscheiben in der Gassergasse ohne Bepflanzung. Das regt vor allem Anrainer auf. MARGARETEN. Bäume, Sträucher und Blumen sind schön anzusehen und bieten Nahrung und Lebensraum für eine Vielzahl an Tieren. Vor allem aber verbessern Pflanzen die Luftqualität und kühlen die Umgebung. Die vergangenen Sommer waren bereits jene mit den höchsten Temperaturen in Wien seit Beginn der Messaufzeichnungen. Wie die Hitze-Karte zeigt, die von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Vier Wochen lang machen die Wanderbäume Halt auf der Wieden und begrünen das Grätzel.
 1

Lokale Agenda
Gießpaten für Wiedens Wanderbäume gesucht

Ein Projekt für mehr Grünflächen in Wien, die Wanderbaum-Allee, kommt auf die Wieden. WIEDEN.Von 29. August bis 26. September machen die neun Wanderbäume Halt in der Phorusgasse und begrünen das Grätzel. Damit sich auch weiterhin jeder an den Bäumen erfreuen kann, benötigen diese Pflege.  Gießpaten gesucht Die Lokale Agenda sucht dafür noch Gießpaten. Die regelmäßige Bewässerung wird durch den zum Brunnen umgebauten Hydranten in der Phorusgasse erleichtert. Mühsames Schleppen der...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Ab August wird die Zieglergasse umgebaut. Das Ziel: die gefühlte Temperatur dort um rund fünf Grad senken.
  2

Kühle Meile Zieglergasse
So kühl wird’s am Neubau

Damit die Hitzetage für die Neubauer erträglicher sind, setzt der Bezirk auf grüne Maßnahmen. NEUBAU.  Die beste Abkühlung im Sommer ist eine kühle Meeresbrise, ein leichter Windzug, kaltes Wasser und Schatten. Am Neubau ist man von einer Meeresbrise zwar weit entfernt, von der Abkühlung jedoch nicht. Denn ab 19. August beginnen schon die Umbauarbeiten zur "kühlen Meile" in der Zieglergasse. Mit kühlenden Elementen, heller Pflasterung und natürlicher Beschattung werden ab sofort die hohen...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.